Guides

Alles zum Lufthansa Frequent Traveller Status

In diesem Guide wollen wir Euch kurz und übersichtlich alles Wichtige zum Lufthansa Frequent Traveller Status erklären. Wie qualifiziere ich mich für den Frequent Traveller Status? Wie lange gilt der Status? Welche Vorteile bekomme ich bei der Lufthansa und wie seht es bei anderen Airlines aus? All das wollen wir Euch in diesem Guide erklären!

lufthansa Airbus A320

Wie erreiche ich den Frequent Traveller Status?

Der Frequent Traveller Status ist das niedrigste Statuslevel bei der Lufthansa. Auf diesen Wegen erreicht Ihr den Status:

  • mit 35.000 Statusmeilen in einem Kalenderjahr
  • mit 30 Linienflügen mit Miles and More-Partnern in einem Kalenderjahr

Zum Erreichen des Status gilt immer das Kalenderjahr. Demnach müsst Ihr die 30 Segmente beziehungsweise 35.000 Statusmeilen bei der Lufthansa, Konzern-Airline sowie Star Alliance-Partnern sammeln. Der Sammel-Zeitraum liegt dabei immer zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember eines Jahres.

lufthansa airbus a320 landeanflug

Der Qualifikationszeitraum läuft immer vom 1. Januar bis zum 31. Dezember

Dabei solltet Ihr beachten, dass es sich bei der sogenannten “Silber Challenge“, also 30 Flügen innerhalb eines Kalenderjahres um eine Sonderregelung handelt. Ihr müsst dafür 3o einfache Flüge mit Lufthansa, Lufthansa Regional, Lufthansa Private Jet, Adria Airways, Air Dolomiti, der Austrian Airlines Group, Brussels Airlines, Croatia Airlines, Germanwings, Eurowings, LOT Polish Airlines, Luxair oder SWISS absolvieren. Flüge mit Star Alliance Partnern gelten für die Silber Challenge nicht.

luxair bombardier dash 8 q400 landeanflug

Auch bei Luxair könnt Ihr Segmente für die Silber Challenge sammeln

Wie verlängere ich den Frequent Traveller Status?

Der Frequent Traveller Status gilt wie alle Statuslevel der Lufthansa für zwei Jahre. Um den Status darüber hinaus zu verlängern, müsst Ihr in einem der beiden Jahre der Laufzeit wieder mindestens 35.000 Statusmeilen sammeln oder 30 Segmente absolvieren (die Silber Challenge wurde in den letzten Jahren als “Sonderregelung” immer wieder verlängert). Der Frequent Traveller Status kann zudem gegen eine Zahlung von 500 Euro verlängert werden. Zu beachten gilt allerdings, dass die Verlängerung in diesem Fall nur für ein Jahr gilt.

Welche Statusvorteile bietet der Frequent Traveller Status bei Lufthansa?

Den Frequent Traveller Status bei der Lufthansa erreicht Ihr bereits mit 30 Segmenten oder 35.000 Statusmeilen pro Kalenderjahr. Der Frequent Traveller Status entspricht innerhalb der Star Alliance dem Star Alliance Silber Status. Sobald Ihr das geschafft habt, erwarten Euch diese Vorteile:

  • unbegrenzte Meilengültigkeit
  • erhöhte Freigepäckmenge
  • exklusive Service-Hotline
  • bevorzugter Check-in
  • 25 Prozent mehr Meilen bei Miles and More Partner-Airlines
  • Zugang zu Business Class Lounges
  • Nutzung des Business Class Check-ins
  • Miles and More Kreditkarte mit reduzierter Jahresgebühr

Besonders relevant ist dabei sicherlich, dass Ihr mit dem Frequent Traveller Status zu Business Class Lounges der Lufthansa sowie deren Töchtern und ausgewählten Partnern habt. Dieser Vorteil des Status bei Lufthansa gilt in Verbindung mit Flügen mit einer der Miles and More Partner-Airlines (Lufthansa, Swiss, Austrian, Brussels, Croatia Airlines, LOT Polish Airlines, Adria Airways, Air Dolomiti und Luxair) sowie Flügen mit Eurowings und Germanwings, wenn mindestens der Smart Tarif gebucht wird. Zudem dürft Ihr bei ankommenden Langstrecken-Flügen mit der Lufthansa, Swiss oder Austrian in die Welcome Lounge.

Air Dolomiti

Die Status-Vorteile gelten auch bei Lufthansa-Töchtern wie Air Dolomiti

Darüber hinaus sind die unbegrenzte Meilengültigkeit sowie die erhöhte Freigepäckmenge (ein zusätzliches Gepäckstück) von Relevanz. Als Frequent Traveller dürft Ihr zudem am Business Class Check-in einchecken und könnt eine bessere Hotline bei Problemen nutzen. Auch die unbegrenzte Meilengültigkeit ist durchaus praktisch.

Welche Statusvorteile bietet der Frequent Traveller Status bei der Star Alliance?

