Wer viel in Deutschland mit der Bahn unterwegs ist, kommt um eine BahnCard eigentlich nicht herum. Die DB BahnCard 25 ist dabei der perfekte Einstieg und bietet ein rundum solides Angebot.

DB BahnCard 25

  • 25 Prozent Rabatt auf alle Tickets (Spar- und Flexpreis)
  • Reduzierter Preis für Personen unter 27 mit der My BahnCard

Obwohl die kleinste Rabatt-Karte der Deutschen Bahn auch für Wenigfahrer attraktiv sein kann, lohnt sie sich nicht ohne Wenn und Aber. Wann Ihr Euch für eine BahnCard 25 entscheiden solltet und wann eventuell sogar die höheren Versionen, die BahnCard 50 oder sogar die BahnCard 100 ein guter Deal sein können, lest Ihr in diesem ausführlichen Guide!

Was ist die DB BahnCard 25?

Die DB BahnCard 25 ist ein Angebot der Deutschen Bahn, das Euch einen Rabatt von 25 Prozent auf die Flexpreise und die Sparpreise des Fernverkehrs (ICE, IC/EC) bietet. Sie ist sowohl für die 1. als auch für die 2. Klasse erhältlich und richtet sich an Gelegenheitsreisende und Vielfahrer.

Gültigkeit: Die BahnCard 25 ist ab dem Ausstellungsdatum ein Jahr gültig und verlängert sich automatisch, sofern sie nicht mindestens sechs Wochen vorher gekündigt wird.

Was ist der Unterschied der DB BahnCard 25 zu anderen DB BahnCards?

Neben der DB BahnCard 25 gibt es auch die BahnCard 50 und die BahnCard 100. Sie unterscheiden sich zur BahnCard 25 in einigen Aspekten, die wir Euch jetzt genauer erläutern.

BahnCard 50

Die BahnCard 50 bietet einen Rabatt von 50 Prozent auf die Flexpreise im Fernverkehr und ist somit für Vielreisende konzipiert, die regelmäßig mit der Bahn unterwegs sind. Außerdem kostet sie deutlich mehr als die BahnCard 25, kann aber erheblich größere Ersparnisse ermöglichen, sofern Ihr den Flexpreis nutzt. Andernfalls bietet auch die BahnCard 50 25 Prozent Rabatt auf die Sparpreise.

Die Deutsche Bahn bietet ein vielfaeltiges Angebot an BahnCards
Die Deutsche Bahn bietet ein vielfältiges Angebot an BahnCards

BahnCard 100

Die BahnCard 100 ist das Premium-Angebot der Deutschen Bahn und ermöglicht uneingeschränktes Reisen im gesamten Bahnnetz, ohne zusätzliche Kosten bei einer Gültigkeit von einem ganzen Jahr. Diese Karte ist ideal für Pendler oder Personen, die fast täglich lange Strecken zurücklegen. Im Vergleich zur BahnCard 25 und BahnCard 50 ist die BahnCard 100 deutlich teurer in der Anschaffung, bietet jedoch die größte Freiheit und Flexibilität.

In welchen Zügen kann ich die BahnCard 25 nutzen?

Die BahnCard ist vielseitig einsetzbar, denn Ihr könnt sie für den ICE sowie IC/EC, ÖBB-Nightjet-Züge und die Züge des Nahverkehrs (IRE, RE, RB, S-Bahn) nutzen.

Unser Tipp: Beachtet allerdings, dass es bei der Nahverkehrsnutzung immer mit auf den Verkehrsverbund und die jeweiligen Beförderer ankommt.

Wenn Ihr die BahnCard 25 auf der Webseite der Bahn bei Eurer Buchung mit angebt, wird der Rabatt abgezogen, sofern er für Eure Auswahl verfügbar ist.

Welche Vorteile bringt die DB BahnCard 25?

Die BahnCard 25 bietet Euch eine Vielzahl von Vorteilen, die nicht nur finanzielle Ersparnisse umfassen, sondern auch Flexibilität versprechen.

Finanzielle Ersparnis

Der größte Vorteil einer BahnCard 25 ist ebenso einfach wie genial: Ihr spart bei allen Bahntickets, die Ihr kauft, immer 25 Prozent auf den angegebenen Fahrpreis. Im Gegensatz zur BahnCard 50 gilt dieser Vorteil bei beiden Tarifen, die von der Deutschen Bahn angeboten werden.

