Cathay Pacific hat einige schwierige Wochen hinter sich. In Hongkong hat es seit Monaten große Proteste gegeben, die sich zunehmend auch auf die Fluggesellschaft ausgewirkt haben.

Diese haben nicht nur die Nachfrage nach Reisen von, nach und über Hongkong verringert, sondern geriet die Fluggesellschaft dadurch auch durch die chinesische Regierung immer weiter unter Druck. Inzwischen hat es sogar einen kleinen “Erdrutsch” im Management gegeben, wonach unter anderem der Airline-CEO seinen Posten aufgab.

Auch Flüge von und nach Frankfurt betroffen

Nun hat Cathay Pacific ihre Verkehrszahlen für August bekanntgegeben und dabei ist ersichtlich, dass die Airline des kleinen Stadtstaates zweifellos unter den aktuellen Ereignissen leidet, wobei sich die Auswirkungen im Gegensatz zu einigen Vermutungen noch in Grenzen halten. Im Vergleich zum August des Vorjahres verzeichnete Cathay Pacific folgende Rückgänge der Zahlen:

  • Die Fluggesellschaft verzeichnete insgesamt einen Passagierrückgang von 11,3 Prozent
  • Die verfügbaren “Sitz-Kilometer” stiegen um 5,1 Prozent
  • Der Auslastungsfaktor sank um 7,2 Prozent auf nunmehr 79,9 Prozent

Aufgrund der aktuellen Zahlen hat die Airline jetzt einige teils gravierende Änderungen des Flugplanes bekannt gegeben, wonach einige Verbindungen gänzlich eingestellt und andere eine deutliche Reduzierung erfahren werden.

Cathay Pacific Boeing 777

Diese Maßnahmen sind dabei eine Ergänzung zu der erst kürzlich angekündigten Einstellung der Flüge von Vancouver nach New York ab dem kommenden Frühjahr. Folgenden Flüge von und nach Europa sind von den Änderungen betroffen:

  • Ab dem 1. November 2019 entfällt einer der drei wöchentlichen Flüge von Frankfurt nach Hongkong mit den Flugnummern CX 283 und CX 282
  • Im kommenden Winter setzt Cathay Pacific ab dem 27. Oktober 2019 die Flüge zwischen Dublin und Hongkong aus, die normalerweise vier Mal die Woche stattfinden
  • Die drei wöchentlichen Hongkong-Flüge CX 279 und CX 278 ab Paris werden ebenfalls ab dem kommenden 27. Oktober 2019 auf zwei Flüge reduziert

Des weiteren fallen diverse Verbindungen zwischen Hongkong und Zielen in Nordamerika, wie etwa New York, der Schere zum Opfer:

  • Auch ab dem 27. Oktober 2019 entfallen drei der wöchentlichen Flüge in Richtung New York
  • Das selbe geschieht zwei Tage später, am 29. Oktober, ebenfalls mit der Verbindung nach Vancouver
  • Und am darauffolgenden Tag werden die Flüge von Hongkong nach Washington von fünf auf vier in der Woche reduziert

Darüber hinaus werden ausgewählte Flüge der Tochter-Airline Cathay Dragon nach Peking, Medan und Tokio-Haneda aufgrund der Maßnahmen komplett eingestellt.

Fazit zu den Flugplanänderungen von Cathay Pacific

Cathay Pacific streicht und kürzt einige ihrer eigentlich so wichtigen Routen, darunter auch die Flüge nach Dublin, der erst im letzten Jahr aufgenommen wurden und kürzt in Deutschland sogar die Frankfurt-Flüge. Bleibt die Frage, ob es sich bei der Maßnahme um ein temporäres Vorgehen oder um Kürzungen auf Dauer handelt. Womöglich könnten die Flüge nach dem für viele Airlines schwierigen Wintermonaten wieder aufgenommen, oder aber die Reduzierungen gar ausgeweitet werden. Die Entwicklung von Cathay Pacific ist momentan jedenfalls äußert spannend, auch aufgrund der aktuellen Umstände, in denen sich die Airline des kleinen Stadtstaates Hongkong momentan befindet.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.