Bei SAS EuroBonus winken Euch relativ hohe Meilengutschriften für viele Flüge der Star Alliance. Das Programm ist dabei recht universell und bietet einen attraktiven Gegenwert für unterschiedlichste Flugprofile. Gerade das Meilen sammeln bei SAS EuroBonus ist dabei sehr interessant.

In diesem Guide möchten wir Euch eine Übersicht der verschiedenen Sammelmöglichkeiten für SAS EuroBonus Meilen bieten. Grundsätzlich wird bei SAS zwischen Basic-Points und Extra-Points unterschieden. Erstere sind Prämien- und Statusmeilen zugleich, letztere sind Prämienmeilen ohne Einfluss auf den Status. Für die meisten Flüge (bis auf Etihad) sammelt ihr ganz reguläre Basic-Points. Daher profitiert Ihr auch beim Thema Vielfliegerstatus von diesen Flügen.

Meilen sammeln beim Fliegen

Da SAS Mitglied der Star Alliance ist, könnt Ihr bei jeder Mitgliedsfluggesellschaft der Allianz Basic-Points sammeln. Außerdem hat das Programm noch weitere Partner, bei denen Ihr ebenfalls Meilen sammeln könnt. Neben den Mitgliedern der Star Alliance und SAS selbst sammelt Ihr bei SAS EuroBonus auf den Flügen mit den folgenden Airlines:

  • Wideroe
  • Etihad Airways

Bei Etihad Airways sammelt Ihr allerdings nur Extra-Points, also reine Prämienmeilen. Zum Status können diese Flüge nicht verhelfen. Außerdem gut zu wissen: Als SAS EuroBonus Gold- oder Diamond Statusinhaber bekommt ihr 25 Prozent mehr Meilen auf Flügen mit SAS gutgeschrieben.

Meilen sammeln auf Flügen mit SAS

Meilen für Flüge mit SAS werden bei SAS EuroBonus pauschal gutgeschrieben. Aktuell sind dabei folgende Werte gültig:

Europaflüge Basic Points pro One-Way Flug
SAS Go SAS Plus
Buchungsklasse U, K, L, T, O, V, G E, M, H, Q, W J, Y, S, B, P, A C, D, Z
Skandinavien und Baltikum 250 500 750 1 000
Resteuropa 500 1 000 1 500 2 000
Langstrecke
Basic Points pro One-Way Flug
SAS Go Go Flex & Plus Saver Plus & Business Saver SAS Business
Buchungsklasse Q, V, W, K, L, T, O, U, G B, P, E, M, H, A Z, Y, S C, D
Boston, New York 3 000 4 000 6 000 9 000
Peking, Chicago, Washington 3 750 5 000 7 500 10 000
Hongkong, Miami,
Los Angeles, San Francisco, Shanghai, Tokyo
4 500 6 000 9 000 12 000

Die pauschalen Werte sind dabei eigentlich sehr fair. Ein Flug von Stockholm nach Newark, der rund 4000 Meilen lang ist, sammelt dabei selbst in den günstigsten Buchungsklassen 3000 Basic Points. Dies entspricht eine Gutschrift von rund 75 Prozent der geflogenen Meilen. Allerdings schreibt SAS für Ihre Flügen auch in anderen Programmen, wie zum Beispiel Aegean Miles+Bonus, recht viele Meilen gut. Daher solltet Ihr immer abwägen, wo eine Gutschrift am lohnenswertesten ist.

Meilen sammeln auf Flügen mit Partner-Airlines

Auch die Meilengutschrift für Flüge mit Star Alliance Partnern fällt relativ großzügig aus. Grundsätzlich sind die Gutschriften für First Class Flüge bei SAS recht wechselhaft, für Business Class Flüge liegen diese allerdings oftmals bei satten 200 Prozent.

Positiv fällt hier beispielsweise ANA auf. Während für die Buchungsklasse P beim hauseigenen Programm nur magere 70, bei Miles & More immerhin 100 Prozent gutgeschrieben werden, werden bei den Skandinaviern ganze 200 Prozent der geflogenen Meilen kreditiert. Gleiches gilt für Singapore Airlines, Air New Zealand, Aegean, Thai, TAP, South African Airways, Ethiopian und EgyptAir. Bei all diesen Airlines sammelt ihr generell 200 Prozent in der Business Class. Da lohnt sich besonders bei günstigen Business Class Flügen, die meist in die günstigeren Buchungsklassen buchen, eine Gutschrift bei SAS EuroBonus!

singapore airlines airbus a380 gate SIN
Für Flüge in der Singapore AIrlines Business Class erhaltet Ihr bei SAS überdurchschnittliche viele Meilen

Für günstige Economy Class Flüge ist das Programm allerdings auch nicht wirklich lohnenswert, wenngleich die Gutschrift bei einigen Airlines überdurchschnittlich ist. Die Gutschrift für Flüge mit Lufthansa entspricht derer bei Miles & More. Damit macht ihr für diese Flüge mit einer Gutschrift bei EuroBonus auch nichts falsch. Eine Übersicht über die Meilengutschriften für Partnerairlines, insbesondere Etihad, findet Ihr auch direkt bei SAS.