Sowohl bei den Sparpreisen, die oftmals sehr preiswert sind, dafür aber mit einigen Einschränkungen daher kommen, als auch bei dem Flex-Tarif. Besonders einfach ist dabei die Buchung der Tickets und der Ablauf des Rabattes. Ihr müsst lediglich die BahnCard bei Euch führen, das geht natürlich auch über die DB Navigator App!

Bucht Ihr Euer Ticket online auf der Webseite der Bahn, gebt Ihr einfach bei der Suche nach einem Ticket in der Suchmaske mit an, dass Ihr eine BahnCard habt und seht anschließend direkt den günstigeren Preis.

Nachfolgend seht Ihr die Buchung für die Strecke von Berlin nach Hamburg mit dem BahnCard 25 Rabatt:

Buchung mit BahnCard Rabatt
Buchung mit BahnCard Rabatt

So würde dieselbe Buchung ohne den Rabatt der BahnCard 25 aussehen.

Buchung ohne BahnCard Rabatt
Buchung ohne BahnCard Rabatt

Bucht Ihr unter Angabe einer BahnCard, wird auf Eurem Ticket vermerkt, dass Ihr eine BahnCard 25 habt, sodass Ihr den günstigeren Preis in Anspruch nehmen dürft. Bei der Fahrkartenkontrolle zeigt Ihr dann die BahnCard einfach vor und das war es auch schon.

Flexibilität bei der Buchung

Der Rabatt der BahnCard 25 gilt unabhängig von dem Buchungszeitraum. Das bedeutet, dass Ihr nicht auf Frühbucherrabatte angewiesen seid und auch bei kurzfristig gebuchten Reisen sparen könnt.

ICE der Deutschen Bahn
ICE der Deutschen Bahn

Zudem gilt der BahnCard Rabatt ab Zeitpunkt der Aktivierung der Karte. Ihr könnt so gleich nach der Registrierung für die Karte im Fernverkehr sparen.

Alle Vorteile der BahnCard 25:

  • finanzielle Ersparnis durch günstigere Ticketpreise
  • 25 Prozent auf Sparpreise und Flex-Tarife
  • einfache Buchung in der DB Navigator App oder auf der Webseite
  • Rabattgültigkeit unabhängig vom Buchungszeitraum

Welche Nachteile hat die DB BahnCard 25?

Trotz der attraktiven Ersparnisse und Vorteile, die die BahnCard 25 bietet, gibt es auch einige Nachteile, die Ihr berücksichtigen solltet:

Zum einen bietet Euch die Karte nur einen begrenzten Rabatt: Der Rabatt von 25 Prozent kann im Vergleich zu den höheren Rabatten der BahnCard 50 oder speziellen Angeboten und Aktionen der Deutschen Bahn begrenzt sein. Für jeden von Euch, der regelmäßig lange Strecken zurücklegt und dabei den Flexpreis nutzt, könnten andere BahnCard-Optionen kosteneffizienter sein. Hier lohnt es sich, einen Blick auf Eure jährlichen Bahnkosten zu werfen.

DB BahnCard Geld einsparen
Es lohnt sich, Eure jährlichen Bahnkosten auszurechnen

Darüber hinaus verlängert sich Eure BahnCard 25 automatisch: Wie bei anderen Abonnementdiensten verlängert sich auch die BahnCard automatisch um ein weiteres Jahr, sofern nicht fristgerecht, also mindestens sechs Wochen voher, gekündigt wird.

Zu guter Letzt ist die DB BahnCard 25 nicht übertragbar. Dies bedeutet, dass nur Ihr als Karteninhaber von den Rabatten profitieren könnt, was im Vergleich zu manchen Gruppentarifen oder -angeboten, die mit Freunden oder Familie genutzt werden können, schlichtweg teurer ist.

Nutzt Ihr Eure BahnCard doch weniger als gedacht, könnt Ihr diese leider nicht an viel fahrende Freunde weitergeben, sondern müsst die jährlichen Abokosten tragen – ob Ihr fahrt oder nicht.

Wo kann man eine DB BahnCard bestellen?

Eine DB BahnCard 25 bekommt ihr online über die Webseite oder App der Deutschen Bahn. Alternativ könnt Ihr Sie auch in den Reisezentren der Deutschen Bahn beantragen. Wichtig zu wissen, sowohl die Bahncard 25 als auch die Bahncard 50, gibt es lediglich als digitale Version.