Der Frequent Traveller Status bei Miles and More entspricht dem Star Alliance Silber Status. Dieser bringt leider nahezu keine Vorteile bei Airlines, die nicht zur Lufthansa-Gruppe gehören. Die offiziellen Vorteile des Star Alliance Silber Status sehen wie folgt aus:

  • Standby-Priorität
  • Wartelistenpriorität
  • teilweise Lounge-Zugang

Beide Vorteile bringen Euch im Prinzip nur dann etwas, wenn Ihr kurzfristige Tickets bucht oder mit einem überbuchten Flug zu kämpfen habt. Zudem gibt es bezüglich des Lounge-Zugangs eine Sonderregel. Auch auf Codeshare-Flügen sowie auf Flügen mit Star Alliance-Mitgliedern dürft Ihr in Lounges der Lufthansa Gruppe. Gibt es an einem Flughafen allerdings keine Lounge, die von einer Lufthansa-Airline betrieben wird, genießt Ihr auch keinen Lounge-Zugang.

singapore airlines airbus a380 gate SIN

Bei Flügen mit Singapore Airlines genießt Ihr mit dem Frequent Traveller Status kaum Vorteile

Immerhin genießt Ihr allerdings durch die schiere Größe der Lufthansa Gruppe und der Miles and More Teilnehmer Privilegien bei Lufthansa, Swiss, Austrian, Brussels, Croatia Airlines, LOT Polish Airlines, Adria Airways, Air Dolomiti und Luxair. Das heißt konkret: Wenn Ihr innerhalb von Europa mit einer Star Alliance Fluggesellschaft unterwegs seid, dürft Ihr Euch gewöhnlich auch auf echte Vorteile freuen. Vorsicht ist allerdings auf Codeshare-Verbindungen geboten. Die Lufthansa und ihre Partner verkaufen Codshare-Ticktes mit SAS und TAP Portugal. Auch wenn Euer Ticket einen LH-Code hat, allerdings von einer dieser beiden Airlines durchgeführt wird, genießt Ihr nur die Vorteile des Star Alliance Silber Status.

Fazit zum Lufthansa Frequent Traveller Status

Der Frequent Traveller Status ist zweifelsohne eine gute Möglichkeit, um Flüge mit der Lufthansa und ihren vielen europäischen Töchtern und Programmpartnern angenehmer zu gestalten. Dennoch ist das Fehlen von Vorteilen bei Star Alliance Partnern ein großer Nachteil. Es lohnt daher auch ein Blick über den Tellerrand. Je nach Flugverhalten ist der Star Alliance Gold Status, der deutlich mehr Vorteile in der ganzen Allianz bringt, gar nicht so schwer zu erreichen!

Weitere Guides zu Lufthansa Miles & More:

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

8 Antworten »

  1. Hallo Moritz,
    vielen Dank für deine Antwort.

    So ganz schlau werde ich daraus jetzt aber nicht, denn eigentlich ist überall nur von Kalenderjahr die Rede. Dass der Status jeweils bis Ende Februar gilt, höre ich gerade zum ersten Mal.

    • Hey Max, das Kalenderjahr ist immer nur für die Statusverlängerung, nicht für die Statusgültigkeit relevant. Der Status bei der Lufthansa gilt immer (bei allen Stufen) immer bis zum 28./29. Februar des Jahres nach dem eigentlichen “Ablauf”.

      Vielleicht wird es über diese Darstellung deutlicher:
      – Status erreicht im April 2018
      – Status gültig bis Februar 2021
      – Status-Verlängerung im Kalenderjahr 2020

      Das Regelwerk ist furchtbar kompliziert, aber du kannst dir den Status tatsächlich insgesamt bis zu 35 Monate mit der ersten Qualifizierung sichern.

  2. Hallo Moritz,
    zwei kurze Fragen zu deinem hervorragenden Beitrag:

    – Wenn ich von Januar bis April 30 Segmente abgeflogen habe, gilt der FTL dann ab 1.1. des nächsten Jahres oder noch bereits im angebrochenen Jahr?
    – Darf man als FTL die Priority-Lane der SiKo nutzen?

    Grüsse!

    • Hallo Max, vielen Dank! Der Frequent Traveller ist immer mindestens 24 Monate gültig und gilt sofort ab dem Erreichen der Schwelle. Wenn du den Status bis April 2018 erreichst, ist er sogar bis Februar 2021 gültig. Wenn du ihn dagegen bereits im Februar 2018 erreichen würdest, wäre er nur bis Februar 2020 gültig. Es gilt die Regel: Immer bis Februar und immer mindestens 24 Monate. Deshalb “lohnt” es sich immer besonders, den Status nach Februar, aber danach möglichst früh im Jahr zu erreichen.

      Die Fast Lane ist leider kein FTL-Vorteil, sondern gilt nur für Senatoren, HON, Flex Tickets sowie Business und First Class.

  3. Ich hab im ersten FTL Jahr wieder über 30 Segmente Gesammelt, leider scheint sich der Status dadurch nicht verlänger zu haben. Zumindest steht im MAMO Konto das der nur bis Feb. 2018 Gültig ist. Was den 2 FTL Jahren aus den ersten 30 Segmenten entsprechen würde. Habt ihr damit Erfahrung gemacht?

    Viele Grüße

    • Hallo Pascal, sind die 30 Segmente denn auch im Account ersichtlich? Also siehst du dort, dass alle 30 sogenannte qualifizierende Segmente sind? Sofern dem so ist, sollte sich der Status auch verlängern. Möglicherweise wird das einfach noch nicht angezeigt. Ich würde im Zweifel einfach mal kurz bei Miles & More anrufen, dort kann man das prüfen 🙂

  4. Schöner Beitrag, aber die Lounge Zugangsregeln stimmen so leider nicht! Man kann als FTL vor jedem Lufthansa/ Star Alliance und Codeshare Partner Flug die Lufthansa, Swiss und Austrian Business Lounges besuchen, auch bei Codesahre Flügen.

    Auch interessant ist, das man als FTL nach einem LH Langstreckenflug in die Welcome Lounge kann, was als Star Gold nicht erlaubt ist.

Kommentar verfassen