Der Bahn Comfort Status bietet eine ganze Reihe von Vorteilen für Vielfahrer der Deutschen Bahn. Unter anderem erhaltet Ihr Zutritt zu den DB Lounges an zahlreichen Bahnhöfen, reservierte Sitzplatzbereiche im Zug und bevorzugten Service während der gesamten Reise!

Im Rahmen des bahn.bonus Loyalitätsprogramms bietet die Deutsche Bahn auch einen entsprechenden Status für Vielfahrer – den bahn.bonus comfort Status. Damit möchte man natürlich die besonders treuen Bahnfahrer belohnen. Wer den Status erhält, richtet sich einzig nach dem Umsatz innerhalb von 12 Monaten.

Wie erreiche ich den bahn.bonus comfort Status?

Den Comfort Status der Deutschen Bahn erreicht Ihr, sobald Ihr in den letzten 12 Monaten mindestens 2.000 Statuspunkte im bahn.bonus Programm gesammelt habt. 2.000 Statuspunkte ist hier äquivalent zu 2.000 Euro Umsatz, da Ihr für jeden Euro Umsatz bei der Bahn jeweils einen Status- und Prämienpunkt sammelt. Ähnlich wie bei Vielflieger- und Hotelprogrammen sind hier Statuspunkte aber klar von Bahn Bonus Punkten abzugrenzen. Statuspunkte gibt es nur für Umsatz bei der Bahn. Damit Euch die Statuspunkte auch gutgeschrieben werden, müsst Ihr bei jedem Fahrkartenkauf die entsprechende BahnCard Nummer angeben. Punkte sammelt Ihr auch für den Kauf von BahnCards oder anderen Bahnleistungen, wie zum Beispiel Reservierungen. Von Partnern wie Sixt oder AccorHotels werden allerdings nur Prämienpunkte gutgeschrieben.

Den aktuellen Punktestand könnt Ihr im Privatkundenportal auf bahn.de einsehen:

Bahn Comfort Status erreichen

Sobald die Anzahl der Statuspunkte die Schwelle von 2.000 übersteigt, bekommt Ihr automatisch eine neue BahnCard mit dem gleichen Gültigkeitsdatum der alten BahnCard zugeschickt. Diese ist dann in silbernem Design und weist Euch als Bahn comfort Kunde aus. Dabei ist es egal, ob Ihr eine BahnCard 25 oder BahnCard 50 habt, mit beiden könnt Ihr den Status durch die 2.000 gesammelten Punkte erreichen.

Mit einer BahnCard 100 habt Ihr den Status übrigens sofort, daher gibt es die Karte auch nur in der Comfort Ausführung.

Sofern Ihr eine neue BahnCard bestellt, könnt Ihr außerdem die Nummer der alten Karte im Antrag angeben, damit Ihr automatisch eine Karte mit Bahn Comfort Status zugeschickt bekommt, sofern Ihr weiterhin die Schwelle von 2.000 Punkten überschritten habt.

Wollt Ihr Eure BahnCard kündigen, aber trotzdem von den Bahn Comfort Statusvorteilen profitieren, bietet sich die BonusCard Business an. Diese ist ausschließlich für Geschäftskunden erhältlich und praktisch das Pendant zur bahn.bonus Card für Privatkunden. Auf der BonusCard Business kann allerdings auch der Bahn Comfort Status hinterlegt werden, was bei der bahn.bonus Karte nicht möglich ist. Möchtet Ihr also keine Jahresgebühr für eine BahnCard bezahlen und habt trotzdem genug Punkte für den Bahn Comfort Status gesammelt, könnt Ihr mit der BonusCard Business trotzdem von den Statusvorteilen profitieren.

Welche Vorteile bietet der Bahn Comfort Status?

