In Australien gibt es eine weitere Lockerung, welche die Vorbereitung auf Reisen in das Land künftig deutlich erleichtern wird.

Australien verkündet knapp zwei Jahre nach der Corona-bedingten Schließung der Grenzen einen neuen Schritt in Richtung Normalität. Die Testpflicht vor Abreise, die bereits in der Vergangenheit gelockert worden war, entfällt nun gänzlich, so executivetraveller. Was fortan gilt und welche Regeln vorerst erhalten bleiben, zeigen wir Euch im folgenden Artikel.

Keine Testpflicht mehr vor Reiseantritt

Nach vorheriger Ankündigung geht Australien am heutigen Montag, den 18. April, einen lange erwarteten Schritt zurück in Richtung mehr Normalität beim Reisen. Nachdem sich das Land vor etwas mehr als zwei Jahren im Zuge des Ausbruches der Corona-Pandemie gänzlich vom Tourismus abgeschottet hat, folgten seitdem einige Öffnungsschritte, um wieder internationale Besucher anzulocken. Zunächst erweiterte Australien nach der ersten touristischen Wiedereröffnung die PCR-Testpflicht vor Einreise auf die Möglichkeit der Wahl zwischen einem solchen und eines Antigen-Schnelltests. Doch auch dieser ist nun nicht mehr nötig, denn ab heute entfällt die Testpflicht vor der Einreise nach Australien gänzlich.

Opernhaus in Sydney, Australien
Die Einreise nach Australien wird durch den Wegfall der Testpflicht vor Abreise signifikant erleichtert.

Damit macht auch Australien das, was momentan viele Länder tun – sie passen sich dem internationalen Lockerungskonsens im Bezug auf Corona-bedingte Reiseeinschränkungen an. Der australische Tourismussektor begrüßt die Entscheidung der Regierung, denn dieser hatte in dem Land durch die rigide Schließungspolitik besonders stark unter der Pandemie gelitten. Obwohl der Inlandstourismus bereits wieder hochgefahren wurde, war er allein nicht ausreichend, um eine der präpandemischen Konjunktur des australischen Tourismus auch nur im Ansatz ähnelnde Verfassung wiederherzustellen.

Welche Regeln gelten weiterhin?

Im Gegensatz zu anderen Ländern, in denen selbst die öffentliche Maskenpflicht fällt und somit auch Flüge ohne Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes wieder möglich sind, hält man in Australien weiter an der Maskenpflicht fest. So muss auch weiterhin auf Flügen in das Land eine medizinische Maske getragen werden.

Corona Reisepass Impfpass
Eine zweifache Impfung und das Tragen einer Maske ist weiterhin Pflicht.

Eine Quarantäne vor Ort ist zwar seit geraumer Zeit bereits nicht mehr nötig, jedoch muss bei Einreise immer noch ein Impfnachweis mit einem dort anerkannten Impfstoff vorgelegt werden. Australiens Gesundheitsminister Greg Hunt sprach dabei jedoch wörtlich von einer Pflicht, eine “zweifache Impfung” vorzuweisen. Eine Booster-Impfung ist für die Einreise demnach nicht notwendig. Auch die Notwenigkeit, die Digital Passanger Declaration vor Abflug auszufüllen, bleibt weiterhin bestehen.

Fazit zur Erleichterung der Einreise nach Australien

Mit dem Wegfall der Testpflicht vor Abreise erleichtert Australien allen internationalen Reisenden den Aufwand für die Vorbereitung ihrer Reise deutlich. Somit muss man sich vor dem Abflug lediglich um das Ausfüllen einer Einreiseerklärung kümmern. Es bleibt abzuwarten, ob Australien weiter auf dem Lockerungskurs bleiben wird – die sukzessive Abschaffung von Einreisequarantäne und Testpflicht vor Ankunft im Land lässt jedoch auf weitere Erleichterungen in der Zukunft hoffen.

Autor

Seitdem Sandro mit nur einem Jahr seinen ersten Langstreckenflug antrat und danach 6 Jahre lang im Ausland aufwuchs, war er von Reisen begeistert. Heute ist er immer auf der Suche nach der nächsten Möglichkeit, in einen Zug oder ein Flugzeug zu steigen, neue Orte und Personen kennenzulernen und seinen Horizont zu erweitern.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.