Hangzhou ist eine chinesische Wirtschaftsmetropole unweit von Shanghai. Gerade touristisch hat Hangzhou sehr viel zu bieten – in diesem City Guide zeigen wir Euch, warum sich ein Trip lohnt und was Ihr über die Stadt wissen solltet!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Fünf Wochen durch China, Australien & Bali’. Alle weiteren Teile und Hintergründe gibt es im Intro!

In China wachsen die Städte in einem Tempo, dem man schwer folgen kann. Dafür ist Hangzhou ein sehr gutes Beispiel, denn die Stadt westlich von Shanghai wurde außerhalb des Landes lange nicht wahrgenommen. Mittlerweile hat die Stadt über zehn Millionen Einwohner und gehört wirtschaftlich genauso wie touristisch zu den wichtigsten Destinationen in ganz China. Entsprechend lohnt sich auch ein Bericht über die Stadt, denn Hangzhou muss sich schon lange nicht mehr verstecken.

City Guide Hangzhou – wie komme ich hin?

Hangzhou liegt etwa 100 Kilometer südwestlich von Shanghai und ebenfalls nicht weit entfernt von den anderen relevanten Großstädten Suzhou und Ningbo. Durch die Lage am Qiantang Fluss ist Hangzhou über die Jahrzehnte zu einer wichtigen Handelsmetropole geworden – mittlerweile ist aber neben den Fernbahnhöfen allen voran der Flughafen von Bedeutung.

KLM Business Class Boeing 787 Sitz 9

Erreichen kann man die Stadt mittlerweile sogar mit Direktflügen aus Europa, die beste Option für deutsche Reisende ist der Direktflug von KLM ab Amsterdam. Alternativ gibt es auch viele weitere Verbindungen über internationalen Drehkreuze wie Dubai, Singapur, Tokio oder Bangkok. Zudem könnt Ihr natürlich per Direktflug nach Shanghai fliegen und von dort in knapp zwei Stunden mit einem Taxi nach Hangzhou kommen.

City Guide Hangzhou – was sollte ich gesehen haben?

Hangzhou hat eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, wobei ich bei diesem Trip nicht alle Tempel der Stadt abgeklappert hat. Vielmehr habe ich mich auf einen lange Wanderung rund um den bekannten Westlake entschieden.

Hangzhou Westlake 13

Dieser ist die Sehenswürdigkeit schlechthin in Hangzhou und hat einfach einen besonderen Charme. In wenigen Stunden kann man einmal komplett um den See herumlaufen und den Ausblick über das Wasser auf die Stadt oder über die Berge genießen.

Hangzhou Westlake 8Hangzhou Westlake 12

Besonders empfehlenswert sind kleine Abstecher an die weniger touristischen Teile des Sees, denn hier kann man die Szenerie in einer besonderen Ruhe genießen.

Hangzhou Westlake 10

Rund um den See gibt es zahlreiche verschiedene Sehenswürdigkeiten, darunter beispielsweise der Gushan Park mit kleineren Tempeln.

Hangzhou Westlake Gushan Park 2

Auch die Leifeng Pagode und der Jingci Tempel gehören zu den wichtigen Sehenswürdigkeiten rund herum um den Westlake.

Leifeng Pagoda HangzhouJingci Temple Hangzhou

Erwähnenswert sind zudem natürlich Sehenswürdigkeiten wie der Temple of Soul’s Retreat und viele weitere Tempel und historische Monument, die ich aber bei diesem Trip ausgelassen habe. Neben dem Westlake gibt es in Hangzhou natürlich auch noch so einige andere sehenswerte Orte in der chinesischen Metropole. In der Innenstadt etwa die Qinghefang Ancient Street, die aber doch sehr touristisch wirkt.

Qinghefang Ancient Street Hangzhou

Hier ist mit dem Drum Tower auch ein recht imposantes Bauwerk im Herzen der Stadt zu finden.

Drum Tower Hangzhou

Auch in den neuen Teil, wo sich auch viele Luxushotels wie das Conrad oder das Park Hyatt befinden, lohnt sich ein Abstecher – besonders in die Gegend rund um das Raffles City.

Hangzhou Raffles City

Hier findet man unter anderem das ziemlich futuristische InterContinental-Hotel sowie das Hangzhou Grand Theatre. Zudem kann man hier schön am Fluss entlanglaufen.

Hangzhou InterContinental HotelHangzhou Grand Theatre

Bei meinem Besuch in Hangzhou habe ich mich zudem noch für einen Abstecher zur Six Harmonies Pagode entschieden, die südlich des Westlake liegt und nicht nur historisch interessant ist, sondern die auch einen schönen Ausblick über Teile der Stadt bietet.

Six Harmonies Pagoda Hangzhou 3Six Harmonies Pagoda Hangzhou 9Six Harmonies Pagoda Hangzhou 11

Nicht weit von hier befindet sich mit der Tiger Spring eine interessante Sehenswürdigkeit. In einer größeren Tempelanlage findet man verschiedene historische Gebäude in einer sehr schönen Atmosphäre – ein Besuch lohnt sich!

Tiger Spring Hangzhou 9Tiger Spring Hangzhou 7

Alles in allem fand ich Hangzhou sehr interessant, auch wenn ich den Fokus dieses Mal auf die etwas ruhigeren Orte der Stadt gelegt habe. Besonders längere Spaziergänge rund um den Westlake und hier gerade die weniger bekannten Teile des Sees sind wirklich schön.

