Keine weitere Lizensverlängerung für die größte Abfertigungsfirma am Düsseldorfer Flughafen. Im April kann es wieder chaotisch werden.

Zu Ostern kann es wieder zu einem großen Durcheinander kommen. Die belgische Abfertigungsfirma Aviapartner soll nach dem 31. März 2023 keine neue Genehmigung bekommen. Wie aerotelegraph.com mitteilt, will die Firma Widerspruch beim Ministerium einlegen.

Ende nach 21 Jahren?

Bereits letzten Monat bekam Aviapartner die schlechte Nachricht übermittelt. Nach Ausschreibung des nordrhein-westfälischen Verkehrsministeriums soll die Lizenz nicht weiter verlängert werden. Seit 21 Jahren ist das belgische Bodenabfertigungsunternehmen am Düsseldorfer Flughafen tätig und beschäftigt dabei 700 Mitarbeiter.
Neben der Firma Acciona, die für die Gepäckabfertigung verantwortlich ist, sollen jetzt auch zwei neue Unternehmen anfangen. Der Flughafen selbst gibt nämlich seine eigene Lizenz auf.

Düsseldorf Chaos
Chaos am Düsseldorfer Flughafen

Wie die Rheinische Post berichtet, will Aviapartner gegen diesen Beschluss Widerspruch beim Ministerium einlegen, da sie mit dem Vorhaben nicht einverstanden sind.

Streiks vorprogrammiert ?

Verdi macht sich große Sorgen um die 700 Mitarbeiter, denen ein eventuelles Arbeits-Aus droht. Zwar könnten sie sich bei den neuen Arbeitgebern bewerben, würden aber unsichere und häufig auch nur befristete Angebote erhalten. Deshalb solle man lieber zu einer gemeinsamen Lösung kommen, da es sonst zu einem weiteren Sommer-Chaos am Flughafen kommen könne. Anlässlich der akuten Gefahr für die Angestellten von Aviapartner könne man ebenfalls von Streiks ausgehen.
Tarifverhandlungen sollen beschlossen werden und das belgische Unternehmen soll über einen Sozialplan verhandeln. Der neue Flughafenchef, Lars Redeligx, muss sich gleich zu Anfang seiner Amtszeit unter Beweis stellen. Denn während all die Verhandlungen am Laufen sind, beginnen am 3. April auch noch die Osterferien in Düsseldorf.

Fazit zum Düsseldorfer Flughafen

Chaos Nummer XY – diesmal wieder am Düsseldorfer Flughafen und das noch über Ostern. Weil die belgische Abfertigungsfirma Aviapartner keine Lizensverlängerung erhält, stehen 700 Mitarbeiter in Ungewissheit über ihr zukünftiges Arbeitsleben. Wie es am Ende für sie ausgeht, werden wir erst in den kommenden Monaten erfahren.

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.