Cathay Pacifics Vielfliegerprogramm Asia Miles hat still und heimlich über Nacht die Meilentabelle für Einlösungen bei Partner-Airlines entwertet.

Davon betroffen sind ausschließlich Einlösungen auf der Mittelstrecke und somit zum Beispiel auch Prämienflüge mit Qatar Airways ab Deutschland.

Einlösungen auf der Mittelstrecke nun deutlich teurer

Cathay Pacific, Flag-Carrier des autonomen asiatischen Stadtstaates, hat klammheimlich und scheinbar über Nacht die Meilenwerte für Einlösungen bei ihren oneworld-Partnern deutlich entwertet, sprich: Die Prämienflüge mit anderen oneworld-Airlines werden auf der Mittelstrecke erheblich teurer in den Meilenwerten, insofern die Flüge mit nur einer einzigen Fluggesellschaft durchgeführt werden. Dabei ergibt sich die folgende Änderung in der Meilentabelle auf der Mittelstrecke:

Prämienflug-Distanz von 2.751 bis 5.000 Meilen:

  • Business Class, ehemals: 50.000 Meilen, nun: 61.000 Meilen
  • First Class, ehemals: 75.000 Meilen, nun 87.000 Meilen

Somit steigen zum Beispiel auch die Preise für Einlösungen mit Qatar Airways zwischen Frankfurt nach Doha deutlich. Prämienflüge ab München in Richtung Katar bleiben allerdings unberührt, da diese außerhalb der betroffenen ‘Range’ liegen, denn Prämienflüge mit einer Distanz bis 2.750 und einer Distanz ab 5.000 Meilen sind von den Veränderungen ausgenommen. Für dieses Strecke müsst Ihr auch weiterhin nur 30.000 Meilen bezahlen.

QSuite Qatar Airways

Cathay Pacifics Vielfliegerprogramm Asia Miles begründet die Änderung damit, dass man regelmäßig die Vereinbarungen mit Partner-Airlines der oneworld-Allianz überprüfen würde und in diesem Fall zu dem Entschluss gekommen sei, dass aufgrund gestiegener Kosten bei eben jenen Partnern eine Erhöhung der Meilenwerte notwendig gewesen sei. Allerdings sind Prämienflüge mit Cathay Pacific und der Tochter-Airline Cathay Dragon ebenfalls nicht von der Anpassung betroffen.

Fazit zur Anpassung der Meilenwerte bei Asia Miles

Meilenwerte über Nacht ganz still und heimlich anzupassen, scheint leider immer mehr eine gängige Praxis bei den Airlines weltweit zu werden, ohne die Kunden darüber direkt zu informieren. Dass so etwas aber besonders in der heutigen, gut informierten und vernetzten Vielfliegerwelt auffällt, sollte den Airlines klar sein. So geht auch diese Änderung zum Glück nicht einfach unbemerkt durch. Eine schlechte Nachricht bleibt es dennoch.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.