Bei Eurowings steigen die geschäftsbedingten Flugbuchungen schneller an, als erwartet. Deshalb passt Lufthansas Günstig-Tochter den Flugplan an.

Die Geschäftsreisenden scheinen doch schneller zurückzukommen, als zunächst erwartet. Zumindest lassen das die Zahlen von Eurowings vermuten, denn die Lufthansa-Tochter verzeichnet eine Verdopplung der geschäftsbezogenen Buchungen. Deshalb passt Eurowings auch das eigene Flugangebot entsprechend an für viele Routen innerhalb Deutschland und zu wichtigen Metropolen in Europa, wie die Airline auf ihrer eigenen Webseite bekannt gab.

Geschäftsreisen „werden jetzt nachgeholt“

Lufthansa-Tochter Eurowings vernimmt derzeit einen Anstieg bei den Buchungen von Geschäftsreisenden, wie die Fluggesellschaft mitteilte. Dabei waren die Erwartungen ob des Business Travels bei vielen aus der Branche eigentlich sehr pessimistisch, weshalb die Zahlen von Eurowings durchaus überraschen. Deshalb wird auch das Flugangebot vom deutschen Quasi-Low-Cost-Carrier nun ausgeweitet, nach dem Motto: Nach der Urlaubsreisesaison ist vor der Geschäftsreisesaison. Im Vergleich zum selben Zeitraum des letzten Jahres, wird das Angebot mit Business-Fokus gar verdoppelt. Ab den deutschen Airports, die Eurowings bedient, stieg demnach besonders die Nachfrage zu Zielen wie Paris, London, Rom, Brüssel, Zürich und Wien.

Eurowings A320 München

So werden beispielsweise auch Routen ab Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Köln-Bonn nach Dresden, Bremen, Zürich und Kopenhagen aufgestockt und zwar zu den besonders für Geschäftsreisende attraktiven Tagesrandzeiten. Weiter können sich auch die Flughäfen Berlin, Hannover, Nürnberg und Leipzig im September über eine stärkere Anbindung in das Eurowings-Streckennetz freuen. Auch in der Nachfrage gestiegen seien demnach etwa die Strecken zwischen Düsseldorf und Leipzig, Düsseldorf und Nürnberg, Hannover und Stuttgart, sowie zwischen Hamburg und Nürnberg. Hier sollen nun auch wieder tägliche Flüge entsprechend dieser Nachfrage angeboten werden.

Die meisten Geschäftsreisenden haben eineinhalb Jahre lang kaum mehr persönliche Kontakte zu Kunden, Geschäftspartnern oder internationalen Niederlassungen gepflegt. Diese Reisen werden jetzt nachgeholt – und zwar quer durch Europa. Wir sehen erstmals seit Beginn der Pandemie wieder eine ausverkaufte Business Class auf zahlreichen Flügen – auch das ein klares Signal, dass die Geschäftsreise nach Ende der Sommerferien jetzt stark zurückkommt.

Jens Bischof, CEO von Eurowings

Der Aufschwung sei nun deutlich bei Eurowings selbst zu spüren, so Bischof. In nur wenigen Wochen habe sich die Nachfrage der Geschäftsreisenden gut verdoppelt. Im Vergleich zum Vorkrisenniveau fällt dieses dennoch niedrig aus. Insgesamt bietet Eurowings so nach eigenen Angaben wieder rund 300 Nonstop-Flüge für Geschäftsreisende an.

Fazit zum Anstieg der Geschäftsreisen bei Eurowings

Wider Erwarten haben sich die geschäftsbedingten Flugbuchungen bei Eurowings verdoppelt, weshalb die Lufthansa-Tochter den Flugplan entsprechend angepasst hat. So gibt es mehr Flüge auf vielen innerdeutschen Routen, aber auch zu einigen wichtigen europäischen Metropolen. Die Ferienzeit neigt sich dem Ende und nun steigen passenderweise die Geschäftsreisen.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.