Hotels

Review: Conrad Bangkok

Das Conrad Bangkok ist ein Luxushotel in der thailändischen Hauptstadt. Im Vergleich zu anderen Häusern der Stadt ist das Hotel schon ein wenig in die Jahre gekommen. Dennoch hat mich mein Aufenthalt insgesamt wieder überzeugt, wie Ihr in diesem Review lesen könnt!

Conrad Bangkok Executive Room

Die Auswahl an Hotels in Bangkok ist wirklich unglaublich groß, dennoch habe ich mich auch dieses Mal zumindest für zwei Nächte wieder für das Conrad Bangkok entschieden. Das liegt zum einen an der angenehmen Lage nahe an einer BTS-Station, zum anderen am sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Alle Details zur Buchung und den anderen Teilen meines Tripreports ‘Mit Swiss zum Traumurlaub auf Koh Samui’ findet Ihr in meiner Einleitung zum Report!

Erwähnenswert ist allerdings, dass Hilton noch viele andere Optionen in Bangkok hat: Das Hilton Sukhumvit, das Millenium Hilton, ein DoubleTree sowie bald auch ein Waldorf Astoria. Darüber hinaus sind auch alle anderen großen Ketten in der Stadt vertreten.

Conrad Bangkok – die Buchung

Gebucht habe ich das Conrad Bangkok direkt bei Hilton. Darüber hinaus habe ich die Hilton Bestpreisgarantie genutzt und dadurch einen schier unglaublichen Preis erhalten. Insgesamt habe ich so für zwei Nächte gerade einmal 170 Euro bezahlt, für ein Luxushotel der Marke Conrad wohlgemerkt. Im Conrad Hongkong oder dem Conrad London St. James habe ich für eine Nacht mehr bezahlt. Dank der Zahlung mit der Miles & More Kreditkarte habe ich neben Hilton Honors Punkten auch noch drei Meilen für jeden Euro Umsatz gesammelt. Durch meinen Hilton Honors Diamond Status gab es zudem ein Upgrade auf ein Executive Zimmer (kein echtes Upgrade), kostenfreies Frühstück im Restaurant, Zugang zur Executive Lounge, einen späten Check-out und ein nettes Willkommensgeschenk.

Conrad Bangkok Executive Room 6

Ein Upgrade gibt es in diesem Haus übrigens fast immer, teilweise auch auf Suiten und meist auf Eckzimmer. Bei meinem Aufenthalt war die Buchungslage aber enorm gut und man konnte nur ein Eckzimmer für Raucher anbieten, das ich dankend abgelehnt habe.

Auch der Hilton Gold Status ist in diesem Conrad eine gute Option. Ihr erhaltet ebenfalls ein Upgrade, fast immer auch Zugang zur Executive Lounge und zudem immer kostenfreies Frühstück für zwei Personen. Somit lohnt sich der Status, den Ihr in Deutschland für nur 48 Euro über die Hilton Kreditkarte erhaltet, schon ab dem ersten Aufenthalt.

Alternativ ist zudem die Buchung über Conrad & Waldorf Astoria Impresario sehr interessant. Für den Preis der Flexiblen Rate bei Hilton erhaltet Ihr die folgenden Vorteile:

  • täglich kostenfreies Frühstück für zwei Personen
  • einen 100 US-Dollar Gutschein pro Aufentahlt
  • kostenfreies Upgrade in die nächsthöhere Zimmerkategorie
  • doppelte Punkte bei Hilton Honors
  • früher Check-In und später Check-Out

Gerade bei Aufenthalten von nur einer oder zwei Nächten sowie generell dann, wenn Ihr keinen Status habt, lohnt sich dieser Buchungsweg fast immer. Gerade beim sowieso niedrigen Preisniveau des Conrad Bangkok. Zur Buchung könnt Ihr uns einfach und schnell per E-Mail mit Eurem gewunschten Aufenthaltszeitraum unter moritz@cube-travel.de kontaktieren!

Conrad Bangkok – das Zimmer

Wie eingangs erwähnt, gab es im Conrad Bangkok leider kein relevantes Upgrade. Die Executive Zimmer liegen allerdings in einem höheren Stockwerk und bieten so einen netten Blick.

