Australien bleibt strikt: Noch für rund 60 Monate sollen die Quarantäneregelungen für ankommende Reisende in Australien bestehen bleiben. Sogar Epidemiologen zeigen sich ob der Pläne verwundert.

Australien war mit Beginn der Corona-Krise eines der strengsten Länder im Umgang mit der Pandemie. Wurden die strikten Maßnahmen wie die absolute Grenzschließung anfangs nicht selten noch als vorbildlich bezeichnet, sind die Ansichten inzwischen andere. Und doch hält Down Under weiter an diesen fest. Und nicht nur das, setzten die Australier sogar nun noch einen drauf: So sollen die Quarantänemaßnahmen gar noch gute fünf Jahre in Kraft bleiben, wie Loyalty Lobby berichtet.

Epidemiologen widersprechen Australiens Plänen

Wie australische Medien berichten, könnte die Quarantänepflicht für Reisende in Down Under noch bis in die Mitte der 2020er Jahre bestehen bleiben. Genauer gesagt plant die dafür zuständige Behörde „The Northern Territory’s Department of Infrastructure, Planning and Logistics“, die Quarantäneverordnung for ankommende Reisende noch weitere 60 Monate beizubehalten. Demnach sei die in den Northern Territories beheimatete und für den Großteil der Ankünfte verantwortliche Behörde mitgeteilt worden, dass das Quarantäne-Center bis in die Mitte der 2020er Jahre offen bleiben soll.

Australien Stufenplan
Australien bleibt weiterhin sehr streng im Umgang mit der Pandemie.

Dabei veröffentlichte Australien erst vor kurzem einen Stufenplan zur Rückkehr des Tourismus. Der Notwendigkeit einer Verlängerung der Quarantäneregelung um gute fünf Jahre widersprechen Epidemiologen. Jedoch seien zwei oder auch drei weitere Jahre durchaus denkbar, beziehungsweise auch notwendig:

Five years seems a bit long, We will probably need them for another two to three years but five years? I don’t know.

Professor Peter Collignon, Australian National University gegenüber news.com.au

Neuseeland geht einen anderen Weg

Ganz anders sehen die Aussichten dagegen beim Nachbarn Australiens, Neuseeland, aus. Die „Kiwis“ planen bereits im kommenden Jahr eine Öffnung ihrer Grenzen für ausländische Besucher und Reisende. Als sich das Coronavirus Anfang des vergangenen Jahres rasant ausbreitete, beschloss Neuseeland die Landesgrenzen ebenfalls vollständig zu schließen. Somit ist eine Einreise seit nun mehr als einem Jahr ausschließlich neuseeländischen Staatsbürgern und Menschen mit Wohnsitz innerhalb des Landes möglich.

Neuseeland
Neuseeland verabschiedet sich langsam vom „australischen“ Weg.

Nun verkündete die Regierung vor kurzem bereits in wenigen Monaten, Anfang 2022, von diesen strikten Plänen abzuweichen und die Grenzen erneut zu öffnen. Als Grund für diesen überraschenden Schritt gibt Ministerpräsidentin Jacinda Ardern den guten Fortschritt der landesweiten Impfkampagne an. Diese laufe denn auch besser als zunächst erwartet, sodass allen Neuseeländern bereits im September die Möglichkeit zur Impfung offeriert werden könne. Ursprünglich war dies erst für den Winter erwartet worden.

Fazit zur Beibehaltung der Quarantäneregelung in Australien

Australien zeichnete sich seit Beginn der Pandemie durch besondere Strenge im Umgang mit dieser aus. Zunächst noch dafür bewundert, zeigen sich doch immer mehr Beobachter verwundert ob der Fortführung der strikten Maßnahme Down Unders – nicht zuletzt die Australier selbst. Nun setzt die australische Regierung nun noch einen drauf und verkündet, dass die Quarantäneregelungen sogar bis in die Mitte der 2020er Jahre beibehalten werden sollen. Das ist nicht weniger als ein weiterer Schlag ins Gesicht der australischen Tourismus-Industrie und sogar Epidemiologen zeigen sich ob der Pläne überrascht.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Vielleicht muss man dann seine „Quarantäne“-Reisezeit in Neuseeland verbringen, weil es fraglich ist, ob Australien auch gegenüber Neuseeland diese rigide Abschottung durchhalten kann.

  • Meine durchgeplante Reise nach AUS von 2020 erst in 4 -5 Jahren ?! Da liegt dann die Tourismusindustrie völlig am Boden und Qantas wird es wohl dann nicht mehr geben !
    >>> Was Anderes / Frage an die Fachleute: Ich will im Februar 2022 eine auch bereits zweimal verschobene Riese nach SÜDAFRIKA antreten . Was meint Ihr dazu ? Kann man das riskieren, jetzt Flüge zu buchen und weiß jemand Einzelheiten, ob das wirklich entspannt werden kann ?

    • Hallo Geerd,
      ich würde das einfach weiterhin beobachten und auf jeden Fall erstmal abwarten. Vielleicht werden die Bestimmungen ja doch noch gelockert – zumindest hoffe ich es!
      Ich denke, riskieren sollte man da zunächst lieber nichts.
      Viele Grüße

Alle Kommentare anzeigen (1)