Stories

Tripreport: Auf Umwegen nach Mexiko City

Mitte Mai erhielt ich eine unscheinbare E-Mail mit dem Betreff  “Welcome to Mexico!”. Hintergrund war ein Workshop in Mexico City, auf den ich mich beworben hatte und für den ich anscheinend angenommen wurde! Nun stellte sich also die Frage – wie komme ich möglichst preiswert und angenehm nach Mexico City?

Landeanflug auf Mexiko City

Tripreport: Auf Umwegen nach Mexiko City – die Buchung

Flüge zwischen Hamburg und Mexico City zeigten Preise ab 1.400 Euro in Economy Class, was für mich keine Option war. Also hieß es abwarten und verschiedene Strecken ausprobieren. Wie der Zufall es wollte, gab es einen Tag später einen sehr guten Deal von TAP Portugal nach New York: Für 600 Euro gab es Paris-Lissabon-New York in Business Class zu buchen. Zwangsweise nötig war dabei eine Nacht in Lissabon, aber bei dem Preis war das für mich auch in Ordnung. Ich buchte also dieses Ticket mit etwas Flexibilität nach vorne und hinten, um noch von New York nach Mexiko fliegen zu können.

TAP Business Class Airbus A330

Für die Nacht in Lissabon fiel die Hotelwahl auf das Radisson Blu, das mit 80 Euro inklusive Frühstück preislich in Ordnung war und nah am Flughafen liegt. Nach einer freundlichen Mail wurde mein Zimmer sogar vorab in eine Junior Suite umgewandelt!

Zunächst musste ich von Hamburg nach Paris-Orly kommen. Der Flug von TAP war recht spät, ich hatte allerdings keine Lust mit Air France nach Paris Charles de Gaulle zu fliegen und den Flughafen zu wechseln, also sollte es eine Airline sein, die Orly anfliegt. Aus Hamburg fliegt easyjet direkt, hatte für meine Tage aber Preise um 200 Euro für Hin- und Rückflüge. Ich erinnerte mich, dass British Airways unter der Marke openskies Flüge zwischen Paris Orly und New York durchführt und deswegen auch von London nach Paris-Orly fliegt. Als Meilensammler, vor allem bei airberlin, erschien mir Hamburg-London-Paris für 150 Euro deutlich attraktiver.

British Airways A320

Nun musste noch das Teilstück von New York nach Mexiko gebucht werden. Auf der Strecke von immerhin fast sechs Stunden gab es zu dieser Zeit recht günstige Flüge von United. Ab 250 Euro gab es einen Economy Class Hin- und Rückflug, für 400 Euro gab es den Hinflug in First und den Rückflug in Economy. Ich entschied mich also für das gemischte Ticket und legte mir die Flüge so, dass meine Strecke New York-Houston-Mexiko City-New York wurde – dabei konnte ich beim Hinflug sowohl die internationale Business Class in der Boeing 767 als auch die regionale First Class in der Embraer RJ-175 testen.

United Boeing 767

Tripreport: Auf Umwegen nach Mexiko City – Fazit

So konnte ich für recht wenig Geld verschiedene Premium-Produkte testen, Lissabon und New York für je eine Nacht erleben und völlig ausgeruht bei dem Workshop ankommen. Es ist natürlich nicht jedermanns Sache, insgesamt elf Flüge auf sich zu nehmen, mir hat die Reise allerdings sehr viel Spaß gemacht und ich würde es jederzeit wieder buchen.

Die Teile des Tripreports im Überblick (in chronologischer Reihenfolge):

Viel Spaß beim Lesen! Bei Fragen zur Buchung oder zu einzelnen Teilen freue ich mich auf eine Nachricht unter moritz.stoldt@reisetopia.de, oder via meilenupgrade.de.

Moritz Stoldt

Seit Moritz herausgefunden hat, wie man Wege an eigentlich unerreichbare Ziele finden kann, ist er immer auf der Suche nach neuen, kreativen Methoden zum Erreichen von Reisezielen und Airline-Status. Auf reisetopia lässt er Euch daran teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz.stoldt@reisetopia.de!

Kategorien: Stories, Tripreports

Tags: ,

Kommentar verfassen