Das Coronavirus breitet sich unaufhörlich auf und infiziert mehr und mehr Menschen. Davon bleibt auch Europa nicht verschont, wo besonders Italien unter der neuen Form des Coronavirus leidet.

Während die Lufthansa Gruppe und viele weitere internationale Airlines die Flugverbindungen in das Land des Virus-Ursprungs, China, komplett gestrichen haben, wächst international auch die Angst durch infizierte Reisende aus anderen Ländern die eigene Situation weiter zu verschlimmern. Deshalb entschieden sich nun Israel, sowie drei Inselstaaten aus Ozeanien, zu einem massiven Schritt.

Israel: Keine Einreise oder 14 Tage Quarantäne

Demnach soll in den kommenden Tagen Reisenden aus Deutschland, Frankreich und etlichen weiteren Ländern, die Einreise nach Israel vorübergehend untersagt werden, wie das israelische Gesundheitsministehrum an diesem Mittwoch mitteilte. Dem schlossen sich außerdem auch drei Inselstaaten in Ozeanien; Samoa, die Salomonen und Kiribati, an. Wenn die Maßnahme durchgesetzt wurde, sollen nur noch Menschen mit israelischem Pass einreisen dürfen. Ausländische Personen haben jedoch die Möglichkeit sich nach Einreise freiwillig in eine 14-tägige Quarantäne zu begeben, wenn sie dennoch nach Israel reisen möchten. In diese Quarantäne müssen sich im übrigen auch einreisende israelische Staatsbürger begeben, wenn sie aus einem der betroffenen Ländern kommend das Land betreten.

Tel Aviv, Israel

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu begründete die drastischen Maßnahmen damit, dass die “weltweite Epidemie die vielleicht gefährlichste des Jahrhunderts” sei. Darüber hinaus sei die Lage in Israel aber unter Kontrolle, wie Netanjahu weiter ausführte. Bereits zuvor landeten Italien, China, Japan, Südkorea Hongkong, Macau, Thailand und Singapur auf der Liste mit den Ländern, von denen aus die Einreise untersagt wurde.

Thailand irritiert mit Facebook-Post

Und auch Thailand schien zumindest kurzzeitig darüber nachzudenken, Reisende aus etlichen Ländern – darunter auch Deutschland – nach der Einreise in das südostasiatische Land in Quarantäne zu schicken. So ließ es zumindest ein bereits wieder gelöschter Facebook-Post des thailändischen Gesundheitsministers vermuten. Ganz scheint die Sache jedoch noch nicht vom Tisch zu sein und aktuell soll die thailändische Regierung zumindest über diverse Maßnahmen diskutieren. Wie die allerdings tatsächlich aussehen könnten, ist noch nicht klar.

Inselstaaten mit strengen Vorgaben

Die Inselstaaten um Samoa, den Salomonen und Kiribati gaben ebenfalls bekannt, dass Reisenden unter anderem aus Richtung Deutschland kommend die Einreise nur unter bestimmten Maßnahmen oder gar gänzlich verboten werde. Die Salomonen beispielsweise gaben an, dass Menschen aus den betroffenen Ländern in Quarantäne oder Isolation gesteckt werden könnten.

Samoa

Samoa wiederum erlaubt eine Einreise nur, wenn eine medizinische Bestätigung, dass der Reisende nicht das Coronavirus in sich trägt, vorliegt. Diese darf nicht älter als drei Tage vor dem Zeitpunkt der Einreise und nur von einem registrierten Mediziner ausgegeben worden sein. Andernfalls ist auch hier eine Einreise untersagt.

Kiribati erlaubt das Betreten des Inselstaates ebenfalls nur mit einer medizinischen Bestätigung, sodass garantiert werden könne, dass die Person nicht das Virus in sich trägt. Außerdem müssen sich Reisende zuvor mindestens 14 Tage in einem Land befunden haben, dass keine bestätigten Coronavirus-Fälle vorweist.

Fazit zu den Maßnahmen

Sicherlich werden die Maßnahmen Israels und der drei Inselstaaten nicht gerade begeistert aufgenommen werden, jedoch sind sie absolut nachvollziehbar. Ob sie tatsächlich etwas bringen, muss sich erst zeigen. Wahrscheinlich ist jedoch, dass sich diese Schritte weitere Länder zum Vorbild nehmen werden, denn eine Entspannung der Lage ist leider noch lange nicht in Sicht.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.