Nizza ist vermutlich eine der bekanntesten Städte in Frankreich. In diesem City Guide möchten wir Euch deshalb vorstellen, wie Ihr in die Metropole kommt, was es zu sehen gibt und was Ihr sonst noch wissen müsst!

Wer nach Südfrankreich fährt, der fliegt in den meisten Fällen nach Nizza. Doch auf den Weg in Städte wie Cannes wird Nizza dabei teilweise links liegengelassen. Ein großer Fehler, denn die Stadt hat wirklich eine Menge zu bieten und hat mir sehr gut gefallen. In diesem Guide möchte ich Euch deshalb zeigen, was Nizza ausmacht und warum Ihr meiner Meinung nach die guten Verbindungen in die Stadt nutzen solltet, um diese zu erkunden!

City Guide Nizza – wie komme ich ihn?

Nizza ist im Prinzip perfekt an Deutschland angebunden. Besonders in der Sommersaison gibt es ab mehreren Airports tägliche Flüge in die südfranzösische Metropole. Das ganze Jahr über könnt Ihr mit Austrian Airlines ab Wien, mit easyJet ab Berlin und Zürich sowie mit Lufthansa ab München und Frankfurt nach Nizza fliegen. Eurowings fliegt darüber hinaus ab Düsseldorf, Köln und Stuttgart. Saisonal fliegt Eurowings zusätzlich auch von Berlin, Hamburg, München und Wien. Dazu gibt es natürlich noch zahlreiche Umsteigeverbindungen. Ihr seht aber bereits gut, dass es sehr einfach ist, von Deutschland nach Nizza zu kommen!

City Guide Nizza – was sollte ich gesehen haben?

Nizza hat so einige Höhepunkte zu bieten. Wer am Bahnhof ankommt, sollte sich beispielsweise einmal umdrehen, denn schon hier erwartet einen ein wirklich schönes Gebäude.

Nizza Hauptbahnhof

Der für mich schönste Teil der Stadt ist aber die Altstadt, die viele schöne Plätze, kleine Gässchen und so einige tolle Restaurants bietet.

Nizza Alstadt

Zu den schönsten Orten an den Ausläufern der Altstadt gehört zweifelsfrei die Fontaine du Soleil, die von mehreren traumhaften historischen Gebäuden umgeben ist.

Nizza Fontaine Du Soleil

Ebenfalls absolut sehenswert ist die Saint-Sépulcre Kapelle, die eine wirklich schöne Fassade hat.

Nizza Chapelle Du Saint Sépulcre

Generell empfiehlt es sich einfach ein wenig durch die Altstadt sowie entlang der sogenannte ‘Promenade des Arts’, eine Art großem Park mit Kunstobjekten im Stadtzentrum, zu laufen.

Nizza Promenade Des Arts

Auf keinen Fall verpassen sollte Ihr zudem den wirklich schönen Place Masséna.

Nizza Place Masséna

Nicht weit von der Altstadt könnt Ihr auch den Aufstieg zur alten Burg machen. Von dieser ist zwar nicht mehr viel übrig, dafür erwartet Euch neben einem schönen Park auch ein eindrucksvoller Ausblick.

Nizza Castle Hill

Auch ein Abstecher in den Hafen von Nizza kann sich lohnen, immerhin erwarten Euch hier so einige beeindruckende Yachten.

Nizza Hafen

Eine versteckte Sehenswürdigkeiten in Nizza ist die direkt neben dem Hafen liegende Notre-Dame de Porte Kirche, die ein ganz besonders Äußeres hat.

Nizza Notre Dame Du Port

Was in Nizza aber natürlich generell auf keinen Fall fehlen darf, ist ein Spaziergang entlang der populären Promenade.

Nizza Promenade

Auch etwas entfernt vom Stadtzentrum warten aber noch zwei wirklich traumhafte Orte auf Euch. Mein persönlicher Geheimtipp ist das Massena Museum mit seinen wunderschönen Gärten.

