In den Osterferien wird es eng auf den Straßen. Der Zugverkehr ist davon nicht ausgeschlossen. Noch weniger der Flugverkehr. Die Bundespolizei hat hierzu Tipps für ein schnelleres Durchkommen am Frankfurter Flughafen herausgegeben!

Aufgrund des erhöhten Ferienreiseverkehrs wird Reisenden empfohlen,  mindestens zweieinhalb Stunden vor Abflug im Terminal zu sein. Außerdem hilfreich sind online gebuchte Parkplätze und Bordkarten sowie wenig Handgepäck. Flüssigkeiten und elektronische Geräte müssen bei der Handgepäckkontrolle separat vorgezeigt werden. Darauf können die Reisenden bereits beim Packen achten, um bei der Kontrolle Verzögerungen zu vermeiden

Diese News ist Teil unserer neuen Kategorie zu allgemeinen Reise-News des Weltgeschehens. Wir freuen uns über Euer Feedback zu den neuen Inhalten in den Kommentaren oder per E-Mail an [email protected]!

Offiziell sind die Osterferien am 12. April gestartet, der größte Ansturm steht an den Ostertagen allerdings noch bevor. Der Flughafen Frankfurt hofft trotzdem auf einen unproblematischeren Ablauf als im letzten Jahr. Wie die hessenschau berichtete, rechnet der Flughafen Frankfurt in der ersten Ferienwoche und an den Ostertagen mit bis zu 220 000 Passagieren täglich.

Zusätzliche Kapazitäten an den Sicherheitskontrollen in Frankfurt

Als Konzept, um dem Ansturm gerecht zu werden, hat der Flughafen in diesem Jahr unter anderem sein Personal um rund 3000 Mitarbeiter erweitert. Aber auch die Passagiere können dazu beitragen, besonders lange Wartezeiten zu vermeiden.

Die Bundespolizei rät zu fünf (relativ offensichtlichen) Tipps:

  1. Frühzeitig anreisen
  2. EasyPASS nutzen
  3. Handgepäck auf Minimum reduzieren
  4. Nach dem Check-In direkt zur Sicherheitskontrolle
  5. EU-Flüssigkeitsverordnung beachten

Jeder Vielflieger unter Euch sollte sich dieser Aspekte sowieso bewusst sein, doch gerade wer nicht so häufig fliegt, wird so vielleicht noch einmal zu ein wenig daran erinnert, was am Flughafen viel Zeit kosten kann.

Frankfurter Flughafen auf Hochtouren

Für den größten deutschen Flughafen sind die Osterferien die erste Belastungsspitze im Jahr. Im Sommer werden an einzelnen Tagen sogar bis zu 240 000 Besucher gezählt. Erst im Oktober mit der Umstellung auf den Winterflugplan ist wieder mit einer erkennbaren Abnahme des Aufkommens zu rechnen. Im letzten Jahr hatte der Ansturm auf den Flughafen hauptsächlich an den Passagierkontrollen zu langen Wartezeiten geführt. Fraport will mehr Personal einsetzen und rät den Reisenden, mindestens zweieinhalb Stunden vor Abflug im Terminal zu sein.

Hilfreich ist zudem, während der Osterferien, online vorgebuchte Parkplätze und Bordkarten sowie wenig Handgepäck. Elektronische Geräte und Flüssigkeiten müssen bei der Sicherheitskontrolle gesondert vorgezeigt werden – diesen Tipp hat auch der Flughafen noch einmal bekräftigt. Was für Vielflieger wenig relevant klingt, könnte dennoch am Ende für alle dafür sorgen, dass es ein wenig schneller geht.

Fazit zu den Tipps für entspanntes Reisen in den Ferien

Ferienzeit ist Reisezeit. Die beschriebenen Tipps helfen durchaus, sich selbst und auch anderen Beteiligten am Flughafen, viel Stress zu ersparen. Die Tipps sind einfach umzusetzen und versprechen einen Mehrwert für alle Beteiligten. Die Vielreisenden unter Euch wissen selbstredend all das bereits, doch wer nicht so häufig unterwegs ist oder gerade erst das Abenteuer Meilen & Punkte beginnt und an Ostern unterwegs ist, sind die Tipps möglicherweise dennoch hilfreich!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Nach dem Abitur ging es für Miriam nach Australien. Das war der Startschuss für die Leidenschaft zum Reisen. In den darauffolgenden Jahren kamen einige Ziele auf der ganzen Welt hinzu. Bei reisetopia ist Miriam für unsere Reise-News zuständig.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.