Die griechische Fluggesellschaft Sky Express hat beim europäischen Flugzeugbauer vier A320neo bestellt. Zwei weitere A320neo möchte die Airline leasen.

Die anhaltende Corona-Pandemie trifft die Luftfahrt weiterhin hart. Obwohl immer mehr tägliche Flüge durchgeführt werden, verlieren die Fluggesellschaften täglich sehr viel Geld. Aber nicht nur die Airlines leiden enorm, sondern auch die Flugzeugbauer wie Airbus und Boeing. Erstgenannter hat nun seit August wieder überraschend eine Bestellung erhalten.

Kreter möchten mit Neos expandieren

Die griechische Fluggesellschaft mit Sitz in Heraklion, der Hauptstadt Kretas, beschert Airbus die erste Flugzeugbestellung seit August. Damals hatte ein nicht genannter Käufer einen Airbus A320neo bestellt. Genau diesen Flugzeugtypen orderte nun auch Sky Express, wie Airbus am 14. Oktober bekannt gab. Damit zählt die kleine Airline, die im Jahr 2005 von einem ehemaligen Piloten von Olympic Airways gegründet wurde, nun zu Airbus’ Neukunden. Insgesamt vier Flugzeuge bestellte die Airline, deren Flotte bisher nur über sechs ATR-42 und fünf ATR-72 verfügt. Zudem least die Fluggesellschaft zwei weitere A320neo von der Aviation Capital Group. Beide Seiten zeigen sich erfreut über die bevorstehende Zusammenarbeit. Sky Express-Eigentümer Ioannis Grylos äußerte sich zu der abgegebenen Bestellung wie folgt:

Our cooperation with Airbus, through the acquisition of six brand new Α320neo aircrafts, meets our ambition to modernize our fleet and have our company transition to a new era. The combination of the most advanced technology along with the fuel efficiency that this type of aircraft offers, are elements that perfectly match the business planning of SKY express for a contemporary fleet that respects the environment and offers safe and quality services to its passengers.

airbus.com

Im Zuge dessen ist auch die Intension des Kaufes und die Zielsetzung klar formuliert. Sky Express möchte zukünftig mit den neuen A320neo eine neue Ära beginnen. Christian Scherer, CCO bei Airbus, verdeutlicht die Pläne der Airline:

It is good news that Sky Express has chosen the A320neo to expand its operations and destinations to an international European network. This is a bold step for the development of the airline and we are proud to contribute to that with the A320neo allowing for the best performance in terms of fuel burn, carbon emissions and noise as well as featuring a benchmark cabin.

airbus.com
A320neo SKY EXPRESS

Zum jetzigen Zeitpunkt agiert die Fluggesellschaft lediglich im Inland. Aktuell fliegt Sky Express so 34 Ziele in Griechenland an. Fortan möchte die Airline mit dem A320neo jedoch auch Destinationen in Europa bedienen, wenngleich das Unternehmen noch keine potenziellen Ziele bekannt gab.

Fazit zur A320neo-Order von Sky Express

Der Zeitpunkt der Bestellung mag ungewöhnlich wirken. Ich glaube, dass die Airline attraktive Konditionen von Airbus angeboten bekommen hat und nun ihre Flottenerweiterung trotz anhaltender Pandemie kostengünstig vorantreiben kann. Darüber hinaus kann Airbus nach langer Zeit seine Bücher mit einer Bestellung füllen. Eine Win-Win-Situation für beide Vertragspartner.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.