Es gibt wieder ein neues Update der RKI Risikogebietsliste! Litauen und Lettland sind nun Gesamt-Risikogebiete und die Lage in Griechenland spitzt sich weiter zu.

Mit der Wirkung ab Sonntag, den 22. November sind weitere Regionen in Europa neue Risikogebiete, so zum Beispiel ganz Litauen und auch Lettland. Auch die Lage in Griechenland hat sich weiter verschlechtert. Einzig Island konnte als Land von der Liste gestrichen werden, wie aus einem neuen Update des Robert-Koch-Institutes hervorgeht.

Ganz Litauen und Lettland nun Risikogebiet

Wenn zu Beginn der Woche eine kleine Stagnierung der hohen Fallzahlen in Deutschland verzeichnet werden konnte, so steigen diese seit den letzten Tagen wieder drastisch an. In Deutschland werden wieder mehr als 23.000 Neuinfektionen gemeldet. Aber auch die Lage in anderen Ländern Europas sieht nicht besser aus. So stufte das deutsche Robert-Koch-Institut Litauen und Lettland nun als komplette Risikogebiete ein.

Church 5673177 1920

Die neuen Risikogebiete gelten ab kommenden Sonntag, also den 22. November und auch das Auswärtige Amt wird für diese beiden Länder sehr wahrscheinlich eine Reisewarnung aussprechen. Nachdem bereits in der vergangenen Woche weitere Regionen Lettlands und Litauens zu Risikogebieten erklärt wurde, war es abzusehen, dass diese Woche jeweils das gesamte Land als Risikogebiet eingestuft wird. Doch auch in anderen Teilen Europas verschlechtert sich die Lage.

Weitere Regionen Finnlands und Griechenlands auf der Liste

Auch in Finnland und dem beliebten Mittelmehrreiseziel verschlechtert sich die Lage. Die zweite Welle hat die beiden Länder ebenfalls fest im Griff und die Fallzahlen steigen täglich. Somit zählt nun auch die Region Uusimaa in Finnland, wozu auch die Hauptstadt Helsinki zählt, zu einem Risikogebiet. Das Gleiche gilt für Griechenland. Neben Westmakedonien, Attika, Zentralmakedonien, Epirus, Thessalien, nördliche Ägäis und Peloponnes, steht nun auch Mittelgriechenland auf der Liste der RKI Risikogebiete.

Martin Jernberg AaExF6NxvQo Unsplash

Einzig erfreuliche Nachricht angesichts der weiter steigenden Fallzahlen: Ganz Island zählt mit dem 22. November nicht mehr als Risikogebiet.

Alle neuen Risikogebiete im Überblick:

  • Finnland: es gilt nun die Region Uusimaa, inklusive der Hauptstadt Helsinki, als Risikogebiet
  • Griechenland: es gilt nun auch die Region Mittelgriechenland als Risikogebiet
  • Lettland: das gesamte Land gilt nun als Risikogebiet.
  • Litauen: das gesamte Land gilt nun als Risikogebiet.

Fazit zu den neuen RKI Risikogebieten

Noch immer ist keine Besserung der Lage in Europa zu sehen. Die zweite Welle des Coronavirus scheint sich trotz zahlreicher getroffener Maßnahmen in den einzelnen Ländern weiterhin stark auszubreiten. Mittlerweile gibt es kaum noch ein Land in Europa was kein gesamtes Risikogebiet ist. Einzig Island zählt nun nicht mehr zu den Risikogebieten. Bleibt nur weiter abzuwarten, wie sich die Lage in der kommenden Woche entwickelt! Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seit sie 4 Jahre alt ist, reist Julia um die Welt und besucht gerne exotische Orte und weiße Strände. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Nebenbei studiert sie in Berlin Tourismusmanagement. Bei reisetopia möchte sie ihre Erlebnisse gerne mit Euch teilen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.