News

airberlin Meilen können wieder für Flüge eingelöst werden

Etwas überraschend können airberlin Meilen wieder für Flüge eingelöst werden. Möglich sind allerdings nur Einlösungen bei Etihad Airways sowie in der Economy Class. Darüber hinaus fallen neben den Meilen auch Steuern und Gebühren bei der Einlösung an.

Etihad Airways Business Class

Nach der airberlin Insolvenz, der darauffolgenden topbonus Insolvenz und der Einstellung des airberlin Flugbetriebs zum 28. Oktober, hatte wohl kaum jemand noch damit gerechnet, seine airberlin Meilen noch für Flüge einlösen zu können. Etwas überraschend ist dies nun wieder möglich. Der Gegenwert der Meilen ist aber auch hier, ähnlich wie bei der seit Wochen möglichen Einlösung für Gutscheine und andere Prämien, nicht sonderlich hoch.

airberlin Meilen können wieder für Flüge eingelöst werden – die Meilenwerte

Einlösen könnt Ihr Eure airberlin Meilen ab heute wieder für Flüge mit Etihad Airways, wie aus einer Übersicht auf der Webseite von topbonus hervorgeht. Leider ist eine Einlösung für Flüge mit Mitgliedern der Allianz oneworld nicht möglich. Das liegt sicherlich auch daran, dass airberlin die Allianz zum 28. Oktober verlässt. Für die Flüge mit Etihad Airways fallen die folgenden Meilenwerte an:

  • 25.000 Meilen für Flüge in die Golfstaaten und nach Süd- und Zentralasien
  • 30.000 Meilen für Flüge nach Afrika und in den Mittleren Osten
  • 35.000 Meilen für Flüge nach Südostasien und in den Fernen Osten
  • 50.000 Meilen für Flüge nach Australien

Ein Abflug kann dabei nur in Deutschland und der Schweiz erfolgen. Fliegen könnt Ihr derzeit ausschließlich ab diesen Flughäfen:

  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • München
  • Genf
  • Zürich

Buchen könnt Ihr entweder einfache Flüge oder Hin- und Rückflüge im gesamten Streckennetz (außer Nord- und Südamerika) von Etihad Airways. Die Werte gelten jeweils für einfache Flüge in der Economy Class exklusive Steuern und Gebühren. Buchen könnt Ihr die Prämienflüge derzeit ausschließlich am Telefon über die dafür eingerichtete Sonderhotline: +49 69153253484.

airberlin Meilen können wieder für Flüge eingelöst werden – die Steuern & Gebühren

Die Sonderhotline von airberlin spricht bei einer Probebuchung von recht hohen Steuern & Gebühren bei Abflug in Deutschland. Ab der Schweiz gelten die Werte, die bei Etihad Guest in der Online-Buchungsmaske angezeigt werden. Wir haben für Euch bei der Hotline unter anderem diese Verbindungen angefragt:

  • Düsseldorf – Abu Dhabi (Hin- und Rückflug): 50.000 Meilen und 330 Euro
  • München – Abu Dhabi – Sydney (Hin- und Rückflug): 100.000 Meilen und 490 Euro
  • Zürich – Abu Dhabi – Tokio (Hin- und Rückflug): 70.000 Meilen und 240 Euro
  • Zürich – Abu Dhabi – Sydney (Hin- und Rückflug): 100.000 Meilen und 290 Euro
  • Zürich – Abu Dhabi (Hin- und Rückflug): 50.000 Meilen und 140 Euro

Es zeigt sich, dass die Angebote ab Deutschland nur bedingt attraktiv sind. Meist könnt Ihr Hin- und Rückflüge auch ohne den Einsatz von Meilen für nur wenige hundert Euro mehr buchen. Sofern Ihr allerdings ab Zürich fliegt, lassen sich einige sehr gute Deals erzielen. Bei Flügen aus Australien bezahlt Ihr dank Einlösung von Meilen nur ein Drittel, auf vielen anderen Strecken die Hälfte oder weniger.