Mit dem Bahn Comfort Status kommt Ihr in den Genuss einer ganzen Reihe von exklusiven Vorteile:

  • Loungezugang am Bahnhof
  • Comfort Service (spezielle Telefonhotline)
  • Bevorzugte Betreuung im Reisezentrum
  • Extra Sitzplatzbereiche im Zug
  • Spezielle Reservierungskontingente (Platzreservierung auch in ausreservierten Zügen)
  • Reservierte Parkplätze am Bahnhof
  • Zahlreiche Vorteile bei Partnern

Loungezugang

Innerhalb Deutschlands erhaltet Ihr mit einer BahnCard mit Comfort Status unbegrenzten Zugang zu allen DB Lounges inklusive einer Begleitperson. Diese findet Ihr an folgenden Bahnhöfen:

  • Berlin Hbf
  • Bremen Hbf
  • Dresden Hbf
  • Düsseldorf
  • Essen Hbf
  • Frankfurt/M. Hbf
  • Frankfurt/M. Flughafen
  • Hamburg Hbf
  • Hannover
  • Köln Hbf
  • Leipzig Hbf
  • Mannheim Hbf
  • München Hbf
  • Nürnberg Hbf
  • Stuttgart Hbf

Zum Zugang müsst Ihr dabei nicht einmal eine gültige Fahrkarte besitzen. Zum Loungezugang reicht eine entsprechende BahnCard mit Comfort Status.

Bahn Comfort Status Lounge Zugang

Die DB Lounges bieten in der Regel diverse Heiß- und Kaltgetränke, WLAN, Steckdosen sowie kostenfreie, saubere Toiletten. Allesamt nette Annehmlichkeiten am Bahnhof, allerdings auch nicht unbedingt mit einer Flughafenlounge vergleichbar. Früher würde ich für die DB Lounges generell nicht zum Bahnhof kommen.

Auch im europäischen Ausland habt Ihr im Übrigen Zutritt zu Lounges am Bahnhof. Beispielsweise könnt Ihr in Paris die SNCF Lounges, in Brüssel die Thalys Lounge oder in Wien die ÖBB Lounge nutzen. Eine Übersicht aller Railteam Lounges findet Ihr hier.

Bahn Comfort Status Lounge Zugang SNCF
Mit dem Bahn Comfort Status habt Ihr auch Zutritt zu den SNCF Lounges

Hier ist allerdings grundsätzlich auch ein internationaler Fahrschein zum Zutritt erforderlich.

Bahn Comfort Service und Vorteile im Reisezentrum

Sowohl am Telefon unter der 0180 6 884422 als auch im DB Reisezentrum am Bahnhof erwartet Euch als Kunde mit Bahn Comfort Status eine bevorzugte Behandlung. Die Wartezeiten für Comfort Kunden sind erfahrungsgemäß sehr kurz. Im Reisezentrum mit Ticketsystem werden Comfort Statusinhaber immer bevorzugt bedient.

Bahn Comfort Sitzplatzbereiche im Zug

In vielen IC und ICE werden einige Sitzreihen speziell für Bahn Comfort Kunden freigehalten. Dabei handelt es sich in der Regel um Plätze in direkter Nähe zum Bordrestaurant oder -bistro. Diese können nicht von regulären Passagieren reserviert werden und sollen – zumindest theoretisch – auch in vollen Zügen spontan zugestiegenen Comfort Kunden einen Sitzplatz bieten. In der Praxis sind diese Bahn Comfort Plätze natürlich des Öfteren auch von Reisenden ohne Comfort Status belegt. Im internationalen Verkehr sind die Kontingente auch oftmals eingeschränkt. Bei Zügen ausländischer Bahnen sind natürlich keinerlei solcher Sitzplätze vorhanden.

Bahn Comfort Sitzplatzkontingente

Über den Comfort Service lassen sich telefonisch auch Bahn Sitzplatzreservierungen für sonst ausreservierte Züge buchen. In meinen Augen ein weit unterschätztes Benefit. Die (kostenpflichtige) Platzreservierung ist oftmals der Unterschied zwischen stundenlangem Stehen und einem komfortablen Sitzplatz. Besonders zu Feiertagen sind einzelne Züge oder gar ganze Relationen oftmals schon Tage vorher für normale Kunden komplett ausgebucht.

