Seit mehr als einer Woche dürfen internationale Reisende wieder nach Australien. Nun folgt auch der zunächst zögerliche Bundesstaat Western Australia.

Nach einer gut zweijährigen Grenzschließung öffnete Australien dann doch schneller als erwartet wieder für internationale Reisende. Doch ein Staat war nicht ganz zufrieden mit den Rahmenbedingungen der Grenzöffnung und blieb zurückhaltend. Am 3. März öffnet nun aber auch Western Australia, wo die bei Reisenden beliebte Stadt Perth liegt, wieder für Touristen. Für den australischen Flag Carrier Qantas sind dies mehr als positive Nachrichten, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht.

Happy End nach einem komplizierten Neustart?

Vollständig Geimpfte dürfen bereits seit mehr als einer Woche wieder nach Australien einreisen. Doch nicht alle Bundesstaaten zeigten sich mit den Öffnungsplänen gleichermaßen einverstanden. Vor allem gab es Probleme hinsichtlich der Definition, was als vollständig geimpft gilt. Der Bundesstaat Western Australia wollte lieber noch ein wenig länger abwarten. Doch schon zum Zeitpunkt der australischen Grenzöffnung war klar, dass die Öffnung des letzten Bundesstaates nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen wird. Morgen ist es dann endlich so weit und auch Western Australia öffnet seine Grenzen.

Australia is now finally back together. This day has been a long time coming. It’s a terrific boost to West Australian tourism operators and businesses who will once again benefit from the influx of visitors from the east coast and beyond.

Qantas CEO Alan Joyce
Qantas

Nicht nur für die Menschen im Bundesstaat und die Reisenden ist dies eine wichtige Entwicklung – auch der australische Flag Carrier Qantas kann die Öffnung des gesamten Landes kaum noch erwarten. Bereits bei der Ankündigung der Grenzöffnung wurden dem Flugplan für März etwa 60 inneraustralische Verbindungen hinzugefügt, was etwa 40 Prozent der Kapazitäten des Vorkrisenniveaus entspricht. Perth wird dann wieder von Sydney, Melbourne, Brisbane, Adelaide, Cairns, Gold Coast, Canberra, Hobart sowie Darwin aus angeflogen. In den Zeiten des Lockdowns gab es gerade mal drei inneraustralische Qantas-Flüge pro Woche, die nach Perth gingen, was zeigt, welch großer Fortschritt hier gemacht wird und wie wichtig die Öffnung des Staates auch für den Tourismus ist.

Für die Einreise nach Australien müssen die Reisende eine zweifache Impfung mit einem anerkannten COVID-Impfstoff vorweisen können. Alle Reisenden sind zudem dazu angehalten, einen negativen Corona-Test vor Abflug vorzulegen. Dafür reicht entweder ein PCR-Test, maximal 72 Stunden vor Abflug, oder ein Antigen-Schnelltest, maximal 24 Stunden vor Abflug, aus. Reisende sollten sich darüber hinaus mit den Regularien des jeweiligen Bundesstaates vertraut machen.

Fazit zur Grenzöffnung Western Australias

Ab morgen sind endlich die Grenzen von ganz Australien wieder für internationale Besucher geöffnet. Das Datum war bereits seit längerem bekannt, dennoch ist die Freude umso größer, denn Western Australia zögerte bei der allgemeinen Grenzöffnung vor etwas mehr als einer Woche als einziger Staat. Nun kann es auch für den Tourismus in der Region wieder bergauf gehen, was vor allem den Flag Carrier Qantas freut.

Autorin

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.