Conrad Bangkok Executive Room View

Ansonsten sieht man, dass die Zimmer nicht mehr auf dem neuesten Stand sind. Dennoch hat mir das Executive Zimmer insgesamt gut gefallen.

Conrad Bangkok Executive Room 3

Man findet im Zentrum des Zimmers ein komfortables Bett mit zwei Nachtischen.

Conrad Bangkok Executive Room 2

Gegenüber befinden sich ein großer Fernseher und ein Schreibtisch mit einem sehr guten und bequemen Schreibtischstuhl.

Conrad Bangkok Executive Room 4

Dazu gibt es eine schöne Sitzecke zwischen dem Bett und dem Fenster zum Bad. Hier finden eine Couch, ein Sessel und ein kleiner Tisch platz.

Conrad Bangkok Executive Room 5

Erwähnenswert ist auch, dass das Zimmer eine French Press Kaffeemaschine bietet, das habe ich so auch noch in keinem anderen Hotel gesehen.

Conrad Bangkok Executive Room 7

Das Badezimmer ist durch ein Fenster vom Zimmer getrennt, das sich durch einen Vorhang verschließen lässt. Das Bad ist zwar nicht enorm groß, aber völlig ausreichend.

Conrad Bangkok Executive Room Bathroom

Es gibt ein Waschbecken mit Ablagefläche, eine schöne freistehende Badewanne, eine begehbare Dusche mit gutem Wasserdruck sowie eine Toilette (nicht vom restlichen Bad abgetrennt).

Conrad Bangkok Executive Room Bathroom 2

Im Bad findet man zudem zwei Bademäntel und Hausschuhe. Man merkt zwar, dass das Zimmer nicht mehr ganz frisch ist, allerdings fand ich sowohl Design als auch die Ausstattung frischer als zum Beispiel im Conrad Hongkong. Eine Renovierung in den kommenden Jahren schadet zwar nicht, “abgewohnt” ist das Conrad Bangkok aber noch nicht.

Conrad Bangkok – die Executive Lounge

Eines der Highlights des Conrad Bangkoks für alle Statusmitglieder ist der kostenfreie Zugang zur Executive Lounge im obersten Stockwerk. Hier erwartet Euch ein sehr großer langgezogener Raum mit verschiedenen Sitzgelegenheiten. Durch die hohe Belegung war die Lounge leider am ersten Abend völlig überfüllt – so voll, dass wir uns einen Tisch mit anderen Gästen teilen mussten.

Conrad Bangkok Executive Lounge

Davon abgesehen konnte die Lounge mich aber vollends überzeugen. Der Evening Spread besteht aus vier bis sechs verschiedenen warmen Gerichten, die täglich wechseln und laufend aufgefüllt werden. Dazu kommt eine große Auswahl an kalten Optionen wie Salaten, Aufschnitt oder Käse sowie ein Dessert-Buffet. Ausgewählte Cocktails und andere Getränke werden zudem am Platz serviert.

Conrad Bangkok Executive Lounge Evening SpreadConrad Bangkok Executive Lounge Evening Spread 7Conrad Bangkok Executive Lounge Evening Spread 4Conrad Bangkok Executive Lounge Evening Spread 5

Am Nachmittag gibt es ein kleines Afternoon Tea Buffet und am Morgen gibt es in der Lounge ein überraschend umfangreiches Frühstück in ruhiger Atmosphäre. Hier gibt es die üblichen warmen und kalten Optionen. Zudem gibt es sogar eine Station, an der man sich Eierspeisen frisch zubereiten lassen kann. Spezielle Wünsche wie Egg’s Benedict werden in der Küche zubereitet.

Conrad Bangkok Executive Lounge BreakfastConrad Bangkok Executive Lounge Breakfast 2Conrad Bangkok Executive Lounge Breakfast 4Conrad Bangkok Executive Lounge Breakfast 5

Insgesamt ist gerade die Lounge auf Grund des niedrigen Preisniveaus des Hotels einer der Gründe, warum man das Conrad Bangkok als Statusgast fast buchen “muss”.

