Das Auswärtige Amt hat die Reisewarnung für die Türkei in Teilen aufgehoben. Die Einreise ist allerdings auch weiterhin mit strikten Vorschriften verbunden.

Eine Meldung des Auswärtigem Amts vom Dienstagnachmittag bestätigt die Aufhebung der offiziellen Reisewarnung für die folgenden türkischen Provinzen: Aydin, Izmir, Muğla und Antalya. Wie in vielen anderen Teilen der Welt auch ist eine Rückreise hier künftig mit Quarantäne-Verordnungen verbunden.

Rückreise nach Deutschland nur mit negativem Testergebnis möglich

Seit Wochen schon listet die deutsche Bundesregierung die Türkei als Risikogebiet in Zeiten der globalen Corona-Pandemie. Eine Meldung des Auswärtigem Amts vom Dienstagnachmittag (4. August 2020) bestätigt nun die Aufhebung der offiziellen Reisewarnung für vier türkische Regionen: Aydin, Izmir und Muğla sowie die Provinz Antalya werden künftig nicht mehr als Risikogebiete eingestuft, wie verschiedene Medienberichte übereinstimmend berichten. Auf der offiziellen Internetseite des Auswärtigen Amts heißt es hierzu wörtlich:

Hiervon ausgenommen sind die Provinzen Aydin, Izmir und Muğla in der Ägäisregion sowie die Provinz Antalya in der Mittelmeerregion unter der Voraussetzung der strikten Einhaltung des von der türkischen Regierung verfügten umfassenden Tourismus- und Hygienekonzepts.

Webseite des Auswärtigen Amts
Cappadocia Turkei Landschaft Balloons
Kappadokia, Türkei.

Dieses Konzept beinhaltet in erster Linie die verpflichtende Durchführung eines Covid-19-Tests innerhalb von 48 Stunden vor der Rückreise nach Deutschland. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 15 bis 30 Euro abhängig davon, ob die jeweilige Testung in einem zertifizierten Labor oder direkt am Flughafen durchgeführt wird, und müssen vom Reisenden selbst übernommen werden. Ein positiver Corona-Test führe zur umgehenden medizinischen Behandlung und außerdem zu der Verpflichtung, sich noch innerhalb der Türkei (und vermutlich bis zum Zeitpunkt der nachgewiesenen Genesung) umgehend in Quarantäne zu begeben. Diese Regelungen gelten zudem für alle Personen, die aktuell aus der Türkei nach Deutschland zurückreisen, unabhängig von der jeweiligen Destination.

Fazit zur Aufhebung der Reisewarnung für die Türkei

Die Aufhebung der Reisewarnung für die Türkei zumindest in Teilen ist mit Sicherheit eine erleichternde und positive Nachricht für viele Reisende. Dass die Hin- und insbesondere Rückreise mit aufwendigen Sicherheitsvorkehrungen und Hygieneverordnungen verbunden sein würde, war vermutlich bereits im Voraus klar. Die kommenden Wochen werden zeigen, ob andere Regionen innerhalb der Türkei künftig folgen werden.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Lilli ist am liebsten in den Wolken - und das nicht nur mit ihrem Kopf. Schon als Kind tourte sie mit einer Tanzgruppe durch Europa, heute ist Fernweh ihr ständiger Begleiter. Wenn sie sich nicht gerade mit ihrem Studium in Berlin beschäftigt, sitzt sie irgendwo auf der Welt hinter ihrem Laptop und berichtet für Euch über die angesagtesten Travel News rund um den Globus - direkt hier auf reisetopia.de!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • OHNE Kommentar – Handelsblatt von Heute Abend
    Türkei: Ärzte zweifeln Corona-Fallzahlen an
    “Der Chef der türkischen Ärztevereinigung hat die offiziellen Corona-Fallzahlen der Regierung in Ankara angezweifelt. „Sie spiegeln nicht die Wirklichkeit wider“, sagte Sinan Adiyaman. Die
    Türkei befinde sich, anders als offiziell vermittelt, auf einem neuen Höhepunkt der Infektionszahlen. Die Ärztevereinigung (TTB) habe zuletzt gestern Fallzahlen von Mitgliedsverbänden aus 25 Provinzen erhalten. Diese zeigten, dass die
    Zahl der Neuinfektionen landesweit höher sein müssten als die zurzeit mehr als 1000 gemeldeten Fälle pro Tag.”

  • Vielleicht bin ich ja blöde oder habe was überlesen, aber was ist denn mit Istanbul? Ich bin ungebildet und weiss wirklich nicht zu welcher province istanbul gehört.also ist nun istanbul aus der Reisewarnung raus oder nicht?
    Bitte um kurze Info.

    Danke klaus

  • Die neuen Türkeiregeln sind die Oberfrechheit schlechthin.

    Keine Reisewarnung mehr für die Urlaubszentren, somit kann der Pauschalurlauber nicht mehr kostenfrei stornieren und muss fliegen oder sein Geld abschreiben.

    Der kostenlose Test bei Rückkehr wird durch einen kostenpflichtigen vor Rückflug ersetzt. Was passiert, wenn der positiv ist? Wo erfolgt die Quarantäne? Wer zahlt die Unterkunft? Was ist mit dem gebuchten Rückflug? Ist die Quarantäne in der Türkei rechtlich gleichwertig mit einer amtlichen Quarantäne in Deutschland (Lohnfortzahlung etc. ..). Darüber findet sich nirgends etwas. Hat die Politik diese Punkte überhaupt irgendwie in Betracht gezogen oder wollte man nur mal wieder “grosszügige Lockerungen” verkünden??? Zu Lasten der Betroffenen?

Alle Kommentare anzeigen (1)