Bahn Comfort Sitzplätze
Sollte der Zug mal ausgebucht sein erhaltet Ihr mit dem bahn.comfort Status auch kurzfristig noch Restplätze!

Das besondere Sitzplatzkontingent für bahn.bonus Comfort Kunden ist dabei aber meistens bis kurz vor Abfahrt verfügbar. Dieses lässt sich allerdings nur via Telefon oder im Reisezentrum am Bahnhof buchen – über die DB App oder am Fahrkartenautomaten habt Ihr leider keine Chance.

Reservierte Parkplatzbereiche

Auch als Autofahrer profitieren Comfort Kunden von besonderen Vorteilen. An einigen deutschen Bahnhöfen stehen spezielle Parkplätze zur Verfügung, die vorab telefonisch über den Comfort Service reserviert werden können. Diese befinden sich meist auch recht komfortabel am Ausgang gelegen. Dabei wird Euch ein spezieller Stellplatz zugewiesen. Einen weiteren Rabatt auf den Parktarif gibt es allerdings nicht, ein Rabatt gilt grundsätzlich für alle BahnCard Inhaber.

Welche Vorteile bietet der Bahn Comfort Status bei Partnern?

Neben der Deutschen Bahn selbst, bieten auch noch einige Partnerunternehmen aus dem Reisebereich Vorteile für Inhaber des Bahn Comfort Status. Diese werden meist durch Vorlage der BahnCard oder Bahn Business Card, die den Status nachweist, gewährt.

Mietwagen

Seid Ihr gelegentlich mit einem Mietwagen unterwegs, dürft Ihr Euch über einen Sixt Platinum Status freuen. Damit gibt es nach Verfügbarkeit ein Upgrade um eine Fahrzeugklasse sowie an Flughafenstationen eine bevorzugte Bedienung an speziellen Platinum Countern. Außerdem winken bei Buchung der speziellen bahn.comfort Rate 500 bahn.bonus Punkte je Miete statt den üblichen 250. Damit sammelt Ihr mit einer einzigen Anmietung bereits genug Bonuspunkte für ein Upgrade in die 1. Klasse.

Bahn Comfort Sixt
Mit dem Sixt Platinum Status winken Euch oft attraktive Upgrades!

Sowohl bei Sixt als auch bei den Konkurrenten Avis und Europcar habt Ihr außerdem Zugriff auf besonders rabattierte Tarife.

Hotels

Mit einem speziellen Buchungscode erhaltet Ihr in deutschen Full-Service Hyatt Hotels ein Upgrade auf die nächsthöhere Zimmerkategorie sowie 20 Euro Hotelguthaben. Auch bei über HRS buchbaren Partnerhotels und den deutschen InterCity Hotels erwartet Euch ein Upgrade nach Verfügbarkeit.

Weitere Vorteile

In den DB Museen erhaltet Ihr als bahn.bonus Comfort Kunde kostenfreien Einlass inklusive einer Begleitperson. Auch im hauseigenen Bahn Shop gibt es Rabatt.

Sämtliche Vorteile bei den bahn.comfort Partnern findet Ihr außerdem unter diesem Link!

Lohnt sich der Bahn Comfort Status?

Im Gegensatz zu einem Vielfliegerstatus bei Airlines sind die Vorteile des bahn.bonus comfort Status eher begrenzt anzusehen. Die DB Lounges sind zwar meistens ganz nett, Kaffee und Cola am Bahnhof kosten aber sonst auch nicht die Welt. Die Sitzplatzbereiche im Zug werden meistens eher theoretisch für Comfort Kunden freigehalten. Ein “Mileage Run” bei der Bahn lohnt daher kaum, der Status ist eher “nice-to-have”. Seid Ihr in der Regel sowieso in der ersten Klasse unterwegs, beschränken sich die Vorteile bei der Bahn außerdem auf die speziellen Sitzplatzkontingente. Loungezugang und bevorzugte Bedienung erhält man auch mit 1. Klasse Fahrscheinen. Hier erwarten Euch in den DB Lounges dann an zahlreichen Bahnhöfen sogar die 1. Klasse Bereiche, die Ihr als Bahn Comfort Kunden nicht nutzen könnt.

