34 Länder und 146 Interessenverbände unterschrieben zusammen die erste öffentlich-private Initiative zur Klimaneutralität namens “Erklärung von Toulouse”.

Vor bald einem Jahr präsentierte die EU-Kommission das neue Klimapaket “Fit for 55”. Damit setzt sich die Kommission das Ziel, durch neue Klimaregularien die Reduzierung der Treibhausemissionen um 55 Prozent bis 2030 erreichen. Darunter sind Gesetzesvorschläge wie beispielsweise eine Erhöhung des CO2-Preises, höhere Energiesteuern sowie neue Standards bei der Neuzulassung von Fahrzeugen. Nun vereinigten sich diverse Länder sowie Branchen und unterschrieben die “Erklärung von Toulouse”, um die Klimaneutralität in der europäischen Luftfahrt noch weiter zu beschleunigen, wie aus der Pressemitteilung von “Destination 2050” zu entnehmen ist.

Ziel: Beschleunigung des Wandels zur kohlenstoffarmen Zukunft in der Luftfahrt 

Verschiedenste Akteure der europäischen Luftfahrtbranche haben sich zusammengeschlossen, um die “Dekarbonisierung und Umgestaltung des Luftfahrtsektors” voranzutreiben. Mit dabei sind mehr als 35 europäischen Länder sowie 146 Interessengruppen aus der Branche, wozu beispielsweise die Flugzeughersteller Airbus und ATR, wie auch die Zulieferer Safran und Thales und verschiedene Fluggesellschaften sowie Flughäfen gehören, so airliners.de

Airplane USA

Konkret wollen die Länder und Interessenvertreter mit der “Erklärung von Toulouse” den Wandel zur kohlenstoffarmen Zukunft in der Luftfahrt beschleunigen. Zudem ist es ihr Ziel, durch einen strukturierten Dialog konkrete politische Maßnahmen in die Wege leiten zu können. Die “Erklärung von Toulouse” steht im Einklang mit den Zielen der Initiative “Destination 2050”, die sich zum Ziel gesetzt hat, im Jahr 2050 eine vollständige Klimaneutralität zu erreichen. Dabei schreiben sie in der Pressemitteilung folgendes:

Um diesen Wandel zu unterstützen und zu beschleunigen, ist ein wirksamer politischer, regulatorischer und finanzieller Rahmen auf europäischer und nationaler Ebene erforderlich.

Pressemitteilung von “Destination 2050” 

Als nächster Schritt sehen die Akteure der “Erklärung von Toulouse” die Ausarbeitung von der Europäischen Kommission sowie den EU-Mitgliedstaaten eines “EU-Paktes für die Dekarbonisierung des Luftverkehrs” vor. Durch das möchten sie das bestehende EU- “Fit for 55”-Legislativpaket durchgehen und durch greifbare Unterstützungsmaßnahmen erweitern.

Fazit zur Vereinigung von Staaten und Branchen zur Erreichung von Netto-Null in der europäischen Luftfahrt 

Erstmalig haben gemeinsam weltweit diverse europäische Länder und Branchen eine öffentlich-private Initiative zur Klimaneutralität in der Luftfahrt ins Leben gerufen. Mit der “Erklärung von Toulouse” wollen die Akteure den bestehenden Wandel zum Netto-Null-Ziel in der europäischen Luftfahrt bis 2050 beschleunigen und greifbare Maßnahmen auf nationaler Ebene bilden.

Autorin

Livia Güntert ist Country Managerin Switzerland und seit September 2021 Teil des reisetopia Teams. Nach ihrem Studiengang in Marketing und Kommunikation ist die gebürtige Züricherin voller Vorfreude nach Berlin gezogen. Fasziniert von der Reisebranche und der Nähe zu ihrer Heimat, schreibt Livia leidenschaftlich gerne Artikel, Kolumnen und Deals rund um die Schweiz.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.