Tagesgeld Firmenkunden

Die Möglichkeit, Geld tagesaktuell und flexibel zu attraktiven Zinsen auf einem Tagesgeldkonto anzulegen, erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Mit dem richtigen Tagesgeldkonto für Firmenkunden können auch Unternehmen diese Anlageform nutzen und überschüssige Liquidität sicher und flexibel zwischen parken. Doch worauf ist dabei zu achten und welche Angebote richten sich überhaupt an Firmenkunden? Wir haben uns das einmal genauer angeschaut.

Trade Republic

  • Zinssatz: 4 Prozent p.a.
  • Anlagebetrag: bis zu 50.000 Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Monatlich
  • Kostenfreie Sparpläne
  • Kostenlose Depoteröffnung und -führung

N26 Tagesgeld

  • Zinssatz: Bis zu 4 Prozent p.a. je nach Kontomodell
  • Anlagebetrag: Unbegrenzt
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Monatlich

Scalable Capital Tagesgeld

  • Zinssatz: 4,0 Prozent p.a. (für Neukunden des Prime+ Broker Modells)
  • Zinsgarantie: 4 Monate
  • Anlagebetrag: bis 1.000.000 Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Vierteljährlich

Open Tagesgeld

  • Zinssatz: 3,9 Prozent p.a.
  • Zinsgarantie: 6 Monate
  • Anlagebetrag: ab 1 bis 1.000.000 Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Monatlich

Suresse Tagesgeld

  • Zinssatz: 3,80 Prozent p.a.
  • Zinsgarantie: 6 Monate
  • Anlagebetrag: bis 100.000 Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Monatlich

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die Vor- und Nachteile von Tagesgeld für Geschäftskunden, zeigen, welche Möglichkeiten es für Einzelunternehmen gibt und bei welcher Bank Ihr das beste Tagesgeldkonto für Euer Unternehmen findet.

Tagesgeld kurz erklärt

  • Ein Sparkonto, bei dem man Geld anlegt und dafür Zinsen erhält
  • Das Geld kann jederzeit abgehoben oder eingezahlt werden
  • Es findet kein Zahlungsverkehr statt
  • In der Regel immer kostenfrei
  • Zinsen können (täglich) variieren
  • Keine Kündigungsfristen

Welche Vorteile bietet Tagesgeld für Geschäftskunden?

Die Nutzung von Tagesgeldkonten bietet nicht nur Privatkunden, sondern auch Geschäftskunden eine Reihe von Vorteilen, die andere Anlagemöglichkeiten oft nicht bieten.

Zusätzliche Flexibilität

An erster Stelle steht auch beim Business Tagesgeldkonto die Flexibilität. Mit dem passenden Tagesgeldkonto können Firmenkunden bei Bedarf schnell und unkompliziert auf alle Einlagen zugreifen. Im Gegensatz zu anderen Anlagemöglichkeiten gibt es hier keine feste Laufzeit, d.h. über das Kapital kann jederzeit frei verfügt werden. So könnt Ihr als Unternehmer frei verfügbares Kapital gewinnbringend anlegen, ohne an Liquidität zu verlieren.

Erhöhte Sicherheit durch freiwillige Einlagensicherung

Gleichzeitig bieten viele Tagesgeldkonten im Vergleich zu anderen Anlagemöglichkeiten eine hohe Sicherheit. Grundsätzlich sind durch die gesetzliche Einlagensicherung alle Einlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro auch im Falle einer Bankenpleite abgesichert. Viele Banken gehen aber noch einen Schritt weiter und erhöhen diese Einlagensicherung durch ihre Mitgliedschaft im freiwilligen Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. um ein Vielfaches.

Es gibt einige Vorteile bei einem Tagesgeldkonto für Firmenkunden
Es gibt einige Vorteile bei einem Tagesgeldkonto für Firmenkunden

Die genaue Höhe der Sicherung hängt immer vom haftenden Eigenkapital des jeweiligen Kreditinstituts ab. Der Sicherungsumfang beträgt in Deutschland 15 Prozent des haftenden Eigenkapitals. Daraus ergibt sich bei einem vorgeschriebenen haftenden Eigenkapital von mindestens fünf Millionen Euro eine Einlagensicherung von wenigstens 750.000 Euro. Je nach Bank kann diese aber durchaus auch höher ausfallen.