Was kostet die BahnCard 25?

Insgesamt gibt es sechs Varianten der DB BahnCard 25, die sich nach der Reiseklasse, die Ihr nutzen könnt, sowie entsprechend Eures Alters preislich unterscheiden. So gibt es zum einen die My BahnCard 25 und die normale BahnCard 25, jeweils in einer Version für die 1. und die 2. Klasse. Zudem gibt die Deutsche Bahn noch die Senioren BahnCard ab 65 Jahren, und die Ermäßigte BahnCard für Personen mit voller Erwerbsminderung oder Schwerbehinderung aus.

Die Version für die erste Klasse ist immer als eine Zusatzversion zu verstehen, denn natürlich genießt Ihr damit auch die Vorteile der BahnCard 25 in der 2. Klasse. Nur andersherum erhaltet Ihr keine Vorteile, wenn Ihr ein 1. Klasse Ticket mit einer BahnCard 25 2. Klasse bucht.

Die My BahnCard 25

Die My BahnCard 25 ist eine Sonderversion der Karte für Reisende bis 27 Jahre. Hiermit bietet die Bahn einen Rabatt auf die BahnCard für junge Leute, der sich allerdings in den Vorteilen nicht bemerkbar macht. Ihr erhaltet genau die gleichen Vorteile, wie mit einer normalen BahnCard 25, bezahlt aber deutlich weniger.

Gerade fuer Studenten lohnt sich eine BahnCard sehr
Gerade für Studenten lohnt sich eine BahnCard sehr

Angesichts dessen ist sie auch die beste BahnCard 25 für Studenten. Der Preis der My BahnCard 25 beträgt in der Version für die 2. Klasse nur 39,90 Euro pro Jahr, in der 1. Klasse bezahlt Ihr 81,90 Euro.

Unser Tipp: Solltet Ihr unter 27 sein und noch keine BahnCard besitzen, dann lohnt sich ein Blick auf die My BahnCard 25 allemal! Ich selbst bin noch unter 27 und nutze meine Karte schon seit ich 18 Jahre alt bin durchgängig. Dadurch konnte ich schon mehrere hundert Euro sparen.

Die BahnCard 25

Die normale BahnCard 25 ist entsprechend die attraktivste Option für Reisende ab 27 Jahren. Bei der normalen BahnCard 25 könnt Ihr ebenfalls zwischen der Variante für die 1. sowie die 2. Klasse wählen.

DB Bahn ICE Stuttgart
Mit der BahnCard spart ihr 25 Prozent auf die Preise des Fernverkehrs

Der Preis der BahnCard 25 in der 2. Klasse beträgt 62,90 Euro pro Jahr, in der Version für die 1. Klasse 125 Euro. Gültig ist eine BahnCard 25 übrigens immer für ein Jahr, wobei sich diese automatisch verlängert, sodass Ihr aktiv kündigen müsst, wenn Ihr die BahnCard nicht mehr haben möchtet.

Was ist die Probe BahnCard 25?

Die DB bietet zudem die Option einer Probe BahnCard 25. Die Probe BahnCard 25 hat dieselben Leistungen wie die normale BahnCard, läuft aber nur 3 Monate. So könnt ihr sie testen und bis 6 Wochen vor Ablauf kündigen, solltet Ihr kein reguläres BahnCard Abo wünschen. Andernfalls geht die Probe BahnCard 25 nach den drei Monaten in ein Abo über.

Die Karte ist zudem digital verfügbar, sodass Ihr sie sofort nach dem Kauf im DB Navigator nutzen könnt. Sie kostet für die 2. Klasse 19,90 Euro und für die 1. Klasse 39,90 Euro und ist damit eine preiswerte Option, wenn man die BahnCard 25 erst einmal tetsten möchte.

Wie kündigt man eine DB BahnCard 25

Um Eure BahnCard 25 zu kündigen, müsst Ihr dies bis spätestens sechs Wochen vor dem Laufzeitende in Textform tun. Die einfachste Methode ist die Kündigung direkt über Euer Kundenkonto auf der Website der Deutschen Bahn oder der DB App:

  1. Loggt Euch in Euer Kundenkonto ein.
  2. Navigiert zum Menüpunkt „BahnCard“ und wählt anschließend “Optionen”.
  3. Hier findet Ihr die Option zur Kündigung, wenn eine Kündigung möglich ist, und könnt den Prozess mit dem Klick auf „BahnCard kündigen“ abschließen.

