Der offizielle Flugstopp bei Emirates neigt sich nun offenbar seinem Ende entgegen. Laut Informationen des Präsidenten der Luftfahrtbehörde Dubai sollten erste Maschinen bereits ab kommendem Montag wieder starten. Nun bestätigte Emirates auf seiner offiziellen Webseite fünf europäische Destinationen ab dem 6. April 2020.

Die staatliche Fluggesellschaft des Emirats Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten nimmt seinen Flugbetrieb bereits ab kommendem Montag (6. April 2020) wieder auf. Geplant seien vereinzelte Passagierflüge zu insgesamt fünf europäischen Zielen, um ausländischen Reisenden die Heimreise aus den Vereinigten Emiraten mithilfe von Emirates zu ermöglichen. Zuletzt hatte der Präsident der Zivilluftfahrtbehörde Dubais am Donnerstagvormittag (2. April) in einem Statement auf Twitter die Wiederaufnahme des Flugbetriebes bekannt gegeben.

Das sind die fünf europäischen Emirates-Ziele

Am heutigen Vormittag (3. April 2020) bestätigte Emirates nun, die offizielle Genehmigung für die Wiederaufnahme des Flugbetriebes ab kommendem Montag zu einigen ausgewählten Destinationen innerhalb Europas erhalten zu haben. An diesen und anderen Reisezielen gelten weiterhin strenge Einreisebeschränkungen, weshalb allen Reisenden dringend empfohlen werde, sich vor Reiseantritt umfassend zu informieren. Passagiere, die die Buchung einer der angekündigten Verbindungen in Erwägung ziehen, müssen die Teilnahmeberechtigung anhand der Richtlinien und Einreisekriterien der jeweiligen Landesregierung auf der IATA-Informationsseite überprüfen, um sicherzustellen, dass sie zur jeweiligen Einreise berechtigt sind.

Es habe weiterhin oberste Priorität, vorerst ausländische Reisende in ihre Heimatländer zurückzubringen. Demnach verbinde die Fluggesellschaft Dubai ab kommender Woche mit folgenden Zielflughäfen:

  • London Heathrow
  • Frankfurt
  • Paris
  • Zürich
  • Brüssel

Zudem werde Emirates ein modifiziertes Flugdienstprogramm durchführen, nachdem Zeitschriften und anderes gedrucktes Lesematerial auf den angekündigten Flugstrecken nicht mehr verfügbar sein werden. An Bord werden zwar weiterhin Speisen und Getränke angeboten, Verpackung und Präsentation seine jedoch dahingehend abgeändert, dass der Kontakt während der Ausgabe von Mahlzeiten und das grundsätzliche Infektionsrisiko auf ein Minimum reduziert sind. Zusätzliche Services wie die Nutzung der Emirates Lounge oder des Chauffeur Drive Services werden während dieser Zeit vorübergehend nicht verfügbar sein. Alle Maschinen von Emirates werden zudem nach jeder Ankunft in Dubai einer verstärkten Reinigung und Desinfektion unterzogen.

Das ist der Wortlaut des originalen Twitter-Posts vom 2.04.2020

Sheikh Ahmed bin Saeed Al Maktoum ist der Twittername des Mannes, der diese überraschende Botschaft am Donnerstagmorgen mithilfe der Sozialen Netzwerke verbreitete. Er ist der Präsident der Zivilluftfahrtbehörde von Dubai, Vorsitzender von Dubai Airports sowie Chairman und Chief Executive der Emirates Airline & Group. Im Folgenden finden Ihr den genauen Wortlaut seines Tweets, der im Original in englischer Sprache veröffentlicht wurde.

“Emirates hat von den Behörden der Vereinigten Arabischen Emirate die Genehmigung erhalten, eine begrenzte Anzahl von Passagierflügen zu starten. Ab dem 06. April werden diese Flüge zunächst Reisende aus den VAE ausfliegen. Einzelheiten werden in Kürze bekannt gegeben.

Im Laufe der Zeit sieht Emirates der schrittweisen Wiederaufnahme des Personenverkehrs im Einklang mit der Aufhebung der Reise- und Betriebsbeschränkungen, einschließlich der Zusicherung von Gesundheitsmaßnahmen zum Schutz unserer Mitarbeiter und Kunden, erwartungsvoll entgegen. Ihre Sicherheit und ihr Wohlbefinden werden immer unsere oberste Priorität sein.”

Zuvor hatte die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate bereits alle ursprünglich angesetzten Flüge für eine 14-tägige Zeitspanne gecancelt. Zudem waren bereits im Vorfeld verschiedene Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung von COVID-19 getroffen worden. So war es den Staatsbürgern der VAE nicht länger erlaubt, das Land zu verlassen. Ebenso war allen ausländischen Staatsangehörigen die Einreise nicht mehr möglich. Emirates war daher lediglich für Transitpassagiere verfügbar.

Fazit zur Wiederaufnahme des Flugbetriebes bei Emirates

Natürlich befinden wir uns noch weit entfernt von dem Zeitpunkt, zudem der zivile Luftverkehr aus touristisch- oder berufsbedingten Gründen wieder vollständig aufgenommen werden kann. Es ist jedoch ein positives Zeichen, dass sich Maschinen, die in den vergangenen Wochen durchweg gegroundet wurden, langsam aber sicher wieder in die Lüfte erheben. Aktuell sitzen weltweit immer noch tausende Passagiere überall auf der Welt fest. Es ist also ausgesprochen erfreulich, dass die Heimkehr von ausländischen Touristen oberste Priorität genießt, und unter allen Umständen durchgesetzt wird!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Lilli ist am liebsten in den Wolken - und das nicht nur mit ihrem Kopf. Schon als Kind tourte sie mit einer Tanzgruppe durch Europa, heute ist Fernweh ihr ständiger Begleiter. Wenn sie sich nicht gerade mit ihrem Studium in Berlin beschäftigt, sitzt sie irgendwo auf der Welt hinter ihrem Laptop und berichtet für Euch über die angesagtesten Travel News rund um den Globus - direkt hier auf reisetopia.de!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.