Guides

Funktioniert die Hilton Bestpreisgarantie?

Die Hilton Bestpreisgarantie bietet bei geschickter Nutzung einen interessanten Rabatt. Ihr erhaltet nicht nur die günstigere Rate der Vergleichsrate, sondern auf diese noch einmal einen Rabatt von 25 Prozent. So entstehen teilweise sehr günstige Raten.

Conrad Dubai Deluxe Corner Room

Ähnlich wie IHG Bestpreisgarantie ermöglicht auch die Hilton Bestpreisgarantie eine nette Ersparnis. Dabei bietet sich die Garantie von Hilton allerdings eher für längere Aufenthalte an. Während Ihr bei IHG bei einer erfolgreichen Inanspruchnahme die erste Nacht umsonst bekommt, erhaltet Ihr bei Hilton nicht nur die günstigere Rate der Vergleichsseite, sondern darüber hinaus noch 25 Prozent Rabatt für alle Nächte Eurer Buchung. Das bedeutet in einem konkreten Beispiel:

  • Buchung eines Hilton Hotels für 250 Euro
  • Günstigerer Preis von 200 Euro auf einer Vergleichsseite
  • Anpassung der Rate auf 150 Euro

In welchen Hotels gilt die Hilton Bestpreisgarantie?

Ihr könnt die Hilton Bestpreisgarantie grundsätzlich in allen Hotels, die zu Hilton gehören, nutzen. Dazu zählen alle Marken des Konzern. Zu diesen gehören neben Hilton selbst unter anderem noch Waldorf Astoria, Conrad, Curio, Hilton Garden Inn und Hampton by Hilton. Ausgenommen sind von der Bestpreisgarantie aus regulatorischen Gründen einzig Hampton by Hilton Hotels in China. Ansonsten gibt es keinerlei regionalen Ausschlüsse: Ihr könnt die Hilton Bestpreisgarantie in Hotels aller Marken auf der ganzen Welt nutzen.

Wie funktioniert die Hilton Bestpreisgarantie?

Die Hilton Bestpreisgarantie wird auf der entsprechenden Seite von Hilton gut erklärt. Zur Inanspruchnahme der Hilton Bestpreisgarantie müsst Ihr zuerst eine Buchung über eine offiziellen Kanal durchführen. Dazu gehören die Webseite von Hilton, die Hilton App, das Hilton Call Center sowie akkreditiere Reisebüros. Auch Reservierungen, die direkt im Hotel getätigt werden, zählen. Sobald die Buchung durchgeführt ist, habt Ihr 24 Stunden Zeit, um online einen Antrag für die Bestpreisgarantie auszufüllen. Sobald Ihr den Antrag ausgefüllt habt, erhaltet Ihr eine Bestätigung per E-Mail.

Achtet darauf, dass Ihr eine Bestätigung für Euren Antrag erhaltet

Hilton wird diese Anfrage dann innerhalb von 24 Stunden bearbeiten und Euch das Ergebnis per E-Mail mitteilen. Handelt es sich um eine positive Rückmeldung, ist das Ergebnis unabänderlich. Bei einer negativen Rückmeldung könnt Ihr direkt auf die E-Mail antworten und nachhaken. Sobald Ihr die Bestpreisgarantie erfolgreich in Anspruch genommen habt, kann Eure Reservierung nicht mehr mit denselben Konditionen geändert werden. Ihr könnt den besseren Preis also nicht “mitnehmen”, wenn Ihr eine flexible Buchung noch einmal abändert.

Was muss ich bei einem Antrag beachten?

Wie ich Euch bereits in meiner Kolumne zu Bestpreisgarantien erklärt habe, versuchen die Hotelketten möglichst viele Fälle abzublocken. Das ist auch bei der Hilton Bestpreisgarantie der Fall. So sind zahlreiche Vergleichsseiten grundsätzlich von der Bestpreisgarantie ausgeschlossen. Grundsätzlich ausgeschlossen sind alle Seiten, auf denen eine Auktion für die Buchung des Hotels stattfindet oder das Hotel bis zum Ende der Buchung nicht erkennbar ist (beispielsweise Priceline oder Hotwire ‘Blind Booking’).