Wann lohnt sich eine DB BahnCard 25?

Im Gegensatz zu vielen anderen Programmen und Angeboten in der Welt des Reisens, lässt sich der Wert einer BahnCard und damit auch die Frage nach der Sinnhaftigkeit sehr einfach beantworten. Das liegt daran, dass Ihr mit der BahnCard 25 einen recht einfachen monetären Vorteil erhaltet, der sich entsprechend ab einem bestimmten Wert lohnt, den Ihr pro Jahr für Tickets der Deutschen Bahn ausgebt.

Die DB BahnCard
Die DB Bahncard 25

Denn rechnet Ihr den Rabatt von 25 Prozent für Eure jährlichen Ausgaben für Bahntickets aus, kommt Ihr schnell auf einen Geldbetrag, ab dem sich die Karte lohnt.

Reist Ihr beispielsweise 1. Mal pro Monat für durchschnittlich 70 Euro mit der Deutschen Bahn, so habt ihr jährliche Ausgaben von 840 Euro. Mit einer BahnCard 25 für 62,90 Euro lassen sich 25 Prozent Eurer jährlichen Ausgaben, also 210 Euro einsparen. In diesem Fall spart ihr also effektiv 147,10 Euro!

Rechenbeispiel: My BahnCard 25

Die Karte kostet Euch pro Jahr 39,90 Euro in der 2. Klasse Version und relativiert sich damit bereits ab Ticketkosten von 159,60 Euro pro Jahr. Das liegt daran, dass Ihr mindestens 39,90 Euro im Jahr sparen müsst, um den Jahrespreis der BahnCard wieder auszugleichen, was eben genau dann der Fall ist, wenn Ihr 159,60 Euro oder mehr pro Jahr für Fahrten mit der Deutschen Bahn ausgebt.

Für die My BahnCard 25 sehen diese Schwellen folgendermaßen aus:

My BahnCard 251. Klasse2. Klasse
Preis81,90 Euro39,90 Euro
Schwellenwert327,60 Euro159,60 Euro

Liegt Ihr also über den angegebenen Werten, lohnt sich eine My BahnCard 25 allein des Rabattes wegen für Euch.

Rechenbeispiel: Normale BahnCard 25

Bei der normalen BahnCard 25 sieht die Berechnung ähnlich aus, wobei hier natürlich höhere Werte herauskommen, da der Preis für die BahnCard etwas höher ist.

BahnCard 251. Klasse2. Klasse
Preis125 Euro62,90 Euro
Schwellenwert500 Euro251,60 Euro

Genau so gilt es hier die eigenen Reisen durchzurechnen und zu prüfen, ob man die jeweilige Schwelle überschreitet.

Unser Fazit – Lohnt sich die DB BahnCard 25?

Die DB BahnCard 25 lohnt sich für alle, die einigermaßen regelmäßig mit der Deutschen Bahn verreisen. Um zu sehen, ob sich die Karte lohnt, empfehlen wir Euch eine kleine Rechnung. Fasst einfach Eure jährlichen Bahnumsätze zusammen – liegen diese über den oben genannten Schwellenwerten, lohnt sich die BahnCard 25 für Euch!

DB BahnCard 25

  • 25 Prozent Rabatt auf alle Tickets (Spar- und Flexpreis)
  • Reduzierter Preis für Personen unter 27 mit der My BahnCard
Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ein kostenloses City-Ticket ist schon lange nicht mit einer BahnCard sondern mit der Art von gekauften Tickets verbunden: bei Sparpreisen gibt es seit 2023 gar kein KOSTENLOSES City-Ticket mehr, lediglich nur bei den Flex-Preisen ist ein kostenloses Ticket inklusive, und zwar ganz unabhängig davon, ob man eine BahnCard hat oder nicht. Damit ist Ihre Behauptung am Anfang, dass eine BahnCard “Kostenfreie Nutzung der Nahverkehrszüge mit CityTicket” ermöglicht, ist völlig falsch.

  • Gerrit, das ist ein guter Hinweis. Ich werde den an das Content-Team weiterleiten und bei der Überarbeitung des Artikels wird das mit berücksichtigt. Liebe Grüße, Carsten

Alle Kommentare anzeigen (1)