Nizza Musee Massena

Eine Nizza Sehenswürdigkeit der etwas anderen, aber nicht weniger beeindruckenden Art, ist zudem ein Abstecher zur römisch-orthodoxen Kathedrale.

Nizza Orthodoxe Kathedrale

Wenngleich es in Nizza natürlich noch viel zu sehen gibt, sollte Euch dieser Überblick der Sehenswürdigkeiten ganz gut vermittelt haben, warum mir die Stadt so gut gefallen hat!

City Guide Nizza – wie komme ich in der Stadt herum?

Nizza hat kurioserweise ein vergleichsweise schwaches öffentliches Nahverkehrsnetz, das Städten wie Lyon, Bordeaux oder auch Lille deutlich hinterher hinkt. Erst vor Kurzem hat die zweite Straßenbahnlinie eröffnet, die aktuell sowohl an den Airport als auch ins Stadtzentrum verlängert wird.

Nizza Tram

Ansonsten gibt es nur noch eine andere Linie, jeglicher weiterer öffentlicher Nahverkehr wird über Busse abgewickelt. Ansonsten könnt Ihr natürlich auch Services wie Uber sowie öffentliche Taxis in Nizza nutzen. Die Preise hierfür sind allerdings signifikant höher.

City Guide Nizza – welche Hotels können wir empfehlen?

Bei unserem Trip nach Nizza haben wir zwei Nächte im Mercure Nizza Promenade des Anglais verbracht und waren insgesamt nur teilweise zufrieden, cool ist allerdings der Ausblick. Schönere Zimmer, aber eine deutlich schlechtere Lage, bietet das Novotel Nizza Centre Vieux, das wir ebenfalls testen konnten.

Mercure NIzza Promenade Des Anglais Privilege Zimmer 3

Sofern Ihr eine etwas luxuriösere Option für einen Aufenthalt in Nizza sucht, würde ich Euch einen Blick auf die Programme Virtuoso und Hyatt Privé empfehlen. So könnt Ihr das Hyatt Regency und das Hotel Negresco, die zu den besten Hotels der Stadt gehören, mit umfangreichen Vorteilen buchen!

City Guide Nizza – welche Zahlungsmittel können wir empfehlen?

Da in Frankreich der Euro die Landeswährung ist, muss die Wahl des Zahlungsmittel Euch kein Kopfzerbrechen bereiten. Bezahlen könnt Ihr natürlich beispielsweise mit Bargeld. Als Zahlungsmittel für Hotels lohnt sich allerdings eher eine Kreditkarte zum Meilen sammeln an. Hier legen wir Euch allen voran die folgenden drei Kreditkarten ans Herz:

Die Miles and More Kreditkarte Gold lohnt sich besonders, wenn Ihr allen voran bei Lufthansa sammeln wollt. Die American Express Gold und die Amex Platinum Card lohnt sich dann, wenn Ihr Meilen flexibel für verschiedene Programme einsetzen möchtet. Bei allen genannten Karten fallen recht hohe Gebühren für Abhebungen und Zahlungen in Fremdwährungen an, weswegen Ihr die Karte nur für Zahlungen in Euro verwenden wollt.

Falls Ihr dagegen vor Ort Bargeld beziehen wollt, solltet Ihr entweder auf die Eurowings Kreditkarten Gold oder eine andere Kreditkarte für kostenfreie Abhebungen setzen. Unter den kostenlosen Kreditkarten bieten sich etwa die Barlcaycard Visa, die DKB Kreditkarte, die ICS Visa World Card oder die 1plus Visa Card an.

City Guide Nizza – Fazit

Wenngleich andere Städte an der Côte d’Azur als Urlaubsziel bekannter sind, hat mir Nizza ausgesprochen gut gefallen. Sofern Ihr nach einem Ziel für eine Städtereise, die eine Kombination aus Kultur und Strand bietet, sucht, ist Nizza definitiv die richtige Wahl. Ich für meinen Teil kann es kaum erwarten wieder einmal zurück nach Nizza zu kommen, immerhin ist auch das Essen hier richtig lecker!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)