Star Alliance-Mitglied ANA hat bekannt geben eine neue – und damit die zweite – Low-Cost-Airline gründen zu wollen. Damit wollen die Japaner auf die aktuelle Situation reagieren.

All Nippon Airways verfügt bereits mit Peach über eine hauseigene Günstig-Airline. Doch das scheint der Fluggesellschaft nicht genug zu sein und so soll ein zweiter Low-Cost-Carrier geschaffen werden, mit Fokus auf die Mittelstrecke und dem Einsatz von großen Maschinen. Das berichtet unter anderem aerotelegraph.

Eine Airline zwischen ANA und Peach

Die japanische All Nippon Airways (ANA) plant die Gründung einer neuen Günstig-Airline, die auf die Nachfrage nach Mittelstreckenflügen zu Zielen in Südostasien und Ozeanien abzielt und mit Großraumflugzeugen bestückt werden soll. Die noch zu benennende Fluggesellschaft soll dabei zwischen der ANA-Muttergesellschaft und dem bereits bestehenden Low-Cost-Carrier Peach – die lediglich mit Schmalrumpf-Flugzeugen bestückt ist – der Gruppe positioniert werden.

All Nippon Airways A380
Foto: Dirk Grothe

ANA beabsichtigt, die derzeitige Charterfluggesellschaft Air Japan als Grundlage zu nutzen und eine reine Boeing 787-Flotte, die mit mehr als 300 Sitzplätzen in einer Zweiklassenkonfiguration ausgestattet sein sollen, zu betreiben. Die Marke wird „in der Lage sein, auf plötzliche Veränderungen der Nachfrage zu reagieren“, wie ANA mitteilte. Die Japaner erklärten weiter, dass die geplante Einführung der neuen Fluggesellschaft, die für das Jahr 2022 erwartet wird, eine Reaktion auf eine durch die COVID-19-Pandemie verursachte „Verlagerung“ des Flugverkehrs sei.

Die Airline erwartet, dass die Nachfrage nach Geschäftsreisen zurückgehen wird und fügte hinzu, dass es unwahrscheinlich sei, dass ANA nur aufgrund der Einführung von mehr Home Office und der Zunahme von Online-Konferenzen und -Sitzungen vollständig auf das frühere Niveau zurückkehren werde. Die Ankündigung folgt auf die Pläne der größten heimischen Konkurrentin Japan Airlines, die ebenfalls die Gründ einer Günstig-Airline jedoch mit Fokus auf die Langstrecke und einer Flotte bestehend aus Großraumflugzeugen plant. Doch auch ANAs Peach soll sich mit der Einführung von Airbus A321LR (Long Range) auf die Mittelstrecke wagen.

Positionierung für „langfristiges Wachstum“

Shinya Katanozaka, Präsident und CEO der ANA Holdings, beschrieb das neue Geschäftsmodell als “eine ehrgeizige Umgestaltung” und sagte, es werde “den Betrieb stärken und ihn für langfristiges Wachstum positionieren”. ANA bestätigte auch, dass die Airline in diesem Jahr viel mehr Flugzeuge aus dem Verkehr ziehen wird als bisher geplant. Die Fluggesellschaft will 35 Flugzeuge ausmustern, darunter 22 Boeing 777. Dies ist ein dramatischer Anstieg gegenüber dem vor der der Corona-Krise bestehenden Plan von sieben Ausmusterungen. Die Airline hat auch einige Auslieferungen verschoben, die in diesem Jahr fällig gewesen wären.

Optimized by JPEGmini 3.14.7.71094560 0xb00fe67e

In diesem Jahr soll es jedoch noch insgesamt 13 Neuzugänge geben, so dass die ANA-Flotte bis zum Ende des Jahres letztlich „nur“ um 22 Flugzeuge auf 243 reduziert wird. Der ursprüngliche Plan sah einen Nettozuwachs von neun Flugzeugen vor. Peach wird ihre Flotte wiederum mit 33 Flugzeugen zumindest für 2020 unverändert lassen, gegenüber einem geplanten Wachstum um zwei Flugzeuge.

Fazit zur neuen Low-Cost-Airline von ANA

Airlines weltweit suchen aktuell händeringend nach neuen Wegen, um der nie da gewesenen Krise Herr zu werden, die die Luftfahrt in ein großes Loch gestoßen hat. Während es dabei in erster Linie um Flotten- und Routenreduzierungen geht, nimmt ANA einen anderen interessanten Weg und gründet die inzwischen zweite Low-Cost-Airline unter dem eigenen Dach, als Reaktion auf eine neue Welt des internationalen Reiseverkehrs. Ob ANA damit jedoch Erfolg haben wird und die Gründung einer neuen Günstig-Airline der richtige Weg ist, wird sich schon bald zeigen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.