Vollständig Geimpfte sollen nun schon Ende Februar wieder nach Australien einreisen dürfen. Einschränkungen dürfte es dabei dennoch weiterhin geben.

Auf einmal ging doch alles ganz schnell. Vor wenigen Tagen berichteten wir noch von den Öffnungsplänen Australiens bis Ostern, nun öffnet das Land seine Grenzen bereits in zwei Wochen. Dabei gilt vor allem der Nachweis einer vollständigen Impfung als Voraussetzung, wie unter anderem die Tagesschau berichtet. Die einzelnen Bundesstaaten warten jedoch mit unterschiedlichen Bestimmungen.

Schneller Öffnungsplan – zu schnell?

Bereits in der vergangenen Woche berichteten vermehrt Medien von den Öffnungsabsichten Australiens. Laut diesen Plänen sollten die Grenzen spätestens im April geöffnet werden. Ein konkreter Termin konnte dabei aber noch nicht genannt werden, ein Termin vor Ostern wurde angestrebt. Die Öffnung der Grenzen hing vor allem auch von der weiteren Ausbreitung der Virusvariante Omikron und dem Rat der verschiedenen Experten ab. Trotz der bisher eher wagen Öffnungspläne, steht nun jedoch der Termin zur Öffnung der Grenzen fest. Australien wird bereits am 21. Februar wieder Touristen und Geschäftsreisende empfangen.

Wenn Sie doppelt geimpft sind, freuen wir uns darauf, Sie wieder in Australien begrüssen zu dürfen.

Scott MorrisonPremierminister von Australien (SRF.CH)

Die Einreise nach Australien soll dann jedoch ausschließlich doppelt geimpften Reisenden vorbehalten sein. Eine Auffrischungsimpfung, auch als Booster-Impfung bekannt, wird dabei jedoch nicht vorausgesetzt. Personen mit Aufenthaltsgenehmigung, die jedoch nicht vollständig geimpft sind, benötigen weiterhin eine Ausnahmegenehmigung zur Einreise. Alle Reisenden sind zudem dazu angehalten, einen negativen Corona-Test vor Abflug vorzulegen. Dafür reicht entweder ein PCR-Test maximal 72 Stunden vor Abflug oder ein Antigen-Schnelltest maximal 24 Stunden vor Abflug aus. Reisende sollten sich jedoch mit den Regularien des jeweiligen Bundesstaates vertraut machen.

Queensland, Australien

Die verschiedenen Bundesstaaten und Territorien des Landes werden nämlich weiterhin unterschiedliche Regeln anbringen. Das betrifft vor allem die Obergrenzen für internationale Ankünfte. So legt jeder Bundesstaat eine individuelle Obergrenze pro Tag fest. Das Prozedere findet auch in einigen anderen Ländern, vor allem im asiatischen Raum, Anwendung. Anders geht jedoch Neuseeland vor. Die Regierung um die Gesundheitsministerin des Landes bereitet aktuell den stufenweisen Öffnungsplan vor. Internationale Touristen dürfen demnach erst im Oktober wieder einreisen. Ausnahmen soll es jedoch für Reisende aus Länder geben, die am Visa Waiver Programm teilnehmen. Dazu gehört auch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Fazit zur Öffnung der Grenzen Australiens

Australien will nach knapp zwei Jahren wieder die Grenzen für internationale Reisende öffnen. Bis vor einer Woche war dies noch gar nicht absehbar, im Laufe der Woche verdichteten sich dann bereits erste Anzeichen auf eine Öffnung bis Ostern. Nun teilt die Regierung um den Premierminister mit, dass die Grenzen Australiens bereits am 21. Februar für vollständig Geimpfte öffnen werden. Zusätzlich bedarf es lediglich eines negativen Corona-Tests vor dem Abflug. Aufpassen müssen Reisende jedoch weiterhin auf individuelle Regeln der einzelnen Bundesstaaten. Ich selbst kann es aktuell noch kaum glauben, dass Australien wirklich schon die Grenzen in zwei Wochen öffnen wird. Der Öffnungsschritt Australiens wäre wohl auch ein wichtiges Signal in der Pandemie für die gesamte Welt.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)