Ab sofort könnt Ihr bei Hilton Punkte zwischen Accounts verschieben. Das sogenannte Points Pooling gehört zu vier Neuerungen im Programm von Hilton.

Hilton Alexandria Pyramids Golf Resort

Das Hilton Points Pooling wurde für den April angekündigt und ist nun auch endlich Realität geworden. Damit könnt Ihr ab sofort Hilton Punkte zwischen Accounts verschieben, was es Euch ermöglicht, mehr aus Euren Punkten herauszuholen.

Hilton Punkte zwischen Accounts verschieben – die Details

Die Neuerung bei Hilton Honors ist recht schnell erklärt. Ihr könnt ab sofort zwischen bis zu zehn Accounts Hilton Punkte hin und herschieben. Möglich ist das Verschieben von Punkten in Schritten von je 1.000 Punkten. Ihr könnt jedes Jahr maximal sechs Mal Punkte verschieben und erhalten. Jedes Mitglied kann den eigenen Account mit bis zu zehn andren verbinden.

Hilton Garden Inn Bali
Legt Ihr Punkte zusammen, kommt Ihr schneller an Freinächte

Zudem kann jeder Nutzer kann maximal 500.000 Punkte auf einen anderen Account transferieren und maximal 2 Millionen Punkte im Jahr erhalten. Für einen Punkte-Transfer ist es darüber hinaus notwendig, dass ein Account bereits mindestens 30 Tage besteht. Alle im Rahmen des Hilton Points Pooling verschobenen Punkte könnt Ihr grundsätzlich für alle beliebigen Zwecke nutzen.

Hilton Punkte zwischen Accounts verschieben – die Funktionsweise

Der Transfer von Hilton Punkten zwischen Accounts ist komplett kostenfrei. Zudem ist die Funktionsweise schnell erklärt. Ihr folgt einfach diesem Link und loggt Euch in Euren Account ein. Danach könnt Ihr andere Mitglieder durch die Kombination von Namen und E-Mail-Adresse einladen, Eurem „Pool“ beizutreten.

Conrad London St. James
Mit hohen Punktzahlen sind auch besonders attraktive Einlösungen möglich

Danach erhaltet Ihr eine Bestätigung per E-Mail. Der andere Nutzer erhält eine Anfrage per E-Mail und kann dieser mit einem Klick und dem Log-in in seinen Account zustimmen. Danach können die Hilton Punkte zwischen den Accounts unter den oben genannten Einschränkungen für das Points Pooling hin- und hergeschoben werden.

Hilton Punkte zwischen Accounts verschieben – der Sinn

Auf den ersten Blick mag der Sinn, Hilton Punkte zwischen Accounts zu verschieben nicht unbedingt für jeden ersichtlich sein. Doch gerade, wenn man auf mehreren Accounts, etwa innerhalb der Familie oder unter Freunden, nur wenige Punkte hat, kann das Verschieben durchaus Sinn ergeben. Besonders interessant sind bei Hilton Hotels für 5.000 Punkte, 10.000 Punkte oder 95.000 Punkte pro Nacht. Die interessantesten Optionen haben wir Euch auch in unserer Serie Punkteparadies vorgestellt:

Sinnvoll ist das das Points Pooling auch dann, wenn Ihr Eure Punkte auf einen Account mit Status verschiebt. In Deutschland erhaltet Ihr beispielsweise den Hilton Gold Status sehr einfach über eine Kreditkarte. Noch interessanter ist die Sache, wenn ein Hilton Diamond Status vorhanden ist. Übertragt Ihr die Punkte auf einen solchen Account, könnt Ihr bei Punkte-Buchungen auch Status-Vorteile wie Lounge-Zugang, Upgrades oder kostenfreies Frühstück nutzen.

Hilton Punkte zwischen Accounts verschieben – Fazit

Das neue Hilton Points Pooling ist eine durchaus attraktive Möglichkeit, um kleinere Punktestände zusammenzuführen. Auch der Transfer auf Accounts mit Status kann auf Grund der Statusvorteile bei Freinächten durchaus Sinn ergeben. Besonders, da sich die Einschränkungen in Grenzen halten, ist das neue Points Pooling von Hilton in der Branche einmalig!

Danke für den Tipp an onemileatatime.com!

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.