SAS ist grundsätzlich ein relativ großzügiges Programm, besonders für Star Alliance Flüge nach Asien werden meist relativ viele Meilen gutgeschrieben. Einzig First Class Flüge solltet Ihr dort eher nicht gutschreiben lassen, da die Gutschrift nicht höher liegt als in der Business Class.

Andere Wege Meilen bei SAS EuroBonus zu sammeln

SAS EuroBonus Extra-Points lassen sich auch noch auf vielen anderen Wegen sammeln. Dabei geschieht dies auch mit Hilfe der zahlreichen Partner des Programmes.

American Express Kreditkarten  

Einer der besten Wege Meilen bei SAS EuroBonus zu sammeln, sind die American Express Kreditkarten und das dazugehörige Programm Membership Rewards. So gehört EuroBonus zu den zahlreichen Transferpartnern von Membership Rewards und ermöglicht Euch somit die einfache Übertragung Eurer Punkte zu SAS EuroBonus. Dabei kommt die bekannte Ratio von 5 American Express Punkten zu 4 Extra-Points zum Einsatz. Bei Beantragung der American Express Gold Card erhaltet Ihr aktuell 20.000 Punkte geschenkt, wenn Ihr in den ersten drei Monaten mindestens 1.000 Euro umsetzt. Mehr dazu erfahrt Ihr in unserem Artikel zur American Express Freundschaftswerbung.

Meilen sammeln mit Partnern aus der Reisebranche

Wie die meisten anderen Vielfliegerprogramm hat auch SAS EuroBonus einige Partner in der Reisebranche, die Euch das Sammeln von Meilen ermöglichen.

Sixt BMW 1er 118d
Auch mit einem Mietwagen von Sixt könnt Ihr SAS EuroBonus Meilen sammeln

Dazu zählen zum Beispiel Hotelketten und Mietwagenanbieter.

Eine Übersicht über die weiteren Partner von SAS EuroBonus findet Ihr hier!

Meilen sammeln beim Shoppen

Ähnlich wie Miles & More mit dem WorldShop, bietet SAS auch einen hauseigenen Online-Store mit dem Namen EuroBonus Shop. Das Konzept ist dabei gleich: Für die dort gekauften Produkte werden Euch entsprechend Punkte gutschrieben (meist 10 pro Euro), die Bezahlung kann in Punkten oder Euro erfolgen. Hier raten wir Euch aber dringlich von der Einlösung von Meilen ab, da der Gegenwert im Vergleich zu Freiflügen sehr gering ist.

Meilen kaufen

Bei SAS können Basic-Points außerdem auch käuflich erworben werden. Für 100 Euro oder 10 000 Extra-Points werden Euch 1000 Basic-Points gutgeschrieben. Darauf würden wir allerdings nur im Extremfall zurückgreifen. In den allermeisten Fällen ist ein Flug rein der Meilengutschrift wegen günstiger.

Fazit zum Meilen sammeln bei SAS EuroBonus

Das Meilen sammeln bei SAS EuroBonus funktioniert nach einem recht großzügigen Schema. Echte Knaller finden sich besonders bei der Gutschrift für günstige Business Class Tickets einiger Airlines. Unterdurchschnittliche Gutschriften gibt es nur wenige und SAS EuroBonus ist damit sozusagen ein Allrounder unter den Star Alliance Vielfiegerprogrammen. Zusammen mit den geringen Voraussetzungen zur Statusqualifikation eignet sich das Programm damit bestens als Primärprogramm für Vielflieger in der Star Alliance. Einzig FirstClass Flieger haben bei SAS eher schlechte Karten.

In den nächsten Wochen stellen wir Euch auch noch vor, wie Ihr SAS Eurobonus Punkte sinnvoll und attraktiv einlösen könnt und wie Ihr zum Status bei SAS kommt!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Severin ist seit ein paar Jahren in der Vielfliegerszene aktiv. Angefangen mit regelmäßigen Daytrips nach ganz Europa hat es ihn immer weiter in die Welt getrieben. Auf reisetopia teilt Severin besonders seine Tipps, um günstig durch Europa zu fliegen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hi,
    Ich habe eine Frage zu den Meilenpunkten die ich durch Einkäufe mir über die Lufthansa Gold Kreditkarte auf dem Meilenprogramm angesammelt habe. Kann ich diese Meilenpunkte auch bei Flügen mit der SAS einsetzen? Wenn ja, was ist zu beachten?
    Ich bin noch in diesem ganzen System der Meilenpunkte kaufen, sammeln, einsetzen und erfliegen weit am Anfang.
    Da ich Facebook ablehne, kann ich leider nicht an der Diskussionsrunde teilnehmen und hier meine Fragen loswerden.
    Ich hoffe ja, dass Ihr bald eine Lösung findet.

    Danke

    • Hallo Pirol, du kannst die gesammelten Meilen immer nur in dem Programm einsetzen, in dem du sie gesammelt hast. Du kannst über Miles & More aber natürlich auch Prämienflüge mit SAS buchen, dann allerdings zu den Konditionen von Miles & More.

Alle Kommentare anzeigen (1)