Geimpfte Deutsche dürfen seit heute wieder nach Singapur reisen. Allerdings gibt es dabei einige Dinge zu beachten, wie in der Veröffentlichung der Details zur „Vaccinated Traveler Lane“ deutlich wird.

Singapur macht den Weg frei für geimpfte Reisende und hat nun neue Details zu den Bedingungen für Reisen in den Stadtstaat bekannt gegeben. Diese fallen dabei recht streng aus, denn es gibt einiges zu beachten. Neben bis zu vier PCR-Tests, sind auch der Nachweis einer entsprechenden Versicherung und ausschließlich die sogenannten „VTL-Flüge“ zulässig, wie LoyaltyLobby berichtet. Die wichtigsten Bedingungen der „Vaccinated Traveler Lane“ erfahrt Ihr im Artikel!

Reisende müssen einige Bedingungen erfüllen

Nachdem Singapur jüngst ankündigte, geimpfte Reisende aus bestimmten Ländern wieder die Einreise zu gewähren, gibt es nun neue und genaue Details über diese „Travel Bubble“, die Deutschland mit einschließt. Bei der sogenannten „Vaccinated Traveler Lane“ (kurz: VTL), gibt es einige Bedingungen zu beachten, an die sich die deutschen Reisenden halten und beachten müssen. Dazu gehört etwa, dass die Reisenden einen vollständigen Impfschutz vorweisen können müssen – dieser gilt nach 14 Tagen nachdem die letzte Dosis verabreicht wurde. Akzeptiert werden die Präparate von Pfizer-BioNTech/Comirnaty, Moderna sowie die anderen von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gelisteten genehmigten Impfstoffe.

Singapur
Geimpfte Deutsche, die nach Singapur reisen, müssen einige Dinge beachten.

Zudem gilt eine Testpflicht, die ein negatives Testergebnis vor Abflug erfordert, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Bei der Einreise und nach der Einreise am dritten und siebten Tag des Aufenthalts, muss zusätzlich je ein weiterer PCR-Test absolviert werden, die im übrigen vorausbezahlt werden müssen. Alle Reisenden müssen zuvor den „Vaccinated Travel Pass“ (VTP) beantragen, welcher im Zeitraum zwischen sieben und 30 Tagen vor Einreise beantragt werden muss und ab dem 1. September möglich sein soll. Alle Besucher müssen zusätzlich ein ihrer Reisedauer entsprechendes Visa beantragen. Kurzzeitreisende müssen außerdem eine Versicherung mit einer minimalen Deckungssumme von 30.000 Singapur-Dollar (etwa 18.842 Euro) vorweisen, die auch für medizinische Behandlungen im Zusammenhang mit COVID-19 aufkommt. Zusätzlich muss die „TraceTogether“ App genutzt werden.

Singapore Airlines Sunset
Singapore Airlines bietet VTL-Flüge ab Frankfurt und München an.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass geimpfte Reisende ausschließlich mit den sogenannten „VTL-Flügen“ nonstop nach Singapur reisen dürfen, wie sie ab sofort von Singapore Airlines ab Frankfurt und München angeboten werden. Reisende müssen sich zuvor mindestens 21 Tage in Deutschland aufgehalten haben, um nach Singapur fliegen zu können. Alle weiteren und detaillierten Informationen über die Bedingungen einer Reise nach Singapur können diesem PDF entnommen werden.

Singapore Airlines bietet VTL-Flüge ab Deutschland an

Seit heute, dem 8. September, ist die Einreise für Deutsche wieder gestattet. Nachdem bereits im vergangenen Jahr vereinzelt Reisekorridore eingerichtet wurden, stellt diese Öffnung die erste Möglichkeit zur Einreise aus Deutschland dar. Bereits gestern ist der erste Direktflug von Singapore Airlines durchgeführt worden. Dabei ist der erste Flug von Singapore Airlines im Rahmen der Reiseauflagen am gestrigen Abend von Frankfurt nach Singapur gestartet. Dreimal die Woche, jeden Dienstag, Freitag und Sonntag, geht es unter der Flugnummer SQ325 von der Mainmetropole nach Singapur.

Dieser Abendflug wir dabei als sogenannter „VTL-Flug“ durchgeführt, wobei VTL für „Vaccinated Travel Lane“ steht. Der Vorteil: Reisende dieser Flüge können somit die Quarantäneregelungen Singapurs umgehen. Entsprechend dürfen ausschließlich geimpfte Reisende an Bord der durchführenden Flugzeuge. Unter der Flugnummer SQ25 bietet die Airline jedoch auch weiterhin einen Nicht-VTL-Flug ab Frankfurt an, der täglich angeboten wird. Ab München wird ab dem 8. September Flug SQ331 zum VTL-Flug umfunktioniert, der jeweils montags und mittwochs startet.

