Für das bevorstehende Oktoberfest präsentiert die Lufthansa ihre neue Trachtenuniform. Damit wird die 16-jährige Tradition der Trachtenflüge fortgesetzt.

Zwei Tage vor Beginn des Oktoberfests führt die Lufthansa ihre ersten Flüge mit der neuen Crew-Bekleidung durch. Passagiere, die am 15. September von München aus nach Rio de Janeiro und San Diego geflogen sind, konnten die neue Tracht schon bestaunen. Die Produktion und Verarbeitung der Tracht erfolgte nachhaltig und ist nach Standard 100 by Oeko-Tex zertifiziert, wie aus einer Pressemeldung des Münchner Flughafens hervorgeht.

Oktoberfest am Boden und über den Wolken

Es ist wieder so weit. Das Oktoberfest steht an und passend hierzu stellt die Lufthansa ihre neue Trachten-Kollektion vor. Anstatt der typisch klassischen Lufthansa Uniform sind in den nächsten Wochen die Damen im Dirndl und die Herren im Trachtenanzug zu sehen. Auf zusammengerechnet 800 Langstreckenflügen werden die Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter der Lufthansa in dieser Uniform die Passagiere bedienen. Wer die Crew in dieser Arbeitsbekleidung einmal sehen will, sollte in nächster Zeit zu einem der insgesamt 33 Langstreckenziele des Kranichs fliegen. Solltet ihr zudem in der Business oder First Class unterwegs sein, warten auf euch in der Luft gebrannte Mandeln, Oktoberfestpralinen und Lebkuchenherzen.

Design Ohne Titel

Wer hingegen nur innereuropäisch fliegt, findet in den Lufthansa Lounges im Terminal 2 (München) typisch traditionellen Leberkäse, Brezeln und Weißwürste wieder. 

Fazit zur neuen Tracht der Lufthansa

Das Oktoberfest ist ein besonderes Event, da alle Welt in München zu Besuch ist. Nachdem das Fest in die letzten zwei Jahre pandemiebedingt nicht stattfinden konnte, können sich Reisende endlich wieder auf die bayerischen Traditionen freuen. Zudem stellt es eine gelungene Abwechslung für die Passagiere als auch die Crew dar. Neue Mahlzeiten in den Lounges und besonders motivierte Mitarbeiter machen das Fliegen zu einem Erlebnis. Die nachhaltige Produktion der Tracht ist ebenfalls erfreulich, wohingegen der kurzfristige Einsatzzeitraum aus ökologischer Sicht zu hinterfragen ist.

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)