Wenn Ihr die Verfügbarkeit über die Webseite von Etihad Airways recherchiert, seht Ihr sofort, an welchen Tagen Plätze für die Meilenbuchung verfügbar sind. Darüber hinaus seht Ihr hier auch die Steuern und Gebühren. Bei Abflug ab der Schweiz sind diese korrekt, ab Deutschland kommt noch der Treibstoffzuschlag hinzu, den Ihr über die ITA Matrix recherchieren könnt. Alternativ könnt Ihr freie Plätze und die Steuern und Gebühren natürlich auch direkt über die Sonderhotline abfragen. Hier sind die Wartezeiten aktuell allerdings sehr lang.

airberlin Meilen können wieder für Flüge eingelöst werden – das Kleingedruckte

Die Prämienflüge bei Etihad Airways könnt Ihr vorerst bis zum 17. November 2017 buchen. Der Reisezeitraum läuft bis zum 28. März 2018. Grundsätzlich solltet Ihr mit airberlin Meilen alle verfügbaren Prämienflüge buchen können. Dafür müssen allerdings entsprechende Kontingente verfügbar sein. Die Verfügbarkeit ist generell recht gut, wenngleich Ihr davon ausgehen solltet, dass es nicht auf allen Verbindungen entsprechende Plätze gibt. Buchen könnt Ihr die Prämienflüge im Rahmen der Aktion sowohl für Euch selbst als auch für Begleitpersonen sowie generell auch für Dritte.

Etihad Airways Boeing 787

Interessant ist darüber hinaus, dass Ihr auch über den 28. Oktober 2017 hinaus bei Etihad Airways weiterhin Statusvorteile nutzen könnt. Das gilt allerdings nicht für den Lounge-Zugang. Diese Information wurde uns von der Hotline bestätigt.

airberlin Meilen können wieder für Flüge eingelöst werden – Fazit

Dass airberlin Meilen wieder für Flüge eingelöst werden können, ist in jedem Fall eine gute Nachricht. Leider sind die Steuern und Gebühren ab Deutschland recht hoch. Sofern Ihr allerdings ab der Schweiz startet, könnt Ihr einen genialen Deal machen – besonders auf Flügen nach Australien, die sonst sehr teuer sind. Die Verfügbarkeit ist zudem sehr gut, einzig die Buchung über die Hotline kompliziert.

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

33 Antworten »

  1. Hallo Zusammen,

    Ich überlege mit meiner Freundin jetzt im März auf die Seychellen zu fliegen. Meine Meilen reichen genau dafür und ich finde Anfang März nur reguläre Flüge in der Region von 700 bis 800 Euro. Also spare ich immerhin so 300 Euro pro Person. Economy Class passt schon für uns. Das wären also so 0,5cent pro Meile. Besser als nichts. 

    Gibt es eine Empfehlung wie man S&G idealerweise reduzieren kann (alles One Way buchen, Abflugsort, etc.) oder ist die Empfehlung besser doch zu warten.

    Danke für Eure Ratschläge. 

  2. Ich habe gestern meine Meilen in einen Hin-/Rückflug nach Bangkok eingelöst. Nach einer 1stündigen Wartezeit in der Schleife. Somit sind von den 80K Meilen 70K verbraten. Trotzdem beträgt die Zuzahlung stolze 421,70 €. Da ich nicht alleine fliege, wurde noch ein weiterer Flug für 582,70 € gebucht. Zwar eine andere Buchungsklasse, aber die geringe Differenz zu dem Prämienflug mit 70000 Meilen macht den Meilen-Deal nicht wirklich sinnvoll.

    • Hallo Andreas, das stimmt leider. Gerade bei einem Ziel wie Bangkok, wo die Flüge mit Cash auch recht günstig sind, erscheint eine Einlösung für die Economy Class Flüge wenig sinnvoll. Ab der Schweiz ist die Sache noch ein bisschen attraktiver, aber auch hier “spart” man mit den Meilen nur 200 bis 300 Euro. Bei einigen Zielen (Australien, recht teure Ziele in Asien) ist das Verhältnis etwas besser, wirklich “toll” ist der Deal aber nie.

      • Interessant ist noch, dass der Kerosinzuschlag bei dem Prämienflug 320 € beträgt, bei dem bezahlten Flug aber nur 300 €. Das soll einer verstehen.

        • Hey motmann, das ist hier ein wenig komplizierter. Vor der Insolvenz gab es einige hoch attraktive Einlösungen (besonders in der Business Class). Wir raten auf Grund des höheren Gegenwertes generell immer zu einer Einlösung von Meilen in der Business Class.

