Taipeh ist die größte Stadt in Taiwan und eine der wichtigsten Metropolen in Asien. Doch lohnt sich ein Besuch von Taiwan wirklich und was muss man über einen Trip in die Stadt wissen? Unser ausführlicher City Guide klärt auf!

Dieser Guide ist Teil des Tripreports ‘Auf abgeschiedenen Wegen in Taiwan’. Informationen zur Buchung und eine Übersicht über alle Artikel findet Ihr im Intro!

Dadurch, dass ich einige Zeit in Taiwan verbringen konnte, habe ich mir über die Wochen ein recht variables Bild von Taipeh gemacht. Die Stadt wirkt im ersten Moment keineswegs so sehenswert wie andere asiatische Metropolen wie beispielsweise Bangkok oder Seoul. Doch wenn man erst einmal die schönen Orte gefunden hat, ist Taipeh definitiv ein empfehlenswertes Reiseziel. In diesem ausführlichen Guide zeige ich Euch , was es über Taipeh zu wissen gibt und warum sich ein Besuch meiner Meinung nach lohnt!

City Guide Taipeh  – wie komme ich hin?

Taipeh ist eines der wichtigsten Hubs in Asien, was primär an der starken Konkurrenz liegt. Schon heute haben mit China Airlines und EVA Air zwei auf der Langstrecke sehr präsente Airlines ihre Basis in Taipei-Taoyuan. In Zukunft kommt mit Starlux Airlines eine weitere Langstrecken-Fluggesellschaft dazu. Die Anbindung an die USA ist dabei besser als an Europa, allerdings gibt es auch ab Europa einige Direktflüge. EVA Air fliegt beispielsweise direkt ab Wien, China Airlines direkt ab Frankfurt. Zudem gibt es auch Direktflüge ab London, Paris und Amsterdam. Dazu kommen natürlich Dutzende Möglichkeiten von Deutschland mit einem Stop in Taipeh zu fliegen!

City Guide Taipeh  – was sollte ich gesehen haben?

Dadurch, dass ich mehrere Wochen Zeit hatte, um Taipeh kennen zu lernen, habe ich mir ein Bild verschiedenster Sehenswürdigkeiten gemacht. Besonders beliebt bei Touristen ist dabei sicherlich ein Blick auf das Taipei 101, zeitweise das höchste Gebäude der Welt.

Taipei Skyline

Doch nicht nur der beeindruckende Wolkenkratzer selbst, sondern die gesamte Gegend rund um dieses ist sehr interessant. Hier befinden sich zum einen einige administrative Gebäude die City Hall, zum anderen eine Aneinanderreihung an beeindruckenden Malls.

Taipei City HallXiangti Avenue Plaza Taipei

Wer Lust auf einen tollen Blick über die Stadt hat, kann sich für zwei Optionen entscheiden: Einmal gibt es im 38. Stock des Taipei 101 mit einem Starbucks, den man mit vorheriger Anmeldung (einige Tage) für eine bestimmte Zeit besuchen darf.

Starbucks Taipei 101

Zum anderen gibt es den sogenannten Elephant Mountain, auf den man etwa eine halbe Stunde zu Fuß braucht, allerdings ist der Weg sehr steil. Von oben hat man dann einen tollen Blick über die Stadt.

Elephant Mountain TaipeiElephant Mountain Taipei View 3

Ebenfalls nicht weit weg vom Taipei 101 ist die Sun Yet Sen Memorial Hall, eines der wichtigsten historischen Monumente der Stadt in Fernost.

Sun Yat Sen Memorial Hall Taipei

Im “alten” Stadtzentrum von Taipeh gibt es noch einige weitere interessante Sehenswürdigkeiten. Besonders sehenswert ist meiner Meinung nach der Liberty Square, auf dem sich die Chiang Kai Shek Memorial Hall genauso wie das Nationaltheater und die Konzerthalle befinden.