Hinweis: Anders als oft angenommen, gibt es keine europäische Einlagensicherung. Stattdessen ist die Einlagensicherung jeweils national organisiert, richtet sich allerdings nach denselben Regeln. Das bedeutet, dass in allen Ländern der EU und des EWR Guthaben bis 100.000 Euro durch die jeweilige nationale Einlagensicherung geschützt sind. Zu beachten ist, dass die Einlagensicherung jeweils durch das entsprechende Mitgliedsland bereitgestellt wird, sodass die tatsächliche Sicherheit auch von der Bonität der nationalen Finanzen eines jedes Mitgliedsstaates abhängt.

Hohe Maximaleinlage

Ein weiterer Vorteil ist die relativ hohe verzinsliche Maximaleinlage im Vergleich zu Tagesgeldkonten, die sich an Privatpersonen richten. So ermöglicht unter anderem die VW-Bank ihren Geschäftskunden eine Einlagenhöhe von bis zu 100 Millionen Euro.

Tagesgeldkonten fuer Firmenkunden bieten eine attraktive Verzinsung
Tagesgeldkonten für Firmenkunden bieten eine attraktive Verzinsung

Höhere Zinsen durch Sonderangebote

Der letzte und wohl größte Vorteil eines Tagesgeldkontos für Firmenkunden ist die attraktive Verzinsung. Einlagen auf einem Tagesgeldkonto werden in der Regel deutlich höher verzinst als Einlagen auf einem normalen Girokonto. Zudem locken viele Banken mit attraktiven Sonderzinsen und Zinsgarantien beim Abschluss des ersten Business-Tagesgeldkontos. In Kombination mit der in der Regel kostenlosen Kontoeröffnung und -führung und oft sogar monatlichen Zinsgutschriften ist das Tagesgeldkonto eine Anlagemöglichkeit, die längst nicht mehr nur für Privatkunden interessant ist.

Gibt es Nachteile bei Tagesgeldkonten für Firmenkunden?

Natürlich hat Tagesgeld für Geschäftskunden nicht nur Vorteile, sondern auch den einen oder anderen Nachteil, den es vor der Nutzung zu bedenken gilt.

Der erste und für Unternehmer wohl größte Nachteil ist die im Vergleich zu anderen Anlagen eher geringe Rendite. Der von den Banken angebotene Zinssatz ist in der Regel direkt an den von der Europäischen Zentralbank (EZB) festgelegten Leitzins gekoppelt. Ist dieser hoch, kann sich die Nutzung durchaus lohnen, sinkt er jedoch, kann ein Tagesgeldkonto für Unternehmer schnell betriebswirtschaftlich unrentabel werden. Zinsschwankungen und das damit verbundene Risiko einer geringeren Renditeerwartung sollten immer berücksichtigt werden.

Auch Nachteile lassen sich bei einem Tagesgeldkonto fuer Firmenkunden feststellen
Auch Nachteile lassen sich bei einem Tagesgeldkonto für Firmenkunden feststellen

Einen weiteren großen Minuspunkt gibt es im Bereich der Inflation. In Zeiten hoher Inflation können die Zinserträge eines Tagesgeldkontos oft nicht mit dieser mithalten. Sprich, trotz der Zinserträge verliert das Unternehmen effektiv an Kaufkraft. Gerade für Unternehmen kann sich hier eine Investition in den Warenbestand oder auch in das betriebliche Anlagevermögen lohnen. Hier gilt es, im Einzelfall das Risiko gegen das Renditepotenzial abzuwägen.

Und nicht zuletzt können Unternehmen bei Weitem nicht von allen Tagesgeldangeboten am Markt profitieren. Viele der oft attraktivsten Angebote richten sich explizit nur an Privatpersonen. Ähnlich wie bei Kreditkarten erhalten Geschäftskunden auch hier häufig deutlich schlechtere Konditionen. Dennoch ist davon abzuraten, Geschäftsgelder auf ein Privatkonto zu transferieren, um von diesen Banken akzeptiert zu werden. Eine solche verdeckte Gewinnausschüttung würde zu einer Steuerbelastung von 25 Prozent führen und das Ganze schlicht unrentabel machen.

Wo liegt der Unterschied zwischen einem Tagesgeldkonto für Firmenkunden vs. Privatkunden?

