Dank Apple könnten Sicherheitskontrollen an Flughäfen bald ausschließlich elektronisch ablaufen. In den USA wird derzeit ein digitales Ausweisdokument erprobt.

Die eigene Identität auf Reisen per App nachweisen? Das könnte durchaus bald möglich sein. Apple und die US-amerikanische Transportation Security Administration (TSA) wollen die Sicherheitskontrollen an Flughäfen vereinfachen. Dafür soll es bald die Möglichkeit geben, den Personalausweis auf das Handy zu laden und über die iPhone Wallet entspannt per iPhone oder Apple Watch durch die Kontrollen zu spazieren. Es wurden bereits erste Versuche in den USA gestartet. AboutTravel berichtet über das Projekt.

Schnellere Sicherheitskontrollen dank neuer Technologie

Apple und TSA haben gemeinsam ein Programm entwickelt, das Passagieren die Sicherheitskontrollen am Flughafen vereinfachen soll. So lässt sich der Personalausweis ganz einfach auf das Handy laden. Am Airport wird das digitale Dokument dann an einem dafür vorgesehenen Scanner überprüft. Dieser informiert den Nutzer oder die Nutzerin, welche Daten für die Sicherheitskontrolle benötigt werden, was letztlich über Face- und Touch-ID bestätigt werden kann.

Check In

Für die Registrierung des Ausweisdokuments auf dem iPhone muss das Dokument sowohl von vorne als auch von hinten gescannt werden. Zudem werden mehrere Fotos der Person aufgenommen, was die tatsächliche Identität bestätigen soll. Die sensiblen Daten werden laut Apple verschlüsselt – so soll für ausreichend Datenschutz gesorgt werden.

Pilotprojekt in Phoenix, Arizona

Derzeit läuft ein Pilotprojekt am Flughafen in Phoenix, Arizona. Bisher können jedoch lediglich Nutzer und Nutzerinnen des TSA PreCheck-Programms das Angebot in Anspruch nehmen. Schon bald wird das Projekt auf weitere US-amerikanische Flughäfen ausgeweitet. Apple möchte das dazugehörige Programm ebenfalls weitreichender zur Verfügung stellen, um die neue Art der Sicherheitskontrolle langfristig an diversen Flughäfen zu implementieren.

Die US-amerikanische Transportation Security Administration weist Passagiere dennoch darauf hin, dass es ratsam ist, auch neben dem digitalen Ausweisdokument den physischen Personalausweis mit sich zu führen. In manchen Fällen könnten Sicherheitsbeamte das Original sehen wollen.

Fazit zum Digitalen Ausweisdokument

Die Entwicklung der Technik wird in den kommenden Jahren immer weiter fortschreiten. Dem kann sich auch die Luftfahrtbranche nicht entziehen. Apple und TSA haben nun eine neue Möglichkeit für Sicherheitskontrollen entwickelt. Über ein digitales Ausweisdokument lässt sich der Kontroll-Prozess beschleunigen und produktiver umsetzen. Noch wird die neue Vorgehensweise nur in Phoenix in den USA erprobt. Schon bald soll sich das Angebot jedoch auch auf den Rest der Flughäfen in den Vereinigten Staaten ausweiten. Wann eine Version davon nach Europa kommt und ob auch Android-Nutzer und Nutzerinnen irgendwann davon profitieren können, bleibt abzuwarten.

Autor

Sonja Issel ist seit Juni 2022 als Autorin Teil des reisetopia Content-Teams. Sie ist mit Leib und Seele Journalistin. Besondere Orte und Geschichten aufzuspüren sind ihre Leidenschaft. Ihre Expertise setzt sie jetzt für euch ein, um die besten Reisedestinationen zu finden - und um euch bezüglich News Up-To Date zu halten.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.