Fazit zu den Bedingungen für Reisen nach Singapur

Singapur hat sich für geimpfte Reisende aus Deutschland geöffnet. Damit einhergehen allerdings auch recht strenge Bedingungen, die deutsche Besucher des Insel- und Stadtstaates zwingend beachten müssen. Denn trotz eines vollständigen Impfschutzes, werden so etwa auch bis zu vier PCR-Tests verlangt. Daneben sind nur Nonstop-VTL-Flüge für die Geimpften zugelassen, die Singapore Airlines ab Frankfurt und München anbietet. Der erste Flug dazu ist bereits gestern von Frankfurt nach Singapur gestartet. Wen all dies jedoch nicht abschreckt, kann sich bei Einhaltung der Regeln wieder auf eine Reise nach Singapur freuen.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Millionen von Menschen in Deutschland wurden mit der Kreuzimpfung AstraZeneca und Biontec geimpft. Sie gelten in Deutschland und in der EU als vollständig geimpft. Aber leider noch nicht in Singapur. Laut der offiziellen Hotline in Singapur, werden diese nicht als vollständig geimpft gewertet und dürfen deshalb nicht mit der VTL Quarantänefrei in Singapur einreisen. Der deutschen Botschaft in Singapur ist diese Problematik bekannt. Diese versuchen noch diese Woche eine Einigung mit der Regierung von Singapur zu erreichen. Problematisch ist, dass diese Problematik in keinem Artikel erwähnt wird. Weder in offiziellen, noch in den Newslettern der Airlines. Ich z.B. habe schon einige Flüge für September gebucht, die ich jetzt ggf. wieder stornieren muss, weil ich “nur” eine Kreuzimpfung mit astrazeneca und biontech bekommen habe. Ein Schaden von mehreren tausend Euros drohen. Sowas ist echt ärgerlich. Diese Problematik sollte in jedem Artikel über dieses Thema erwähnt werden.

    • Ja das geht mir genauso..ich finde das ein absolutes Unding, da man sich seine Impfstoffe nicht aussuchen konnte und ich auf diese Kreuzimpfung sicherlich nicht scharf war und jetzt auch noch den “Schaden” beim Reisen habe.. Hoffentlich wird das bald überall akzeptiert. Das kanns ja echt nicht sein!

  • Den VTP kann man 7-30Tage v Abflug beantragen, die Genehmigung soll relativ schnell gehen. Glaube auch, dass die Abdeckung einer Reisekrankenversicherung bei SGD30000 (ca. €20000) liegen soll.

  • Vielen Dank für die Infos.
    Gibt es auch Informationen, wie es mit der Einreise mit Kindern unter und über 12 angedacht ist, hierzu finde ich keine Informationen.

    • Hey Sven, ich habe auf der offiziellen Seite Singapurs in den FAQs dazu etwas finden können (https://safetravel.ica.gov.sg/vtl/faq). Leider sieht es aber so aus, dass es keine Ausnahme für Kinder gibt und diese demnach nicht im Rahmen der VTL reisen können.

      Frage: I am fully vaccinated, but my child is not. Can my child and I travel together to Singapore under the VTL?
      Antwort: No, all travellers under the VTL need to be fully vaccinated.

      Liebe Grüße 🙂

  • Völlig daneben und viel zu aufwendig ist dieser Weg, um nach Singapur zu kommen. Wozu braucht es die Impfung, wenn man sich trotzdem so oft testen lassen muss. Da kann man auch für alle öffnen. Die wirklich Geschützten, die Genesenen, schauen hierbei mal wieder in die Röhre. Das ist der falsche Weg.

  • “…die ein negatives Testergebnis vor Abflug erfordert… Bei der Einreise und nach der Einreise am dritten und siebten Tag des Aufenthalts, muss zusätzlich je ein weiterer PCR-Test…”

    also ich komme da auf bis zu 4 Tests…

    • …und somit für mich ein Grund diesen Mist nicht mitzumachen! Vollständig Geimpfte aus Nicht-Risikogebieten sollten auch ohne diesen ganzen Test-Nonsense einreisen können. Ich glaube nicht, dass man damit in größerem Stil Touristen anlockt. Sieht man ja an den – zugegebenermaßen noch härteren – Einreisebestimmungen in Thailand, welche nur von sehr wenigen Touristen angenommen werden.

Alle Kommentare anzeigen (1)