Tagesgeldkonten bieten sowohl Privat- als auch Firmenkunden eine flexible Möglichkeit, ihr Vermögen relativ risikoarm und zu attraktiven Zinsen anzulegen. Allerdings gibt es zwischen den Angeboten für Privatkunden und den Angeboten für Unternehmen zum Teil erhebliche Unterschiede.

Der wohl größte Unterschied betrifft den Zugang zum Angebot. Ein Großteil der Tagesgeldkonten richtet sich ausschließlich an Privatkunden und kann dementsprechend nur für private Zwecke genutzt werden. Tagesgeldkonten für Firmenkunden können dagegen in der Regel nur von Unternehmen eröffnet werden, oft auch nur in Verbindung mit einem Geschäftskonto, und sind dementsprechend für Privatkunden nicht zugänglich.

Der groeßte Unterschied fuer Firmenkunden und Privatkunden auf ein Tagesgeldkonto liegt im Zugang
Der größte Unterschied für Firmenkunden und Privatkunden auf ein Tagesgeldkonto liegt im Zugang

Ein weiterer Unterschied besteht in der Verzinsung und den Einlagegrenzen. Tagesgeldkonten für Privatkunden bieten in der Regel deutlich höhere Zinsen, aber auch ein deutlich niedrigeres Einlagelimit. Bei Tagesgeldkonten für Geschäftskunden ist der angebotene Zinssatz in der Regel deutlich niedriger, was jedoch in den meisten Fällen durch einen höheren Einlagenrahmen ausgeglichen wird.

Nicht zuletzt können auch die unterschiedlichen Zielsetzungen von Firmen- und Privatkunden einen großen Unterschied machen. Während ein Tagesgeldkonto für Privatpersonen in der Regel eine der sichersten Anlageformen darstellt, kann ein Unternehmen das Kapital für Investitionen in den Warenbestand oder das Betriebsvermögen verwenden und damit höhere Renditen erzielen bzw. der Inflation entgehen.

Tagesgeld als Einzelunternehmer und Freiberufler

Viele der attraktivsten Angebote am Markt, wie z.B. die das C24 Tagesgeldkonto oder das Tagesgeldkonto der Suresse Direkt Bank, richten sich explizit an Privatkunden. Als Unternehmen in Form einer Personen- oder Kapitalgesellschaft kann man sie in der Regel nicht nutzen. Hier sind Einzelunternehmen und Freiberufler klar im Vorteil. Als solche könnt Ihr in der Regel alle Tagesgeldangebote von Banken nutzen, die sich an Privatpersonen richten, bei denen das Konto auf den eigenen Namen geführt werden muss.

Welches Angebot von Tagesgeldkonten gibt es
Welches Angebot von Tagesgeldkonten gibt es

Dadurch profitiert Ihr als Einzelunternehmen in der Regel von deutlich attraktiveren Konditionen als große Firmenkunden. Eine Auswahl der aktuell besten Tagesgeldkonten findet Ihr in unserem Tagesgeldvergleich. Vor der Kontoeröffnung solltet Ihr dennoch einen Blick auf die Konditionen werfen, um sicherzugehen, dass Ihr als Einzelunternehmer oder Freiberufler die Anforderungen der Bank erfüllt.

Die besten Tagesgeldkonten im Vergleich

Trade Republic

  • Zinssatz: 4 Prozent p.a.
  • Anlagebetrag: bis zu 50.000 Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Monatlich
  • Kostenfreie Sparpläne
  • Kostenlose Depoteröffnung und -führung

N26 Tagesgeld

  • Zinssatz: Bis zu 4 Prozent p.a. je nach Kontomodell
  • Anlagebetrag: Unbegrenzt
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Monatlich

Scalable Capital Tagesgeld

  • Zinssatz: 4,0 Prozent p.a. (für Neukunden des Prime+ Broker Modells)
  • Zinsgarantie: 4 Monate
  • Anlagebetrag: bis 1.000.000 Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Vierteljährlich

Open Tagesgeld

  • Zinssatz: 3,9 Prozent p.a.
  • Zinsgarantie: 6 Monate
  • Anlagebetrag: ab 1 bis 1.000.000 Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Monatlich

Suresse Tagesgeld

  • Zinssatz: 3,80 Prozent p.a.
  • Zinsgarantie: 6 Monate
  • Anlagebetrag: bis 100.000 Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Monatlich

Lohnt sich Tagesgeld für Geschäftskunden?

