Anfang des Jahres stellten wir Euch alle Fluggesellschaften vor, die im vergangenen Jahr den Flugbetrieb einstellen mussten. Das aktuelle Jahr ist noch keine zwei Monate alt, da bahnt sich bereits die nächste Airlinepleite des Jahres an.

Auf Air Italy folgt AtlasGlobal

Ein erster Paukenschlag zum Start der Woche. Die italienische Fluggesellschaft Air Italy gab bekannt, dass man mit sofortiger Wirkung den Flugbetrieb einstellen muss. Alle Flüge werden eingestellt, die Gesellschaft wird liquidiert. Die von Qatar Airways zu 49 Prozent gehaltene italienische Fluggesellschaft Air Italy verabschiedet sich vom Markt. Alle Flugzeuge bleiben mit sofortiger Wirkung am Boden und die Gesellschaft wird liquidiert.

Air Italy A330 4

Nun trifft es eine Billigfluggesellschaft aus der Türkei. Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate stellt AtlasGlobal den Flugbetrieb ein. Bereits im vergangenen Jahr musste die Airline den Flugbetrieb für einen Monat aufgrund von finanziellen Engpässen aussetzen. Für eine kurze Zeit flog die Airline wieder, strich allerdings bereits im Vorfeld alle europäischen Verbindung für den Sommerflugplan.

Türkische Medien berichten vom Aus der Airline

In den vergangenen Tagen führte die Fluggesellschaft mehrere Flüge durch. So flog die Airline unter anderem nach Bagdad und Teheran. Vor der erstmaligen Unterbrechung des Flugbetriebs bot der Low-Cost-Carrier unter anderem Flüge ab Hamburg und Düsseldorf an. Doch damit könnte jetzt Schluss sein. Sowohl CNN Türk als auch Hürriyet vermelden das Aus der Airline. Die Fluggesellschaft bittet ihre Mitarbeiter die Arbeit in den nächsten Tagen nicht aufzunehmen.

Atlas Global Airbus A320

Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht viel mehr bekannt. Es bleibt abzuwarten, ob AtlasGlobal von der Einstellung des Flugbetriebes ein zweites Mal erholen kann. Die mögliche Airline-Pleite dürfte besonders die Konkurrenz aus dem eigenen Land freuen. Sowohl Pegasus Airlines als auch Anadolu Jet, die Tochterfluggesellschaft von Turkish Airlines, könnten als die großen Gewinner aus der Pleite hervorgehen.

Fazit zum möglichen Aus von AtlasGlobal

Die angespannte finanzielle Situation bei AtlasGlobal ist ein offenes Geheimnis. Aufgrund der nicht vorhandenen Liquidität steht die Airline vor dem Aus. Die verbleibenden Flugzeuge soll bereits in naher Zukunft an die Leasinggeber zurückgegeben werden. Was sagt Ihr zur Pleite von AtlasGlobal? Seid Ihr in der Vergangenheit mit der türkischen Fluggesellschaft geflogen? Wenn ja, wie waren Eure Erfahrungen?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.