Bordeaux gehört zu den bekanntesten Städten in Frankreich, nicht nur wegen des attraktiven Stadtbilds, sondern auch wegen den bekannten Weinanbaugebieten. Warum sich ein Trip nach Bordeaux lohnt, könnt Ihr in diesem City Guide nachlesen!

Dieser Guide ist Teil des Tripreports Frankreich von Nord bis Süd und West bis Ost. Alle weiteren Teile sowie weitere Infos findet Ihr im Einführungspost!

Wer eine Tour durch Frankreich macht, der kommt um einen Besuch in Bordeaux im Prinzip nicht herum. Die Metropole gilt als eine der schönsten Städte des Landes und das kann ich durchaus verstehen. Auch deswegen will ich Euch zeigen, was Ihr über einen Trip wissen müsst, denn Bordeaux ist einfach zu erreichen und zu jeder Jahreszeit ein angenehmes Ziel!

City Guide Bordeaux – wie komme ich ihn?

Bordeaux ist ab Deutschland vergleichsweise einfach zu erreichen. Direktflüge gibt es ab Berlin (easyJet), Frankfurt (Lufthansa), Hamburg (easyJet, saisonal) und München (Volotea). Darüber hinaus fliegt Swiss ab Zürich nach Bordeaux.

Natürlich gibt es ansonsten auch noch zahlreiche weitere Möglichkeiten mit Umsteigeverbindungen nach Bordeaux zu kommen. Sofern Ihr schon in Frankreich seid, könnt Ihr entweder Inlandsflüge nutzen oder ab Paris in weniger als zwei Stunden mit dem TGV nach Bordeaux kommen.

City Guide Bordeaux – was sollte ich gesehen haben?

In Bordeaux gibt es so einige Highlights. Sehr schön ist beispielsweise die Kathedrale Saint André im Stadtzentrum, die nicht nur riesig, sondern auch wirklich schon verziert ist.

Cathedral Saint André De Bordeaux

Spannend ist dabei, dass der Glockenturm abgetrennt von der eigentlichen Kathedrale ist. Mit ein wenig Wartezeit kann man diesen auch erklimmen und genießt dann einen genialen Ausblick.

Bordeaux Pey Berland Tower View

Interessant ist direkt um die Ecke auch der Gerichtshof, der komplett modern in ein historisches Gebäude integriert wurde.

Tribunal De Grande Instance De Bordeaux

Auch das Chateau du Ha beziehungsweise das, was davon noch übrig ist, liegt direkt nebenan.

Bordeaux Château Du Hâ

Alle, die sich für Kunst interessieren, sollten zudem das Fine Arts Museum besuchen, das zudem einen wirklich schönen kleinen Garten bietet.

Bordeaux Museum Of Fine Arts

Wenn man sich Richtung Fluss bewegt, kommt man in die Innenstadt. Hier gibt es ebenfalls einige Sehenswürdigkeiten, beispielsweise das schöne historische Rathaus.

Bordeaux Town Hall

Traumhaft schön ist auch das Theater, das direkt gegenüber des InterContinental Hotels steht.

Grand Théâtre De Bordeaux

Auch das Girondis Monument, das auf einem großen Platz steht (hier finden auch die Volksfeste der Stadt statt), ist sehenswert.

Bordeaux Girondins Monument

Wirklich schön fand ich zudem entlang des Flusses zu schlendern und die beiden Seiten der Stadt sowie ihre vielen Brücken zu begutachten. Besonders schön ist dabei die Pont de Pierre.

Bordeaux Pont De Pierre

Wenn Ihr am Fluss entlang geht, könnt Ihr auch den Place de la Bourse nicht übersehen. Dieser ist nicht nur von schönen historischen Gebäuden umringt, hier findet auch ein Wasserspiel statt – leider aber nicht im Winter, als wir Bordeaux besucht haben.