Ein Tagesgeldkonto ermöglicht Unternehmen, überschüssige Liquidität sicher und flexibel zwischen zuparken und dabei von einer mehr oder weniger attraktiven Verzinsung zu profitieren. Aufgrund der Zinsschwankungen und der im Vergleich zu anderen Anlageformen relativ geringen Verzinsung lohnt sich dies jedoch längst nicht für jedes Unternehmen. Also, wann lohnt sich ein Tagesgeldkonto für Firmenkunden?

Ein Tagesgeldkonto für Firmenkunden bietet sich vor allem als flexible Lösung für das kurzfristige Liquiditätsmanagement an. Das Geld ist jederzeit verfügbar und die Anlageform ist in den meisten Fällen mit so gut wie keinen laufenden Kosten verbunden. So eignet es sich beispielsweise auch als Teil eines Notfallfonds, der bei unerwarteten Ausgaben schnell herangezogen werden kann. In der Regel lohnt sich ein Tagesgeldkonto für Geschäftskunden jedoch nur als kurz- bis mittelfristige Anlage. Für Unternehmen, die eine langfristige Anlage mit höheren Renditen suchen, ist ein Tagesgeldkonto möglicherweise nicht die beste Option.

Ob sich ein Tagesgeldkonto lohnt, entscheidet Ihr selbst
Ob sich ein Tagesgeldkonto lohnt, entscheidet Ihr selbst

Die Entscheidung, ob sich Tagesgeld für Euer Unternehmen lohnt, sollte auf einer gründlichen Bewertung der finanziellen Bedürfnisse und Ziele des Unternehmens basieren. In einigen Fällen, z. B. wenn Flexibilität und schneller Zugang zu Finanzmitteln wichtig sind, kann Tagesgeld eine sinnvolle Option sein. Für andere, die höhere Renditen oder spezifische Anlageziele verfolgen, dürften andere Finanzprodukte besser geeignet sein.

Welche Tagesgeld Firmenkunden Angebote gibt es?

Wie bereits erwähnt, ist das Angebot an Tagesgeldkonten für Unternehmen deutlich eingeschränkter als das Angebot an Tagesgeldkonten für Privatpersonen. Dennoch gibt es einige durchaus attraktive Angebote, mit denen auch deutsche Geschäftskunden von der aktuellen Zinssituation profitieren können. Hier unsere Top drei Tagesgeldkonten für Geschäftskunden.

bunq Geschäftskonto mit Tagesgeldkonto

In Verbindung mit einem Geschäftskonto bietet die Neobank bunq auch ein Tagesgeldkonto für Firmenkunden an, mit dem man Firmenvermögen flexibel, tagesaktuell und zu attraktiven Zinsen anlegen können. Auch hier erfolgt die Verwaltung bequem per Online-Banking. Neben einer monatlichen Zinsgutschrift bietet das bunq Tagesgeldkonto für Geschäftskunden keinerlei Mindesteinlage sowie Kontoführungsgebühren, was es zu einem der attraktivsten Angebote auf dem Markt macht.

bunq Business

  • Digitales Geschäftskonto (über Smartphone App oder Desktop)
  • Bis zu 3,50 Prozent Zinsen auf Tagesgeldfunktion
  • 25 inkludierte Unterkonten mit eigener deutscher IBAN
  • Drei Karten inklusive
  • Weltweite Bargeldabhebungen
  • Echtzeit Transaktionen
  • Verzinsung aller Konten
  • Geschäftskonto ohne SCHUFA-Abfrage
  • Für eine Vielzahl an Unternehmensformen

VW Tagesgeld für Geschäftskunden

Mit dem Tagesgeld Plus Konto Business bietet die Volkswagen Financial Service, oft auch kurz VW-Bank genannt, Unternehmen die Möglichkeit, überschüssige Liquidität beiseitezulegen und finanziell flexibel zu bleiben. Die Bank bietet eine kostenlose Kontoführung, monatliche Kontoauszüge und einfaches Online-Banking. Das Konto gibt es ohne Mindesteinlage und mit einer Verzinsung auf Einlagen von bis zu 100 Millionen Euro. Die Einlagensicherung beträgt für Geschäftskunden 50 Millionen Euro, womit das Anlagerisiko sehr gering ist. Das Plus Konto Business kann mit einer zwingend erforderlichen deutschen Referenzbankverbindung direkt über die Website der Bank beantragt werden.

