Die Deutsche Bahn bietet an einigen Bahnhöfen ihre hauseigenen DB Lounges. Aber lohnt sich der Besuch der Bahn Lounges und wer erhält eigentlich Zugang? Alle Informationen rund um Komfort & Zugang der Lounges der Deutschen Bahn zeigen wir Euch in diesem Guide!

DB Lounges – Lage & Zugang

An den meisten großen Bahnhöfen in Deutschland findet Ihr eine DB Lounge. Neben offensichtlichen Hauptbahnhöfen gibt es allerdings auch Lounges an weniger großen Bahnhöfen. An den folgenden Bahnhöfen findet Ihr eine Bahn Lounge:

  • Berlin Hauptbahnhof
  • Bremen Hauptbahnhof
  • Dresden Hauptbahnhof
  • Düsseldorf Hauptbahnhof
  • Essen Hauptbahnhof
  • Frankfurt am Main Hauptbahnhof
  • Frankfurt am Main Flughafen Fernbahnhof
  • Hamburg Hauptbahnhof
  • Hannover Hauptbahnhof
  • Köln Hauptbahnhof
  • Leipzig Hauptbahnhof
  • Mannheim Hauptbahnhof
  • München Hauptbahnhof
  • Nürnberg Hauptbahnhof
  • Stuttgart Hauptbahnhof

Zugang erhalten grundsätzlich alle Reisende mit einem Ticket der 1. Klasse ab 24 Stunden vor Abfahrt. Ausgenommen sind hierbei aber die Super Sparpreis Tickets, damit ist grundsätzlich kein Zugang möglich. Außerdem erhalten alle Inhaber des BahnBonus Comfort Status Zugang, auch ohne ein gebuchtes Ticket. BahnComfort Kunden können außerdem eine Begleitperson mitbringen. Inhaber der BahnCard 100 erhalten automatisch den comfort Status und somit auch Zugang zu allen Bahn Lounges.

DB Lounges – Ausstattung

Sobald man die Lounge betritt, muss an der Rezeption die Zugangserlaubnis nachgewiesen werden. Der Einlass funktioniert hierbei über eine automatische Zugangskontrolle, bei der das Ticket gescannt oder die BahnCard durchgezogen werden muss. Die Mitarbeiter an der Rezeption helfen darüber hinaus bei Zugverspätungen und Reiseauskünften.

DB Lounge Dresden

Im Hauptbereich der Lounge findet man viele Sitzgelegenheiten im Bahn üblichen rot. Neben den vielen Möglichkeiten für Einzelsitze gibt es auch Sitzbereiche mit Tisch in der Mitte, gut geeignet für Gruppen.

DB Lounge Frankfurt Airport

Zur Unterhaltung gibt es Fernseher, vor allem aber auch eine Auswahl an Zeitschriften & Magazinen, sowie Tageszeitungen.

DB Lounge Dresden Zeitschriften

Zudem gibt es Arbeitsbereiche, an denen Geräte aufgeladen werden können und in Ruhe gearbeitet werden kann. Kostenloses WLAN in guter Geschwindigkeit ist darüber hinaus natürlich im gesamten Lounge-Bereich verfügbar.

DB Lounge Dresden Arbeitsbereich

Außerdem gibt es (in fast allen Lounges) Waschräume, die deutlich sauberer sind als die üblichen Bahnhof-Toiletten. Zudem sind die Toiletten selbstverständlich kostenfrei nutzbar.

Auf den hier abgebildeten Fotos seht Ihr die aktuelle Designsprache der DB Lounges. Man ist allerdings aktuell dabei ein neues Design in allen Lounges einzuführen. Dieses macht schon einiges mehr her, denn das aktuelle Aussehen der Lounges ist wirklich nicht mehr unbedingt zeitgemäß. In diesem Zuge sollen alle Standorte der Lounges in Deutschland sukzessive renoviert werden und das neue Design erhalten, wie lange dieser Prozess dauern wird, ist allerdings (typisch Bahn) unklar. In der DB Lounge Nürnberg kann man allerdings bereits erkennen, wie die exklusiven Bereiche der Bahn zukünftig aussehen werden.

DB Lounge Nürnberg Eingang DB Lounge Nürnberb Arbeitsbereich

Dies ist sicherlich eine große Verbesserung beim Produkt der DB Lounges, vor allem was das Äußere angeht. Leider hat man beim sonstigen Angebot bisher keine Veränderungen angekündigt.

DB Lounges – Speisen & Getränke

In allen Bahn Lounges gibt es grundsätzlich kostenlose Softgetränke und Kaffee aus den vorhandenen Vollautomaten. Zu den Softdrinks muss man wohl nicht viel sagen, über die Kaffeemaschine sollte man allerdings noch ein paar Worte verlieren. Dabei handelt es sich wohl um einen der schlechtesten Kaffeeautomaten, die man egal wo überhaupt findet. Von den Getränken, die Milch enthalten (etwa Cappuccino) ist generell abzuraten, die anderen Geräte sind allerdings beinahe erträglich.

DB Lounge Dresden Buffet

Im Sommer gibt es manchmal noch Sonderaktionen, derzeit beispielsweise Eis am Stiel. Gewöhnlich gibt es in den DB Lounges allerdings keine Speisen.