Ihr möchtet noch schneller Eure Reisen durch Meilen & Punkte und verschiedene Reise-Tricks auf ein neues Level bringen. Mit unserem Video-Kurs, der reisetopia Fastlane bringen wir Euch auf dem schnellsten Weg in die First Class!

City Guide Hangzhou – wie komme ich in der Stadt herum?

Hangzhou entwickelt sich als Metropole in einem enormen Tempo. Das Verkehrsnetz kann mit dieser Entwicklung nur teilweise mithalten. So gibt es in der Stadt zwar mehrere Metro-Linien, diese decken aber nur Teilgebiete der Stadt ab. Auch zum Westlake kommt man mit der Metro nur teilweise. Ergänzt wird das Netz durch Busse, die allerdings für Ausländer ohne Chinesisch-Kenntnisse schwer bis gar nicht nutzbar sind.

Ansonsten kann man in der Stadt mit dem Taxi oder mit dem Fahrdienst DiDi herumkommen. Gerade letztgenannte Option finde ich persönlich sehr praktisch, da sich der Dienst ganz einfach mit einer englischsprachigen App nutzen lässt und sowohl gute Preise bietet als auch immer verfügbare Autos.

City Guide Hangzhou – welche Hotels können wir empfehlen?

In Hangzhou gibt es eine Vielzahl an Luxushotels, viele davon sind sehr neu. Ich habe bei meinem Aufenthalt unter anderem das Hilton Hangzhou Xiaoshan und das Conrad Hangzhou getestet und war von beiden Hotels absolut angetan. Daneben gibt es natürlich noch zahlreiche weitere Kettenhotels, die sich zu oft sehr fairen Preisen buchen lassen.

Conrad Hangzhou Suite

Sehr interessant ist in Hangzhou auch das Angebot an Hotels, die sich mit umfangreichen Vorteilen wie Frühstück, Upgrades, 100 US-Dollar Hotelguthaben und mehr über reisetopia Hotels buchen lassen. Hierzu gehören unter anderem das Park Hyatt, Grand Hyatt, JW Marriott und Amanfuyan.

City Guide Hangzhou – welche Zahlungsmittel können wir empfehlen?

China ist bezüglich der Wahl des Zahlungsmittels ein vergleichsweise kompliziertes Land. Das liegt daran, dass die meisten Händler keine internationalen Kreditkarten akzeptieren – besonders nicht im abgelegenen Harbin. Mit Visa, Mastercard und American Express stoßt Ihr entsprechend auf große Probleme. Am besten bezahlen kann man vor Ort mit Alipay und WeChat Pay, beide Dienste stehen Euch aber nur zur Verfügung, wenn Ihr ein chinesisches Bankkonto habt. Dementsprechend seid Ihr im Alltag auf Bargeld angewiesen, weswegen Ihr unbedingt auf eine Kreditkarte setzen solltet, die kostenfreie Abhebungen bietet. Empfehlenswert sind hier allen voran die folgenden Kreditkarten:

  • GenialCard (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)
  • DKB Kreditkarte (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)
  • Santander 1plus Visa Card (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)

In allen internationalen Hotels könnt Ihr zudem auch normal mit Kreditkarte bezahlen, weswegen wir auch zu einer Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr raten. Damit kommen neben der GenialCard, der DKB Kreditkarte und der 1plus Visa Card (allesamt kostenlose Kreditkarten) auch ausgewählte Premium-Kreditkarte in Frage. Hier wäre beispielsweise das Barclaycard Platinum Double eine gute Option, denn mit diesem bezahlt Ihr keine der oben genannten Gebühren und dürft Euch zudem auf eine Kreditkarte mit Versicherungsleistungen freuen, die bei einer Reise nach China ebenfalls wichtig sind. Eine Übersicht über alle guten Reise-Kreditkarten findet Ihr zudem in unserem Kreditkarten Vergleich!

City Guide Hangzhou – Fazit

Hangzhou ist in Hinblick auf die Ruhe und die vielen Grünflächen sicherlich vielen anderen Städten in China voraus. Peking ist kulturell sicher interessanter und die Lage von Xiamen ist eindrucksvoll, aber Hangzhou hat durch den Westlake etwas ganz Besonderes. Wer sowieso eine Reise nach Shanghai und Umgebung plant, sollte Hangzhou auf keinen Fall auslassen. Doch auch wer nur für Hangzhou selbst einen Trip nach China plant, macht definitiv nichts falsch mit dieser Wahl!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Man braucht kein Taxi von Shanghai nach Hangzhou. Das dauert bis zu drei Stunden bei meist sehr vollen Straßen. Mit dem Hochgeschwindigkeitszug geht es sehr komfortabel (Business Class) in ca. 70 Minuten.
    Es lohnt sich vom Westlake über den Berg (Richtung Stadt) zu wandern und dabei mehrere Kloster zu besuchen.
    Nahe Hangzhou wird der wohl beste Tee Chinas angebaut. Ein Besuch in einem der Teedörfer lohnt sich.
    Am Stadtrand ist ein Landschaftspark – ein Dorado für Fotografen (Schmetterlinge, exotische Vögel).

Alle Kommentare anzeigen (1)