Bordeaux Place De La Bourse

Insgesamt ist Bordeaux eine sehr schöne Stadt, durch die man schön bummeln kann und gleichzeitig tolle Sehenswürdigkeiten sieht. Auch in puncto essen ist die Stadt eine klare Empfehlung!

City Guide Bordeaux – wie komme ich in der Stadt herum?

Wenngleich Bordeaux recht groß ist, hat die Stadt keine Metro. Stattdessen gibt es nur eine Straßenbahn, die wiederum übersichtliche drei Linien hat. Interessanterweise handelt es sich allerdings nicht zwingend um eine Straßenbahn in der Innenstadt, denn die Linien erstrecken sich bis weit in die Vororte und sind dahingehend fast mit einer S-Bahn zu vergleichen. Innerhalb der Stadt kommt man meist besser mit dem Bus herum, alternativ geht es natürlich auch per Uber oder mit einem Taxi. Die Preise hierfür sind in Bordeaux allerdings nicht gerade günstig.

City Guide Bordeaux – welche Hotels können wir empfehlen?

Wir haben bei unserem Besuch in Bordeaux im ibis Bordeaux Centre Meriadeck übernachtet und waren insgesamt nur bedingt zufrieden. Bei einem günstigen Preis ist das Hotel zwar zu empfehlen, insgesamt aber nicht unbedingt genial. Als beste Adresse der Stadt gilt das InterContinental Hotel Le Grand direkt in der Innenstadt.

Intercontinental Bordeaux

Alternativ gibt es auch noch einige andere attraktive Hotels, etwa das Yndo Hotel und das Grand Maison de Bernard Megrez, die beide mit fünf Sternen ausgezeichnet sind. Darüber hinaus gibt es noch mehrere Novotel, Mercure sowie Best Western und auch ein Hotel der Choice Gruppe. Auch das Hotel Burdigala Bordeaux gilt als sehr gut und war bis vor Kurzem ein Mitglied der MGallery Collection.

City Guide Bordeaux – welches Zahlungsmittel können wir empfehlen?

Da in Frankreich der Euro die Landeswährung ist, muss die Wahl des Zahlungsmittel Euch kein Kopfzerbrechen bereiten. Bezahlen könnt Ihr natürlich beispielsweise mit Bargeld. Als Zahlungsmittel für Hotels lohnt sich allerdings eher eine Kreditkarte zum Meilen sammeln an. Hier legen wir Euch allen voran die folgenden drei Kreditkarten ans Herz:

Die Miles and More Kreditkarte Gold lohnt sich besonders, wenn Ihr allen voran bei Lufthansa sammeln wollt. Die American Express Gold und die Amex Platinum Card lohnt sich dann, wenn Ihr Meilen flexibel für verschiedene Programme einsetzen möchtet. Bei allen genannten Karten fallen recht hohe Gebühren für Abhebungen und Zahlungen in Fremdwährungen an, weswegen Ihr die Karte nur für Zahlungen in Euro verwenden wollt.

Falls Ihr dagegen vor Ort Bargeld beziehen wollt, solltet Ihr entweder auf die Eurowings Kreditkarten Gold oder eine andere Kreditkarte für kostenfreie Abhebungen setzen. Unter den kostenlosen Kreditkarten bieten sich etwa die Barlcaycard Visa, die DKB Kreditkarte, die ICS Visa World Card oder die 1plus Visa Card an.

City Guide Bordeaux – Fazit

Es gibt gute Gründe dafür, dass Bordeaux ein sehr beliebtes Reiseziel ist. Dass die Stadt ab Deutschland gut zu erreichen ist, macht einen Trip hierher sehr attraktiv. Man braucht vermutlich nicht länger als ein, zwei Tage, um die Alt- und Innenstadt komplett zu sehen, aber auch länger lässt es sich hier aushalten. Das liegt nicht zuletzt daran, dass man die tollen Weingebiete drum herum erkunden kann. In jedem Fall kann ich sagen: Ein Trip nach Bordeaux lohnt sich!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.