Vor wenigen Tagen haben Emirates und Etihad bekannt gegeben, dass sie ihren Flugbetrieb vorerst einstellen müssen. Für viele Urlauber war Oman Air eine der letzten Möglichkeiten noch aus Asien einen Heimweg zu finden. Doch diese Möglichkeit wird nun auch wegfallen, da die Airline ebenfalls ihre gesamte Flotte grounden wird.

Oman Air stellt Flugbetrieb ab 29. März ein

In einem offiziellen Statement gibt Oman Air bekannt, dass die Airline ab dem 29. März vorerst komplett den Flugbetrieb einstellen wird.

“Oman Air will be suspending all passenger services to and from Muscat starting 12 noon, 29 March 2020, until further notice.”

Somit gilt diese Maßnahme auf unbestimmte Zeit, ein Enddatum wurde noch nicht festgelegt. Ausgenommen von der Einstellung der Flüge sind, wie bei vielen anderen Airlines, Cargo-Flüge. Zudem wird der Inlandsflug zwischen Muscat und Khasab weiterhin einmal täglich bedient.

Air 668040 1280

Auch hier folgt die Airline wieder den Angaben der Behörden, denn diese hat zuvor entschieden, dass alle Flughäfen im Oman ab diesem Datum geschlossen werden müssen.

Hinweise auf die Rückerstattung der Tickets wurde vonseiten der Airline noch nicht gegeben. Lediglich ein Hinweis, dass man sich bitte an die Hotline wenden soll. Alle Buchungen bis zum 31. Mai 2020 mit einem Abflugdatum bis zum 31. Oktober 2020 dürfen kostenfrei umgebucht werden. Mit Differenzzahlungen muss jedoch gerechnet werden.

Auswirkung auf Reisende

Seit dem 18. März 2020 besteht schon ein Einreiseverbot für alle Ausländer. Somit ist die Einreise in den Oman für alle deutschen Staatsangehörigen seitdem schon nicht mehr möglich. Das Land geht sogar inzwischen einen drastischeren Schritt und verbietet allen Omanis die Ausreise.

Trotz allem gab es immer noch die Option, als Transitpassagier, über den Oman zu fliegen, weshalb dies eine attraktive Strecke für all diejenigen war, die gerade in Asien oder Ozeanien festsitzen. Nun wird auch diese Möglichkeit wegfallen, weshalb immer mehr Touristen stranden. Der Oman ruft deswegen alle Reisenden dazu auf, das Land so schnell wie möglich zu verlassen. Reiseveranstalter haben mit einer Rückholung schon vor Kurzem begonnen.

Für alle anderen Passagiere, die in Asien derzeit festsitzen, gibt es noch die Möglichkeit des Fluges mit Qatar Airways. Katar erlaubt den Transit NOCH. Wie lang das so sein wird, kann man allerdings nicht vorhersehen.

Fazit zur Einstellung des Flugbetriebes bei Oman Air

Mit Oman Air muss eine weitere Airline ihre gesamte Flotte am Boden halten. Besonders hart trifft das all die Passagiere, die gerade in Asien festsitzen. Die Möglichkeiten für eine Rückreise auf eigene Faust werden so immer weiter geschmälert. Es lässt sich jetzt nur abwarten, wie lange der Oman seine Flughäfen geschlossen halten wird, und hoffen, dass bald wieder Flugzeuge der Airline abheben können.

Autorin

Lena Goller ist COO bei reisetopia und seit Februar 2020 Teil des Teams sowie der Geschäftsführung. Auch, wenn sie im Sommer 2021 die Redaktionsleitung übergeben hat, schreibt sie weiterhin noch gerne über ihre luxuriösen Reiseerlebnisse, ansonsten fokussiert sie sich primär auf operative Prozesse sowie ihr Lieblingsthema: das Affiliate Marketing.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.