Bahn Comfort Sitzplätze 1. Klasse
Mit 1. Klasse Ticket erwarten Euch sowieso die allermeisten Comfort Vorteile

Trotz alledem bin ich eigentlich ganz froh über den bahn.bonus comfort Status. Die Lounges schätze ich primär dafür, dass sie eine saubere Toilette und gutes WLAN bieten. Produktives Arbeiten an Bahnhöfen ist ja sonst eher schlecht möglich, da sind die DB Lounges relativ praktisch. Und die Sitzplatzkontingente für Comfort Kunden haben mich schon einige Male vor einer langen “Stehfahrt” bewahrt. Vorteile wie die reservierbaren Parkplätze oder auch der Sixt Platinum sind für mich dagegen eher unwichtig.

Fazit zum Bahn Comfort Status

Mit dem bahn.bonus Programm bietet die Deutsche Bahn ein mehr oder weniger vollwertiges Loyalitätsprogramm – inklusive Status für Vielfahrer. Und das, obwohl sie es als “Quasi-Monopolistin” eher weniger nötig hätte. Die Vorteile halten sich inbesondere für Vielfahrer in der 1. Klasse zwar in Grenzen, dennoch können sich diese bei Gelegenheit auch lohnen. Für 2. Klasse Kunden winkt natürlich primär der Zugang zur DB Lounge als herausragendes Status-Benefit.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Severin ist seit ein paar Jahren in der Vielfliegerszene aktiv. Angefangen mit regelmäßigen Daytrips nach ganz Europa hat es ihn immer weiter in die Welt getrieben. Auf reisetopia teilt Severin besonders seine Tipps, um günstig durch Europa zu fliegen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ja, das mit den BahnComfort Sitzplätzen ist schlecht gemacht. Ist eher peinlich, sich da durchzufragen, ob der, der dort sitzt auch comfort Status hat oder nicht. Besser wäre es, wenn diese Plätze für comfort Kunden mit der App kurzfristig reservierbar wären. Wenn man ein FlexTicket hat, fällt einen ja oft erst beim Einsteigen auf, dass der Zug rappelvoll ist und eine Reservierung sinnvoll wäre. Dann wäre es toll, wenn man auf die letzte Sekunde oder sogar im Zug noch schnell einen Sitzplatz kaufen könnte.

    • Zur Not kannst du auch telefonisch versuchen beim comfort Service noch eine Reservierung ab dem nächsten Halt des Zuges zu bekommen. Spätestens ab dem nächsten Unterwegshalt müsste dir der dann reservierte Platz ja freigemacht werden.

  • Bist du innerhalb Deutschlands öfter mit der Bahn unterwegs? Vielleicht sieht man sich ja mal.
    Bin meist zwischen München und Hamburg mit der DB bzw. LH fast wöchentlich unterwegs.

  • Gut geschrieben, ich habe diesen Status selbst dank der BC 100. Mit den Bahn.comfort Plätzen ist leider so eine Sache für sich, da diese meist von nicht Bahn.comfort Kunden eingenommen werden, und es immer in einer Diskussion endet. 🙁

    • Hi Michi,
      danke für dein Lob!
      Ich habe ja noch die Hoffnung, dass die Bahn die Comfort Plätze irgendwann mal klarer kennzeichnet. Die Reservierungsanzeigen werden ja gerne mal “übersehen”. Aber an sich könnten auch die Schaffner die BahnCard Inhaber ohne Comfort freundlich darauf hinweisen.

Alle Kommentare anzeigen (1)