Liberty Square TaipeiChiang Kai Shek Memorial Hall Taipei 2National Concert Hall Taipei 2

Nicht weit von hier ist außerdem der Präsidentenpalast zu finden, auch nicht weit weg ist zudem das Red House, das als historisches Monument der Stadt gilt. Ebenfalls einen Blick wert ist das nicht weit entfernte National Taiwan Museum.

President Hall TaipeiThe Red House TaipeiNational Taiwan Museum

Mir hat auch der 2/28 Peace Park, einer von mehreren Parks in der Stadt, sehr gut gefallen.

228 Peace Park 2

Interessant ist an Taipeh, dass die Stadt an gleich mehreren Flüssen liegt, diese auf Grund der tektonischen Problematik (Erdbeben und Hochwasser) komplett hinter Mauern “versteckt” sind. Dadurch gibt es hinter den Mauern aber immer tolle Wege und Parks.

Longshan Riverside Park TaipeiKeelung River Taipei 3

Etwas weiter außerhalb des Stadtzentrums gibt es mit der Chiang Kai Shek Shilin Residence ein weiteres historisches Monument, das besonders durch den traumhaften Park drum herum überzeugt.

Chiang Kai Shek Shilin Residence Park 2Chiang Kai Shek Shilin Residence

Von hier aus würde ich einen knapp halbstündigen Spaziergang empfehlen, der einen unter anderem durch den beeindruckenden Shuangxi Park führt.

Shuangxi Park Taipei 3

Danach kommt man recht schnell zum National Palace Museum, vielleicht der Sehenswürdigkeit schlechthin. Der alte Palast ist heute ein Museum und bietet wechselnde Ausstellungen, aber schon von außen ist der Palast mit seinen kleineren Parks einen Blick wert.

National Palace Museum Taipei 4National Palace Museum Taipei Park

Ein Geheimtipp ist zudem noch das Lin An Tai Historical House Taipei, das im Norden der Stadt liegt und keinen Eintritt kostet. Hier finden sich einige historische Häuschen in einem schönen Park wieder – hier sieht man Taipeh aus einer ganz anderen Perspektive.

Lin An Tai Historical House Taipei 5Lin An Tai Historical House Taipei 8

Neben einem interessanten Park- und Kunstgelände in der Nähe dieses historischen Hauses habe ich noch eine letzte Empfehlung für Taipeh, die auch in jedem Reiseführer steht: Den Besuch von den verschiedenen kleinen Nachtmärkten, die viel Charme haben!

Markt Taipeh

In Taipeh bin ich gefühlt ein wenig hinein gewachsen. In den ersten Tagen wirkte die Stadt einfach ein wenig zu groß und unübersichtlich – doch mit ein wenig Zeit findet man viele tolle Ecken, charmante Gassen, tolle Märkte und freundliche Menschen. Meiner Meinung nach ist die Stadt definitiv einen Besuch wert, auch wenn man ein wenig Zeit einplanen sollte!

City Guide Taipeh  – wie komme ich in der Stadt herum?

In Taipeh gibt es einen relativ ordentlichen öffentlichen Nahverkehr. Die verschiedenen Metro-Linien bringen einen relativ flott von einem Ende der Stadt ins andere. Dadurch, dass die Stadt allerdings recht weitläufig ist und insgesamt “nur” sechs Linien hat, benötigt man hier und da auch zwingend einen Bus, um von einem Ort zum anderen zu kommen. Diese Busse kann man zwar auch ohne Chinesisch-Kenntnisse benutzen, es kann aber teilweise etwas komplex werden. Alternativ gibt es natürlich Taxis und auch die Möglichkeit Uber zu nutzen. Die Preise sind bei Weitem nicht so niedrig wie in China, allerdings auch nicht auf dem Niveau von Tokio. Zum Flughafen zahlt man beispielsweise zwischen 30 und 40 Euro für eine einfache Fahrt.