Business Tagesgeldkonto der Targobank

Auch die Targobank bietet mit dem Business-Tagesgeldkonto eine perfekte Ergänzung zum Geschäftskonto, auf dem Ihr freie Liquidität Eures Unternehmens parken könnt. Auch hier könnt Ihr von einer kostenlosen Kontoeröffnung und Kontoführung profitieren. Die Bank bietet Euch einen einfachen Zugang per Online-Banking und sieht von Mindest- und Höchsteinlagen ab. Einzahlungen sind in bar, per Überweisung oder auch per Dauerauftrag möglich. Das Angebot der Targobank richtet sich nicht nur an Unternehmen in Form einer Personen- oder Kapitalgesellschaft, sondern auch an Einzelunternehmen und Freiberufler.

Fazit zum Thema Tagesgeldkonto für Firmenkunden

Ein Tagesgeldkonto für Geschäftskunden eignet sich besonders gut für das kurzfristige Liquiditätsmanagement und als Teil eines Notfallfonds. Es ist sicher und flexibel und bietet Euch oft eine attraktive Verzinsung. Allerdings sollte man auch die Risiken in Bezug auf die Rendite, Inflation und das eingeschränkte Angebot im Blick haben. Für Unternehmen, die eine kurz- bis mittelfristige Anlage suchen und Wert auf Flexibilität und Sicherheit legen, kann ein Tagesgeldkonto durchaus eine sinnvolle Option sein. Für diejenigen, die eine langfristige Anlage mit höheren Renditen suchen, ist ein Firmentagesgeld wohl nicht die beste Option. Grundsätzlich spricht nichts gegen die Nutzung, es lohnt sich aber in der Regel, die Angebote und Konditionen verschiedener Banken vorab zu vergleichen.

Trade Republic

  • Zinssatz: 4 Prozent p.a.
  • Anlagebetrag: bis zu 50.000 Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Monatlich
  • Kostenfreie Sparpläne
  • Kostenlose Depoteröffnung und -führung

N26 Tagesgeld

  • Zinssatz: Bis zu 4 Prozent p.a. je nach Kontomodell
  • Anlagebetrag: Unbegrenzt
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Monatlich

Scalable Capital Tagesgeld

  • Zinssatz: 4,0 Prozent p.a. (für Neukunden des Prime+ Broker Modells)
  • Zinsgarantie: 4 Monate
  • Anlagebetrag: bis 1.000.000 Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Vierteljährlich

Open Tagesgeld

  • Zinssatz: 3,9 Prozent p.a.
  • Zinsgarantie: 6 Monate
  • Anlagebetrag: ab 1 bis 1.000.000 Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Monatlich

Suresse Tagesgeld

  • Zinssatz: 3,80 Prozent p.a.
  • Zinsgarantie: 6 Monate
  • Anlagebetrag: bis 100.000 Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Monatlich

Häufig gestellte Fragen zu Tagesgeld Firmenkonten

Wie sicher sind Tagesgeldkonten für Firmenkunden?   +

Tagesgeldkonten für Firmenkunden unterliegen wie alle anderen Konten der gesetzlichen Einlagensicherung. Viele Banken bieten jedoch eine erweiterte Einlagensicherung bis in Millionenhöhe an. Damit sind Tagesgeldkonten für Firmenkunden grundsätzlich sicher.

Welche Kosten entstehen bei einem Tagesgeldkonto für Firmenkunden?   +

Die meisten Tagesgeldkonten für Firmenkunden sind gebührenfrei. Sowohl die Eröffnung als auch die Führung sind völlig kostenlos. Die Konditionen können jedoch von Bank zu Bank variieren.

Können Geschäftskunden jedes Tagesgeldkonto nutzen?   +

Nein, die meisten Tagesgeldkonten sind ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Die Nutzung durch Unternehmen ist nicht gestattet. Allerdings gibt es auch Firmentagesgeldkonten, die sich explizit an Unternehmen richten.

Lohnt sich ein Tagesgeldkonto für Unternehmen?   +

Tagesgeldkonten bieten die Möglichkeit, überschüssige Liquidität flexibel, tagesaktuell und mit vergleichsweise geringem Risiko anzulegen. Inwieweit sich dies für ein Unternehmen lohnt, muss im Einzelfall geprüft werden.