Conrad Bangkok – das Frühstück

Anders als in vielen anderen Hotels würde ich in diesem Conrad grundsätzlich vom Frühstück im Restaurant abraten. Das liegt weniger an der Auswahl, sondern mehr an dem großen Andrang und den wenig schönen Tischen im recht dunklen Restaurant. Das Buffet bietet allerdings gleichzeitig alles, was man sich erträumen kann.

Conrad Bangkok Breakfast 6Conrad Bangkok Breakfast 5

Zahlreiche frische Früchte, Aufschnitt, Käse, Joghurts, Müsli, verschiedene warme Speisen aus der asiatischen und westlichen Küste und vieles mehr. Auch verschiedene warme Speisen, etwa Pho oder verschiedene Eierspeisen, kann man sich zubereiten lassen.

Conrad Bangkok Breakfast 7Conrad Bangkok Breakfast 8

Das Personal kommt mit dem Service aber kaum hinterher. Das hat zum Beispiel im Conrad Macao deutlich besser funktioniert.

Conad Bangkok – die Erholung

Das Conrad Bangkok bietet wie die meisten Luxushotels in Bangkok natürlich auch einen Pool und ein Fitness Center. Letzteres ist allerdings auch für externe Gäste zugänglich, wodurch es teilweise recht voll wird. Dennoch ist die Ausstattung, wenn auch nicht ganz modern, sehr gut. Es gibt eine sehr große Auswahl an Cardio- und Kraftgeräten und dazu eine tolle Auswahl an Freihanteln, Hantelbänken und mehr. Sogar ein Trainer steht für Fragen zur Verfügung.

Conrad Bangkok Gym 2Conrad Bangkok Gym 3

Der Pool ist ebenfalls beeindruckend. Anders als zum Beispiel im Okura Bangkok ist dieser zwar nicht auf dem Dach und bietet keinen tollen Ausblick, verspricht dafür aber enorm viel Erholung. Der Pool ist wie eine Lagune aufgebaut und ist nicht nur sehr attraktiv zum Schwimmen, sondern auch um einfach ein wenig im Wasser zu bleiben, die Temperatur ist dafür auch entsprechend hoch. Dazu kommt, dass der Pool von zahlreichen Liegen mit Stoffauflagen umrundet ist. Auch die Begrünung ist sehr angenehm.

Conrad Bangkok Pool 3Conrad Bangkok Pool 5Conrad Bangkok Pool 6

Erwähnenswert ist auch, dass es eine Pool Bar gibt, an der man sich Getränke und Snacks bestellen kann. Zudem bietet das Conrad unter anderem auch noch Tennisplätze. Bezüglich des Sportangebots macht dem Hotel in Bangkok so schnell kein anderes Haus etwas vor.

Conad Bangkok – Fazit

Das Conrad Bangkok hat mich alles in allem erneut überzeugt. Natürlich ist das Hotel nicht so beeindruckend wie manch andere Hotels in der Stadt und auch die “Hardware” ist ein wenig in die Jahre gekommen, doch dennoch passt hier einfach alles. Die Zimmer sind angenehm groß, haben schicke Bäder und sind auch abgesehen davon sehr komfortabel. Statusgäste werden gut behandelt, die Executive Lounge bietet ein sehr gutes Angebot und sowohl der Fitness- als auch der Poolbereich überzeugen mich auf ganzer Linie. Die kleineren Schwächen, etwa die Überfüllung der Lounge, lassen sich meiner Meinung nach hinnehmen, immerhin kostet das Hotel meist nur zwischen 100 und 150 Euro. Für diesen Preis ist und bleibt das Conrad eine klare Empfehlung – zumindest dann, wenn man mindestens den Hilton Gold Status innehat.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Eine Antwort »

  1. Leider gab es bei meinem Aufenthalt im Februar trotz Gold weder Upgrade noch Lounge Zugang. Die Lounge wollte man mir nur gegen Aufpreis anbieten. Das war mithin die schlechteste Upgrade Policy die ich bei Hilton bisher erlebt habe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.