Viele Hotels der Kategorie 7 im Marriott Konzern gehören zu einem Sweetspot, der sich aus dem Merger zwischen Marriott und SPG ergeben haben. Das Al Maha, a Luxury Collection Desert Resort & Spa ist eines der Hotels, das als Teil der SPG Kette nicht günstig mit Punkten zu buchen war, da es ein “all suites” Hotel ist und für diese astronomische Punkte-Beträge bei SPG aufgerufen wurden.

Mit dem Zusammenschluss der Ketten hat sich dies geändert, so lässt sich das Luxus-Hotel in der Wüste vor Dubai für 60.000 Marriott Rewards Punkte je Nacht buchen. Das gilt genauso für andere exklusive Hotels wie das St. Regis Maldives oder das St. Regis Bora.

Marriott entwertet Einlösungen im Al Maha Resort drastisch – die Details

Das Al Maha Resort ist eines der Schmuckstücke der ehemaligen Starwood-Gruppe: malerisch gelegen, jede Suite ist ein eigenes Gebäude und es gibt vielfältige vom Hotel geplante und durchgeführte Aktivitäten. Frühstück, Mittagessen und das Abendessen können auf Wunsch in der Suite serviert werden und sind auf einem exzellenten Niveau. Das Beste: alle drei Mahlzeiten und zwei Aktivitäten waren im Aufenthalt kostenlos enthalten – selbst bei Punkte-Übernachtungen. Das ändert sich nun leider, denn mit Punkten bezahlte Übernachtungen sind ab sofort “room only”-Tarife, also ohne Essen und Aktivitäten.

Bildquelle: One Mile At A Time

Zusammen mit den Aktivitäten ist das Hotel der Luxus-Kette eigentlich ein “Luxus All Inclusive” Hotel, jetzt gibt es aber eine Preisliste für die Punkte-Aufenthalte:

  • Frühstück: 168AED (~40 Euro) pro Person
  • Mittagessen: 273AED (~65 Euro) pro Person
  • Abendessen: 515AED (~122 Euro) pro Person
  • Je Aktivität: 270AED (~64 Euro) pro Person

Mit zwei Personen je Zimmer und zwei Aktivitäten je Tag sind das rund 3.000AED, also ungefähr 715 Euro. Je nach Datum kann man Übernachtungen für 2.600AED oder 620 Euro buchen, so werden Punkte-Übernachtungen leider vollkommen sinnlos.

Fazit zur Entwertung im Al Maha Dubai

Es war absehbar, dass Marriott einen Weg suchen würde, die teuersten Hotels der neuen gemeinsamen Kette nicht günstig mit Punkten bezahlen zu lassen. Nachdem das Al Maha zunächst nur telefonisch mit sehr eingeschränkter Verfügbarkeit buchbar war, musste es einen Haken geben, als das Hotel plötzlich mit toller Verfügbarkeit zu buchen war: die Zusatzleistungen. Ob Statuskunden vielleicht doch in den Genuss dieser Leistungen kommen könnten, wird sich in nächster Zeit zeigen. Bis dahin ist das Hotel leider für Einlösungen außerhalb der Hauptsaison völlig unattraktiv.

Danke für den Tipp an OMAAT!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Nachdem Alex in den ersten 5 Jahren seines Lebens mehr Zeit in Airbussen als in normalen Bussen verbracht hat, war das Hobby schon früh festgelegt: Fliegen. Egal ob in einer Turboprop oder einem A380, egal ob Holzklasse oder Premium: Der Weg ist das Ziel. Und wer kann schon behaupten für nur 4 Stunden am Strand in Spanien 10 Stunden Business-Class quer durch Europa geflogen zu sein?

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)