Nach dem zweiten Lockdown und den Wintermonaten sehnen sich viele nach Lockerungen und Reisefreiheit. Eine Umfrage ergab nun, dass eine Mehrheit der Deutschen mit Flügen noch etwas warten will.

Urlaub ja, aber keine langen Flugreisen. Während sich viele Deutsche die Rückkehr zur Normalität mit entsprechender Reisefreiheit wünschen, ergab eine Umfrage des Marktforschungsunternehmens Dynata, die der Nachrichtenagentur Reuters vorliegt.

Deutsche wollen nach Entwarnung noch sieben bis zwölf Monate warten

Der Wintereinbruch hält Deutschland in diesen Tagen schwer in Atmen. Es kam in den letzten Tagen zu zahlreichen Unfällen, Ausfällen bei Bus und Bahn und gesperrten Autobahnen. Bei Minusgraden sehnen sich viele nach der Sonne und dem Sommer, auch hält der zweite harte Lockdown bereits seit Monaten an und geht es nach der Bundeskanzlerin soll dieser noch bis zum 1. März verlängert werden. Mehr wird jedoch das morgige Bund-Länder-Treffen bringen. Viele unter Euch werden es daher mit Sicherheit kaum erwarten können mit den ersten Lockerungen auch wieder eine Reise zu unternehmen. Jedoch können sich das, nach einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens Dynata, die der Nachrichtenagentur Reuters vorliegt, nur 3,3 Prozent der Befragten vorstellen. 2,5 Prozent der Befragten würden ein bis zwei Wochen nach den Lockerungen warten, ehe sie eine Flugreise antreten.

Lufthansa Mittelstrecke

Rund einen Monat würden circa 6,9 Prozent der Befragten warten. Der Großteil der Deutschen, die an der Umfrage teilnahmen, wollen sich jedoch deutlich mehr Zeit lassen, eher sie mit einem Flugzeug in den Urlaub fliegen würden. 15,1 Prozent der Deutschen wollen ein bis drei Monate warten und weitere sogar 15,8 Prozent vier bis sechs Monate. Derzeit sind Reisen und touristische Urlaube auch noch nicht denkbar, wie der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß, gestern nochmals untermauerte. Neben dem Trend zum lokalen Tourismus, in Deutschland, sieht er Urlaubsreisen erst ab Pfingsten. Im Sommer rechnet er aber mit entsprechenden Impf- und Testkapazitäten mit einem regelrechten Tourismusboom, von dem auch Pauschalreiseanbieter profitieren können.

Sommer soll Tourismus Aufschwung verleihen

Auch wenn sich nach der Umfrage eine Mehrheit der Deutschen keine Flugreisen unmittelbar nach Lockerungen vorstellen kann, hoffen vor allem die Pauschalreiseveranstalter wie TUI und Condor auf einen Reiseaufschwung im Sommer. Die Hoffnung auf erhöhte Reisenachfragen und mehr Freiheiten bekräftigte zuletzt auch Thomas Bareiß. Neben dem Inlandstourismus sieht er auch für Europa und beliebte Reiseziele, wie Ägypten, gute Chancen auf Reisen im Sommer. In Ländern, in denen die Inzidenzwerte unterschiedlich sind, können entsprechende Reisekorridore eingerichtet werden. TUI plant daher auch weiterhin mit 80 Prozent der Vorkrisenkapazität in den Hauptsaison-Monaten Juli, August und September.

35A0387F CC4C 41FD 9DE9 F6B95513DF5B 1 201 A

Das Marktforschungsunternehmens Dynata führte auch in Großbritannien diese Umfrage durch. Das Land war durch den Ausbruch der Corona-Mutation stark von dem Corona-Virus betroffen, wobei der aktuelle Inzidenzwert mit etwa 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen immer noch deutlich höher ist als in Deutschland. Auch hier plant mehr als die Hälfte der Bürger innerhalb der ersten sechs Monate nach der Coronakrise und mehr Normalität keine Reisen.

Fazit zur Flugbereitschaft der Deutschen mit den Lockerungen

Morgen wird erneut entschieden, wie es mit dem Lockdown weitergeht. Die Bundeskanzlerin sprach sich für eine Verlängerung bis Anfang März aus und auch wenn sich viele wieder eine Rückkehr zur Normalität wünschen, werden wir auf Urlaubsreisen wohl noch eine Weile warten müssen. Experten rechnen mit mehr Reisefreiheit erst zum Sommer hin, doch auch dann würde eine Mehrheit der Deutschen nicht sofort in den nächsten Flieger steigen. Die Umfrage machte deutlich, dass die meisten Deutschen bis zu sechs Monate nach den Lockerungen und der Rückkehr zur Normalität warten würden, ehe sie wieder weite Flugreisen planen.

Autorin

Seit sie 4 Jahre alt ist, reist Julia um die Welt und besucht gerne exotische Orte und weiße Strände. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Nebenbei studiert sie in Berlin Tourismusmanagement. Bei reisetopia möchte sie ihre Erlebnisse gerne mit Euch teilen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)