Innerhalb einer Woche könnten Flugverbindungen mit Qatar Airways auf manchen Strecken deutlich kürzer werden, nachdem der Katar-Boykott um die Golf-Staaten wie Saudi-Arabien und den VAE, ein Ende finden soll – zumindest mit Blick auf den Verkehr und die Wirtschaft.

Schon in nur wenigen Tagen könnten Flüge mit Qatar Airways wieder kürzer werden und weniger Zeit in Anspruch nehmen. Denn die Golf-Staaten, vor allem die VAE und Saudi-Arabien, planen binnen einer Woche die Wiederaufnahme wirtschaftlicher Beziehungen zu Doha. Dazu gehört auch die Öffnung des Verkehrssektors. Das berichtet Reuters.

Katar muss Vertrauen zurückgewinnen

Die Zeichen im Nahen Osten stehen weiterhin auf Frieden. Nachdem einige beachtliche Friedensabkommen zwischen Israel und mehreren arabischen Ländern geschlossen werden konnten, konnte unter der erneuten Federführung der USA auch ein wichtiger Schritt im Frieden zwischen Katar und den Golf-Staaten erzielt werden. Länder wie die Vereinigten Arabischen Emirate und Saudi-Arabien boykottieren Katar seit 2017 und führten unter anderem zur Einstellung des Verkehrs zwischen den betroffenen Ländern. Doch genau hier scheint sich nun ein schneller Wandel zu vollziehen und so könnte der Verkehr und Warenhandel zwischen Doha, Dubai und Riad wieder aufleben und das binnen nur einer Woche. Auf der diplomatischen Ebene sieht es dagegen noch nicht so gut aus. Hier soll sich Katar zunächst erst das Vertrauen der anderen arabischen Staaten zurückgewinnen.

Doha Skyline 5

Das sind natürlich vor allem für die Luftfahrtbranche der involvierten Länder gute Nachrichten, allen voran Qatar Airways, die seit dem Embargo erhebliche Umwege und dadurch natürlich auch massive Mehrkosten in Kauf nehmen musste. Auch für die Passagiere ergeben sich somit künftig wieder kürzere Reisezeiten bei Flügen mit der auch hierzulande sehr beliebten Airline. Eine Wiedereinführung der Flugverbindungen zwischen den Staaten ist darüberhinaus natürlich auch mit Blick auf die Fußballweltmeisterschaft 2022 in Katar von großer Bedeutung.

Volle diplomatische Beziehungen brauchen länger

Und bereits in gut einer Woche könnten dabei die Grenzen zwischen den zerstrittenen Ländern wieder öffnen, sowohl auf dem Land-, See-, als auch dem Luftweg, wie der Staatsminister für Auswärtige Angelegenheiten der Vereinigten Arabischen Emirate, Anwar Gargash, auf einer virtuellen Pressekonferenz mitteilte. Dabei betonte Gargash jedoch auch, dass andere Themen wie die Wiederherstellung der vollen diplomatischen Beziehungen angesichts geopolitischer Probleme wie dem Iran, der Türkei und politischen islamistischen Gruppen, die von den traditionellen arabischen Autokraten als existenzielle Bedrohung angesehen werden, Zeit brauchen würden. „Einige Themen sind leichter zu lösen, andere werden länger dauern“, fügte Gargash an.

Dubai

Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain und Ägypten verhängten das Embargo gegen Katar im Jahr 2017 wegen des Vorwurfs, das Land unterstütze den Terrorismus und stehe auf der Seite des Feindes Iran. Doha bestirtt die Vorwürfe und erklärte, der Boykott ziele darauf ab, die Souveränität des kleinen Golf-Staates zu beschränken. Kuwait und die USA haben in dem Streit vermittelt, der nach Ansicht Washingtons die Bemühungen behindert, den Iran einzudämmen, was vor allem für Saudi-Arabien nach den Angriffen auf seine Energieanlagen im vergangenen Jahr ein wichtiges Thema ist.

Fazit zur Wiederaufnahme der Beziehungen zu Katar

Künftig könnten Flüge mit Qatar Airways also wieder weniger Zeit in Anspruch nehmen, nachdem sich die Golf-Staaten einander annähern und auf wirtschaftlicher Ebene die erneute Zusammenarbeit und die Öffnung der Grenzen für den gegenseitigen Verkehr planen. Das alles könnte bereits innerhalb nur einer Woche umgesetzt werden, ganz zur Freude der Flugreisenden und Airlines. Bis sich die Länder jedoch auch diplomatisch wieder annähern, wird wohl jedoch noch einige Zeit vergehen. Dennoch sind die jüngsten Entwicklungen zu begrüßen.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.