Ningbo ist eine chinesische Großstadt südlich von Shanghai. Mit knapp sieben Millionen Einwohnern ist Ningbo mehr als doppelt so groß wie Berlin, dennoch kennt kaum jemand den Ort. In diesem City Guide möchte ich Euch zeigen, was es über die Stadt zu wissen gibt!

Dieser Guide ist Teil des Tripreports ‘Von der großen Mauer zu den Pandas’. Alle weiteren Teile sowie alles rund um die Buchung findet Ihr in unserem Intro!

Dass es mich nach Ningbo verschlagen hat, ist eigentlich eher ein Zufall. Ich hatte mich nach netten Hotels in der Nähe von Shanghai umgesehen und bin dabei darauf gestoßen, dass es in Ningbo an einem nahe gelegenen See sowohl ein neues Hilton als auch ein Park Hyatt gibt. Für einen kurzen Blick auf die Stadt selbst war aber auch Zeit, zumal ich diese als durchaus angenehm wahrgenommen habe – schon allein, weil sie nicht ganz so hektisch ist wie Shanghai.

City Guide Ningbo – wie komme ich hin?

Auch wenn Ningbo eine aufstrebende Wirtschaftsmetropole ist, verzeichnet der Flughafen “nur” knapp zehn Millionen Passagiere im Jahr, für China eine sehr kleine Zahl, die etwa auf dem Niveau des Stuttgarter Flughafens liegt – bei etwa zehn Mal so hoher Einwohnerzahl wohlgemerkt. Dennoch gibt es natürlich jeden Tag zahlreiche Flüge, allen voran zu Dutzenden Zielen in China. Umsteigeverbindungen ab Deutschland gibt es unter anderem über Peking, Shanghai, Guangzhou oder auch Chengdu.

China Southern Airbus A321

Alternativ könnt Ihr auch via Singapur, Taipeh oder Bangkok anreisen, wobei Ihr meist zwei verschiedene Tickets buchen müsst. Alternativ könnt Ihr auch von Deutschland aus direkt nach Shanghai fliegen, von hier braucht Ihr etwa zwei Stunden mit dem Auto oder Zug, wobei Letzteres bei Ankunft in Pudong keine gute Wahl ist. Eine Alternative wäre auch ein Flug nach Hangzhou (unter anderem KLM ab Amsterdam), von wo man nur eine knappe Stunde nach Ningbo braucht.

City Guide Ningbo – was sollte ich gesehen haben?

Ningbo ist unter anderem für die schöne Natur rund um die Stadt herum, wie Ihr auch noch in meinem folgenden Review zum Hilton Dongqian Lake Resort lesen werdet. Doch auch die Stadt selbst hat überraschend viel zu bieten, beispielsweise den schönen Tianyi Platz.

Ningbo Tianyi Platz

Hierbei handelt es sich nicht nur um den zentralen Platz der Stadt, sondern auch um eine Art Outdoor Shopping Mall, die aber wirklich schön gestaltet ist.

Ningbo Tianyi Platz 2

Um die Ecke befindet sich mit der Jiaoqu Yaohang Street Kirche auch eines der in China recht seltenen christlichen Gotteshäuser.

Ningbo Jiaoqu Yaohang Street Kirche

Mein persönliches Highlight beim Besuch in Ningbo war alles eine andere Sehenswürdigkeit: Der Yuehu See, der im Prinzip direkt im Stadtzentrum liegt.

Ningbo Yuehu Lake

Hier befindet sich mit dem Shuizebei auch ein historischer Gebäudekomplex, der ebenfalls einen Blick wert ist.

Ningbo Shuizebei

Auch der Yuehu See selbst bietet allerdings eine schöne Mischung aus traumhafter Parkanlage und historischen Bauten hier und da.

Ningbo Yuehu Lake 3

Darüber hinaus befindet sich um den See herum auch ein weit gestrecktes Netz an verschiedenen Wegen, die sich ideal zum Joggen oder Spazieren gehen eignen.

Ningbo Yuehu Park

Unter anderem findet man auch wirklich schöne kleine Brücken, die zwar historisch anmuten, dies allerdings nicht wirklich sind.

Ningbo Yuehu Park 2

Leider gibt es ansonsten nicht so richtig viele Ningbo Sehenswürdigkeiten, einen Blick wert ist noch der Haohe Park direkt am Fluss, der wiederum meist nur wenig Wasser hat.

Ningbo Haohe Park

Ebenfalls ein bekannter Ort in Ningbo ist der hübsche Tianfeng Turm, der wiederum nicht weit von der Innenstadt entfernt ist.

Ningbo Tianfeng Turm

Mehr als einen halben Tag braucht man zwar nicht, um die Sehenswürdigkeiten in Ningbo zu entdecken, ein schönes Erlebnis ist es aber trotzdem!

Ihr möchtet noch schneller Eure Reisen durch Meilen & Punkte und verschiedene Reise-Tricks auf ein neues Level bringen? Mit unserem Video-Kurs, der reisetopia Fastlane bringen wir Euch auf dem schnellsten Weg in die First Class!