          • Das ist ach meine Tendenz, Meilen für Upgrades zu nutzen. Nur leider gibt es bei vielen Airlines diese Möglichkeit bei niedrigen Buchungsklassen nicht. Bei AB kostete das, egal welche Buchungsklasse, 35.000 Meilen und man erhielt die kompletten Meilen wie bei Business gutgeschrieben. Wo ist das sonst so? Suche das vergeblich …

  3. Habe ich es richtig gesehen, dass man nicht nach Bali kommt?

    Warum entscheidet sich denn einige die Meilen nicht zu nutzen. Was erhofft Ihr Euch durch warten?

    • Etihad fliegt leider nicht nach Bali, entsprechend lassen sich diese Flüge auch nicht buchen. Du kannst allerdings nach Kuala Lumpur oder Jakarta fliegen und von dort dann mit einem günstigen Ticket weiter nach Bali.

      Zur anderen Frage: Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass die Meilen auch noch für andere Dinge (etwa Business Class Flüge) eingesetzt werden können oder topbonus von einem anderen Unternehmen (z.B. einer anderen Airline oder z.B. Payback) übernommen wird. Wer seine Meilen jetzt nicht einlöst, der zockt ein wenig, aber es gibt durchaus auch Chancen. Kundendaten sind wertvoll – nicht umsonst sind Vielfliegerpogramme auch als Tafelsilber der Airlines bekannt.

  4. Mal lau gedacht.
    Wenn Topbonus keinem Flugunternehmen mehr angehört, ich aber weiter Meilen mit Topbonus sammeln kann … –> Wie löse ich die Meilen dann bald ein?
    Nur im Webshop gegen “Hardware” oder Vouchers? Einlösung für Flüge (z.b. mit Etihad) auch in Zukunft gesichert?
    Alles in allem: Macht es sinn weiterhin mit Topbonus zu sammeln?

    • Hey Toby, eher unwahrscheinlich, dass das Sammeln weiterhin Sinn ergibt – zumindest aktuell. Ob ein unabhängiges Programm funktionieren kann, ist eine gute Frage. Möglich erscheint eine Zusammenarbeit mit verschiedenen Airlines, wobei man da erstmal abwarten muss. Im Moment würde ich meine Meilen in jedem Fall anderswo sammeln.

  5. Interessant ist auch, dass sich auf der Airberlin-Webseite kein Link auf Topbonus mehr befindet. Das Login führt nur noch zu einer Komfort-Anmeldung.
    Weiter hat sich das Topbonus-Logo verändert: Neu “Topbonus Loyalty” statt “Topbonus Airberlin”. Sieht so aus, als gingen Topbonus und Airberlin nicht erst ab 28. Oktober sondern bereits ab heute getrennte Wege.

    • In der Tat, es ist sogar schon seit einigen Wochen so, dass es keinerlei Beziehung mehr zwischen topbonus und airberlin gibt. Ziemlich kurios, aber verständlich, da das Programm hauptsächlich Etihad Airways gehört.

  6. T&C: Der Statusvorteil „Lounge-Zugang“ gilt nicht für topbonus Teilnehmer auf Etihad Prämienflügen. Alle anderen topbonus Statusvorteile für Etihad Flüge gelten auf Etihad Prämienflügen.

    • Hallo Maurice, das stimmt leider. Die Hotline hat uns dahingehend falsche Informationen gegeben. Wir haben den Artikel vor wenigen Minuten angepasst. Das macht die Sache leider etwas weniger attraktiv.

    • Hey Michael,

      derzeit sieht es so aus, als wären nur die angezeigten Strecken buchbar. So wie wir die Damen und Herren bei Etihad Airways (die die Anrufe der Sonderhotline entgegennehmen) einschätzen, kann ich mir aber auch vorstellen, dass du in der Lage sein solltest auch andere Strecken zu buchen. 😉 Einfach mal ausprobieren!

      • Also ich denke, dass Etihad die Meilen aus TopBonus auch nach der Aktion weiter annehmen wird, nur eben nicht die jetzige Sonderaktion weiterführt, sondern eben die Einlösung zu regulären Meilenpreisen oder anderen Aktionen…
        Die Scheichs sind Männer die Ehrenhaft sind. Einfach so einstampfen würde gegen Ihre Ehre verstoßen.

        Ich Poker und warte 🙂

          • Ja, weil die Scheichs nicht blöd sind und den “Braten” mit der Lufthansa gerochen hatten. AirBerlin war in der Stufe, wo die Airline noch zu 100% sanierungsfähig war. Aber das wollte die Regierung und erst recht die Lufthansa nicht. Die Lufthansa hat die Übernahme von AB bereits seit 2 Jahren geplant… eigentlich müsste man LH und Eurowings boykottieren 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.