Die Corona-Krise sorgt dafür, dass die Lufthansa alle Lounges am Flughafen Frankfurt ab sofort geschlossen hält. Auch das First Class Terminal ist von den Maßnahmen betroffen.

Während zumindest zum Stand heute noch nicht alle Lufthansa Lounges in Deutschland geschlossen sind und sich auf der Detail-Seite der Lufthansa etwa in München oder auch in Berlin noch offene Lounges finden lassen, ist man am wichtigen Hub in Frankfurt schon weiter: Mit sofortiger Wirkung sind alle Lufthansa Lounges am größten deutschen Airport geschlossen. Sicherlich ist dies nachvollziehbar, zumal es sowieso ratsam ist, bis auf Weiteres auf Reisen zu verzichten.

Auflagen der Gesundheitsämter & geringe Nachfrage

Zwar hat die Lufthansa sich bislang nicht konkret dazu geäußert, warum die Lounges nun komplett geschlossen sind, man kann es sich aber gut vorstellen. Zum einen ist die Nachfrage komplett eingebrochen, auch ab den beiden Hubs in München und Frankfurt gibt es nahezu keine Flüge mehr. Zum anderen können Lounges nur noch unter großen gesundheitlichen Auflagen betrieben werden. Da die Lounges im weiteren Sinne als Restaurants gelten, konnten diese zuletzt in Frankfurt schon nur noch bis 18 Uhr öffnen. Zudem waren maximal 30 Personen gleichzeitig in den Lounges erlaubt.

Sparkasse Konto Premium-Leistungen

Nun allerdings wurden die Maßnahmen in Hessen noch einmal verstärkt, denn seit heute ist der Betrieb von Restaurants in dem Bundesland nicht mehr genehmigt. Unter diese Regelungen fallen vermutlich auch Lounges, weswegen die Lounges mittlerweile alle Warteräume in Frankfurt geschlossen hat. Betroffen ist von der Maßnahme auch das exklusive First Class Terminal, das allerdings vermutlich in den letzten Tagen sowieso kaum mehr genutzt wurde. Viele Strecken mit First Class sind nicht mehr verblieben und auch die meisten HON Circle-Mitglieder sind wohl nicht mehr unterwegs.

Lufthansa wird in Kürze wohl alle Lounges schließen

Auch wenn einige Lufthansa Lounges nach uns vorliegenden Berichten und der offiziellen Seite der Airline aktuell noch geöffnet sind, wird es mit den exklusiven Warteräumen für die nächste Zeit in Kürze wohl komplett vorbei sein. In den allermeisten Bundesländern werden die aktuellen Maßnahmen gegen den Coronavirus weiter verstärkt, womit nicht nur der Reiseverkehr noch weiter abnehmen wird. Auch eine Betriebsgenehmigung für Lounges wird es für Lounges in den meisten Bundesländern unter den neuen Regelungen wohl nicht mehr geben.

International sind mittlerweile sowieso fast alle Lounges der größten deutschen Airline geschlossen, das gilt beispielsweise für die USA, aber auch für die Schweiz. Hier hat die Tochter Swiss bereits alle Lounges in Zürich und Genf geschlossen, auch in Österreich sind die Lounges der Tochter Austrian Airlines bereits geschlossen. Brussels Airlines hat sogar bereits den Betrieb eingestellt, entsprechend sind auch die Lounges in Brüssel geschlossen.

Fazit zur Schließung der Lounges in Frankfurt

Ohne Zweifel gibt es aktuell Wichtigeres als die Schließung von Lounges an einem Flughafen. Gute Gründe zu reisen gibt es momentan nur noch für die Allerwenigsten, zudem gibt es auch kaum mehr Flüge. Wer dennoch unterwegs ist, muss wegen den Auflagen der Gesundheitsämter und der fehlenden Nachfrage in den nächsten Wochen und vielleicht auch Monaten auf eine Lounge verzichten – ob es allzu lange allerdings überhaupt noch einen Flugbetrieb geben wird, steht sowieso in den Sternen.

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels auf der ganzen Welt. Mittlerweile konnte er über 500 verschiedene Hotels testen und dabei mehr als 100 Städte auf allen Kontinenten kennenlernen. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen besonderen Erlebnissen teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.