City Guide Ningbo – wie komme ich in der Stadt herum?

Wie in den meisten mittelgroßen chinesischen Städten hat auch in Ningbo vor einigen Jahren den Bau einer Metro begonnen. Mittlerweile gibt es bereits zwei Linien, die teils unter und teils oberirdisch verlaufen. In den nächsten Jahren sollen zudem drei weitere Linien eröffnet und bestehende verlängert werden. Darüber hinaus kommt Ihr in der Stadt bislang nur mit Bussen herum, was sich in Anbetracht der fehlenden Informationen auf Englisch aber schwierig gestaltet. Ansonsten könnt Ihr natürlich Taxis wählen (auch hier sprechen die Fahrer kein Englisch) oder auf die App DiDi zurückgreifen, die ich Euch generell für Fahrdienste in China empfehlen würde. Die Preise sind sowohl für den öffentlichen Nahverkehr als auch für Fahrdienste niedrig.

City Guide Ningbo – welche Hotels können wir empfehlen?

Nach meiner Ankunft in Ningbo habe ich für eine Nacht das zentrale Crowne Plaza Ningbo City Centre gewählt, das wirklich perfekt liegt. Von hier kann man ideal die Sehenswürdigkeiten von Ningbo erkunden. Das Preis-Leistungsverhältnis ist zudem sehr gut.

Crowne Plaza Ningbo City Center Deluxe Zimmer

Darüber hinaus gibt es in Ningbo im Zentrum sowie in den Geschäftsdistrikten noch zahlreiche weitere Luxushotels und bekannte Marken, zum Beispiel ein Westin, ein Shangri-La oder ein Sofitel. Etwa 40 Kilometer entfernt findet Ihr zudem Resorts wie das Hilton Dongqian oder das Park Hyatt Ningbo. Das Preis-Leistungsverhältnis ist dabei in Ningbo generell sehr gut und deutlich besser als in Shanghai.

City Guide Ningbo – welche Zahlungsmittel können wir empfehlen?

China ist bezüglich der Wahl des Zahlungsmittels ein vergleichsweise kompliziertes Land. Das liegt daran, dass die meisten Händler keine internationalen Kreditkarten akzeptieren. Mit Visa, Mastercard und American Express stoßt Ihr entsprechend auf große Probleme. Am besten bezahlen kann man vor Ort mit Alipay und WeChat Pay, beide Dienste stehen Euch aber nur zur Verfügung, wenn Ihr ein chinesisches Bankkonto habt. Dementsprechend seid Ihr im Alltag auf Bargeld angewiesen, weswegen Ihr unbedingt auf eine Kreditkarte setzen solltet, die kostenfreie Abhebungen bietet. Empfehlenswert sind hier allen voran die folgenden Kreditkarten – weitere Alternativen findet Ihr auch in unserem umfangreichen Kreditkarten Vergleich:

  • Barclaycard Visa (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)
  • DKB Kreditkarte (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)
  • Santander 1plus Visa Card (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)

In allen internationalen Hotels könnt Ihr zudem auch normal mit Kreditkarte bezahlen, weswegen wir auch zu einer Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr raten. Damit kommen neben der Barclaycard Visa, der DKB Kreditkarte und der 1plus Visa Card (allesamt kostenlose Kreditkarten) auch ausgewählte Premium-Kreditkarte in Frage. Hier wäre beispielsweise das Barclaycard Platinum Double eine gute Option, denn mit diesem bezahlt Ihr keine der oben genannten Gebühren und dürft Euch zudem auf eine Kreditkarte mit Versicherungsleistungen freuen, die bei einer Reise nach China ebenfalls wichtig sind. Eine Übersicht über alle guten Reise-Kreditkarten findet Ihr zudem in unserem Kreditkarten Vergleich!

City Guide Ningbo – Fazit

Ningbo ist nicht nur eine aufstrebende Wirtschaftsmetropole, sondern lohnt sich meiner Meinung nach auch für ein paar erholsame Tage außerhalb von Shanghai. Die Fahrt dauert nicht allzu lang und besonders die Seen rund um die Stadt sind sehr schön und bieten ausgezeichnete Luxushotels. In Ningbo selbst kann man aber auch ohne Probleme einen angenehmen halben Tag verbringen, ohne sch zu langweilen, was allen voran dem schönen Park im Stadtzentrum liegt!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

    • Hallo Jürgen, ja, ich hatte mehrere Visa für China. Selbst ein Touristen-Visum ist durchaus einfach zu bekommen, selbst mit zweifacher Einreise. Du musst deinen geplanten Reiseverlauf mit allen Buchungen mitbringen und alles richtig ausfüllen. Kostet dazu noch was, aber dann geht das recht locker!

      • In ningbo war ich Ich vor 8 Jahren und kann mich nur noch an das (angeblich) beste Restaurant der Stadt und einen Club erinnern 😉

        Im Restaurant hat man erst “seine” Tiere aus einer Art Zoo ausgewählt (Schlange ist lecker aber anstrengend) und im Club wurden wir zu allem eingeladen. Also gute Stadt insgesamt 😀

Alle Kommentare anzeigen (1)