City Guide Taipeh  – welche Hotels können wir empfehlen?

Ich habe in Taipeh viele verschiedene Hotels kennen gelernt, musste aber auch lernen, dass das Preisniveau vergleichsweise hoch ist – besonders im Vergleich zu Städten wie Peking oder Shanghai. Gut gefallen haben mir persönlich das Grand Hyatt und auch das Shangri-La. Etwas günstiger und dennoch gut sind das DoubleTree Taipeh sowie das Kimpton Da’an Hotel.

Nicht komplett überzeugt war ich dagegen vom in die Jahre gekommenen Imperial Hotel und auch das Tango Hotel hat mich nicht begeistert. Ansonsten war ich noch im gut gelegenen Humble House sowie auch dem Hilton Taipeh, das allerdings in New Taipeh City und damit etwas weiter weg von der Innenstadt liegt. Besonders interessant ist sicherlich ein Blick auf reisetopia Hotels, denn wir können Euch einige der besten Hotels der Stadt mit exklusiven Vorteilen anbieten!

City Guide Taipeh – welche Zahlungsmittel können wir empfehlen?

In Taiwan kann man anders als in China problemlos mit Visa, Mastercard und American Express bezahlen, wenngleich die Amex-Karten keineswegs überall akzeptiert werden. Im Alltag könnt Ihr aber zumindest mit Visa und Mastercard fast überall bezahlen. Dennoch lohnt es sich auch auf eine Karte, die kostenfreie Abhebungen bietet, zu setzen, um für kleinere Shops oder Straßenmärkte auch Bargeld zu haben. Empfehlenswert sind hier und generell für Fernreisen allen voran die folgenden Kreditkarten:

  • GenialCard (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)
  • DKB Kreditkarte (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)
  • Santander 1plus Visa Card (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)

In allen internationalen Hotels könnt Ihr generell normal mit Kreditkarte bezahlen, weswegen wir auch zu einer Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr raten. Damit kommen neben der GenialCard, der DKB Kreditkarte und der 1plus Visa Card (allesamt kostenlose Kreditkarten) auch ausgewählte Premium-Kreditkarte in Frage. Hier wäre beispielsweise das Barclaycard Platinum Double eine gute Option, denn mit diesem bezahlt Ihr keine der oben genannten Gebühren und dürft Euch zudem auf eine Kreditkarte mit Versicherungsleistungen freuen, die bei einer Reise nach China ebenfalls wichtig sind. Eine Übersicht über alle guten Reise-Kreditkarten findet Ihr zudem in unserem Kreditkarten Vergleich!

City Guide Taipeh – Fazit

Der erste Eindruck einer Stadt ist nicht unbedingt immer der Richtige. Mit Taipeh konnte ich an meinen ersten beiden Tagen in der Stadt wenig anfangen. Dann habe ich allerdings immer mehr wirklich schöne Sehenswürdigkeiten und viele weitere charmante Ecken der Stadt gefunden. Besonders durch die vielen Grünflächen und den Mix zwischen Moderne und Historie ist Taipeh meiner Meinung nach sehr interessant und definitiv einen Besuch wert!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ich teile Deine Auffassung zu Taipei – es ist eine faszinierende Stadt, in die es mich seitdem ich 2004 zum ersten Mal besucht habe immer wieder zieht. Es ist eine gewachsene Stadt, die aber in den letzten Jahren noch einmal einen Schub gemacht hat und einige Teile sich doch stark verändert haben. Das Taipei Fine Arts Museum bietet übrigens oft einige tolle Ausstellungen asiatischer Künstler.

    • Hallo Jan, danke für deinen Kommentar – in der Tat hat Taipeh etwas Besonderes und wirkt weniger unnatürlich als viele andere Städte in Asien! Danke für den Tipp mit dem Museum, das merke ich mir 🙂

Alle Kommentare anzeigen (1)