Die International Air Transportation Association IATA hat eine neue Initiative mit dem Namen “One Order” ins Leben gerufen. Hierbei erhält der Kunde nur lediglich eine Referenznummer (Order ID) statt eines Tickets.

Ziel ist es, die Buchungs- und Abrechnungsprozesse der Fluggesellschaften zu modernisieren. Lufthansa ist die erste Airline, die die One Order Zertifizierung erhält. Die Modernisierung hat voraussichtlich für Kunden nicht nur positive Folgen.

Lufthansa erste zertifizierte Airline

Durch One Order wird eine vollständige Integration aller gebuchten Reiseleistungen, also auch Leistungen von Partnerfluggesellschaften, Mietwagen und Hotels, ermöglicht. Die Lufthansa gehört bereits zu den zertifizierten Airlines. Der Grund dafür ist, dass One Order bereits im Rahmen eines einjährigen Pilotprojekts der Airline durchgeführt wurde. Das Ziel dabei war, die Angebots- und Buchungsprozesse vollständig auf Grundlage eines New Distribution Capability Standard (NDC) und des One Order Standards durchzuführen.

Die Erkenntnisse aus dem Pilotprojekt mit der IATA werden mit anderen Branchenakteueren  geteilt. “Wir freuen uns sehr darüber, dass wir als erste Airline weltweit von IATA für One Order zertifiziert wurden. Mit dem One Order Standard können wir die Bedürfnisse unserer Kunden noch besser adressieren, neue Potenziale erschliessen und gemeinsam mit den Systempartnern innerhalb des Reisemarktes Mehrwert schaffen”, sagt Lufthansa Group Head of Distribution and Revenue Management, Christian Popp.

NDC macht Airlines flexibler

Mit dem neuen NDC-Standard wollen sie ihre Kunden direkter ansprechen. “Wir gratulieren Lufthansa als erster Airline zur One Order Zertifizierung”, sagte Yanik Hoyles, IATA Director Industry Distribution Programs. “Mit NDC und One Order trägt die Lufthansa Group dazu bei, die Branche auf ihrem Weg zu einem modernen, digitalen Retailing-Erlebnis zu führen.” Als Innovationsführer für moderne Distributionskonzepte arbeitet die Lufthansa Group kontinuierlich an technischen Lösungen. Sie will auf bisherige Bestandsprozesse verzichten und setzt nun auf eine nachhaltige Prozessoptimierung. Dadurch soll ein kundenorientierteres Reiseerlebnis sichergestellt werden.

Dabei sollte man allerdings nicht vergessen, dass diese Optimierung wohl nicht nur zum Wohl des Kunden durchgeführt wird, sondern vielmehr, um flexibel mehr und besser verkaufen zu können. Was nach Modernisierung klingt, wird voraussichtlich dazu führen, dass die Lufthansa das Buchungsverhalten von Kunden besser nachvollziehen kann und somit die Preise für zahlungskräftige Kunden entsprechend erhöhen kann. Ob der neue Standard für Kunden am Ende positive Folgen haben wird, gilt es kritisch zu hinterfragen.

Fazit zur One Order Zertifizierung der Lufthansa

Durch One Order soll bei der Buchung einer Reise ganz individuell auf die Wünsche jedes einzelnen Kunden eingegangen werden. Die massive Förderung des NDC-Standards durch Lufthansa wird jedoch eher kritisch gesehen. Dies sei “nichts anderes als der Versuch, die maximale Zahlungsbereitschaft des Kunden auszutesten”, kritisierte etwa der DRV-Flugexperte Otto Schweisgut. One Order soll ab 2020 auf breiter Basis umgesetzt werden. Für Kunden sind das voraussichtlich keine guten Nachrichten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Nach dem Abitur ging es für Miriam nach Australien. Das war der Startschuss für die Leidenschaft zum Reisen. In den darauffolgenden Jahren kamen einige Ziele auf der ganzen Welt hinzu. Bei reisetopia ist Miriam für unsere Reise-News zuständig.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.