DB Lounges – 1. Klasse Bereich

Zusätzlich zum normalen Angebot der Lounge, gibt es an einigen Bahnhöfen zusätzlich einen 1. Klasse Bereich, der nicht für alle Kunden zugänglich ist. Zu diesem erhalten nur Reisende mit einem 1. Klasse Ticket Zugang, nicht also BahnBonus Comfort Kunden mit einem Ticket der 2. Klasse. Einen 1. Klasse Bereich gibt es nur in Berlin, Köln, München, Frankfurt und Hamburg. 

In Hamburg besteht zudem eine Besonderheit: Durch die engen Räume erhalten zu dem sehr kleinen 1. Klasse Bereich ausschließlich BahnComfort Kunden mit jedem Ticket der 1. Klasse sowie Kunden mit einem Flexpreis Ticket der 1. Klasse Zugang.

Deutsche Bahn Bahn ICE 1. Klasse

Zusätzlich zum normalen Bereich der DB Lounge werden im 1. Klasse Bereich Bestellungen am Platz aufgenommen und es gibt eine kleine Auswahl an Snacks. Dazu gehören unter anderem Suppen, Sandwiches, Kuchen oder Obstsalat.

DB Lounge München 1. Klasse Bereich

Auch Getränke werden direkt am Platz serviert. Das Getränkeangebot besteht unter anderem auch aus Bier und Wein. Zudem werden deutlich hochwertigere frisch zubereitete Kaffeegetränke wie Cappuccino geboten. Auch ist es hier durch die Zugangsbeschränkung meist etwas leerer und ruhiger.

Fazit zu den DB Lounges

Die DB Lounges sind ein, je nach Ticket, kostenfreies Zusatzangebot der Deutschen Bahn. Vergleichbar mit Flughafen Lounges sind die Lounges allerdings keineswegs. Die Atmosphäre ist nur selten wirklich angenehm, darüber hinaus sind die Lounges oft recht voll. Das Verpflegungsangebot ist nur im 1. Klasse Bereich einigermaßen ansprechend, wobei selbst schwache Airport Lounges mehr bieten. Die größten Vorteile der DB Lounges sind sicherlich das kostenfreie WLAN sowie die Toiletten.

Was denkt Ihr über die DB Lounges? Nutzt Ihr die Lounges, wenn Ihr Zugang habt?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Moritz herausgefunden hat, wie man Wege an eigentlich unerreichbare Ziele finden kann, ist er immer auf der Suche nach neuen, kreativen Methoden zum Erreichen von Reisezielen und Airline-Status. Auf reisetopia lässt er Euch daran teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • K. Uftring. Ich wurde am 25.12.2018 in Berlin am Eingang der Lounge mit einem 1.Klasse super Sparticket abgewiesen mit der Begründung dass diese Art Ticket keine Zulassung beinnehalten. Wo kann ich das Nachlesen y.

  • Ich finde das Angebot auch eher vorteilhaft. Insbesondere wenn ich vor Meetings etwas Zeit habe. So spare ich mir doch den einen oder anderen Starbucks Kaffee und die Kleinigkeit vom Bäcker.
    Natürlich würde ich nie auf die Idee kommen, eine DB Lounge mit einer Airline Lounge zu vergleichen. Aber als Bonbon für ein 39 Euro Sparticket ist eine DB Lounge 1. Klasse echt sehr großzügig von der guten alten Deutschen Bahn.

    • Ich sehe das an sich ähnlich, zumindest bei günstigen Tickets. Wenn ich aber jetzt 200 Euro für ein Flex Ticket bezahle, finde ich das Angebot dann auch wieder eher schwach. Andererseits ist das bei Airlines ja genauso: In der Business Lounge sitzen diejenigen, die für ein Ticket 1.500 Euro bezahlt haben genauso wie diejenigen, die 5.000 Euro bezahlen.

  • Zwischen den Zügen sind die Bahnlounges doch immer ganz nett, um einebnen Kaffee zu trinken oder für einen Snack. Obwohl ich in Hamburg wohne und öfter mit Flex 1. Klasse reise habe ich es noch nicht hier in die Lounge geschafft.
    Besonders Frankfurt und München fand ich immer sehr angenehm, Sonntags war nie viel los.

  • Ich nutze die DB Lounge sehr gerne und manchmal ist es auch ein Verkaufsargument für einen Fahrschein 1. Klasse (wenn die Differenz nicht zu hoch ist).
    Man sitzt meist recht gemütlich und relativ ruhig, bekommt etwas zu trinken und kann auch mal ne Stunde Übergang überbrücken, ohne am zugigen Bahnsteig zu stehen.
    Da ich viel mit der Bahn fahre, finde ich das Angebot sehr gut.

    • Das kann man so durchaus unterschreiben. Etwas ärgerlich finde ich allerdings, dass es nicht an allen größeren Umstiegsbahnhöfen (z.B. in Kassel) keine Lounge gibt. Ansonsten ist das Angebot für einen kurzen Aufenthalt bis zur nächsten Abfahrt aber durchaus gut 🙂

Alle Kommentare anzeigen (1)