Für die Bestpreisgarantie müsst Ihr beachten, dass die Vergleichsseite die Bedingungen akzeptiert

Ausgeschlossen sind zudem jegliche Paketbuchungen, bei denen das Hotel nur einer von mehreren Bestandteilen ist. Hilton verbietet bei der Nutzung der Bestpreisgarantie zudem alle Webseiten, die den Preis nicht sofort bestätigen, sondern eine sogenannte “Anfrage” stellen. Weiterhin von der Hilton Bestpreisgarantie ausgeschlossen sind Webseiten, die nicht für jeden zugänglich sind und solchen, auf denen bestehende Buchungen anderer Gäste weiterverkauft werden. Auf der sicheren Seite seid Ihr entsprechend mit nur sehr wenigen bekannten Seiten. Dazu gehören beispielsweise:

  • Booking.com
  • Expedia.com
  • Hotels.com

Darüber hinaus gibt es noch einige weniger bekannte Seiten, die teilweise funktionieren. Dazu gehört beispielsweise zenhotels.com. Diese Webseite wurde bei meinen letzten Anträgen immer akzeptiert.

Welche Details muss ich bei der Hilton Bestpreisgarantie beachten?

Bei der Hilton Bestpreisgarantie gibt es zahlreiche Fallstricke, die Ihr beachten solltet. Grundsätzlich müssen alle Bestandteile der Reservierung übereinstimmen. Dazu gehören die folgenden:

  • Zeitpunkt und Länge des Aufenthalts
  • Zimmertyp
  • Stornierungsbedingungen
  • Inklusivleistungen

Das bedeutet auch, dass Ihr die Hilton Bestpreisgarantie nur für Euren gesamten Aufenthalt nutzen könnt. Anträge für Bestandteile des Aufenthalts (etwa zwei von vier Tagen) werden abgelehnt. Beim Zimmertyp solltet Ihr grundsätzlich darauf achten, dass die Benennung auf der Vergleichsseite identisch oder zumindest sehr ähnlich ist. Hilton nimmt diese Regelung allerdings weniger genau als andere Anbieter und akzeptiert beispielsweise auch “Standard Room” statt “King Guest Room”. Theoretisch kann ein Antrag aber auf Grund der Abweichung abgelehnt werden. Klarer ist die Sache bei den Inklusivleistungen. Ist bei Eurer bei Hilton gebuchten Rate Frühstück inkludiert, so muss dieses auch auf der Vergleichsseite inkludiert sein. Grundsätzlich gilt die Hilton Bestpreisgarantie für jegliche Arten von Inklusivleistungen. Ihr könnt die Garantie für Buchungen ohne Verpflegung, mit Frühstück, mit Halbpension, mit Vollpension oder sogar für All Inclusive-Buchungen nutzen.

Auch bei Buchungen mit Frühstück könnt Ihr die Bestpreisgarantie nutzen

Auch bei den Stornierungsbedingungen zeigt sich Hilton zuletzt recht flexibel. Eigentlich sieht die Hilton Bestpreisgarantie vor, dass die Stornierungsbedingungen identisch sein müssen. Das bedeutet konkret, dass die Rate auf der Vergleichsweise bei einer flexiblen Buchung ebenfalls abänderbar sein muss und storniert werden kann. Theoretisch müssten auch die genauen Stornierungsfristen identisch sein. Auch hier wird bei der Hilton Bestpreisgarantie allerdings immer wieder ein Auge zugerückt. Auf Nachfrage wurde mir erläutert, dass auch ein unterschiedlicher Zeitpunkt der Zahlung ein Grund für eine Ablehnung sein kann. Generell wird der Zeitpunkt der Zahlung aber nur selten als Ablehnungsgrund verwendet. Im Normalfall sind bessere Bedingungen auf der Vergleichsseite kein Problem. Wenn die günstigste Rate bei Hilton beispielsweise kein Frühstück enthält, die günstigere Vergleichsrate aber schon, stellt das in der Praxis kein Hindernis dar. Dasselbe gilt bezüglich der Stornierungsfristen.

Welche Probleme gibt es bei der Hilton Bestpreisgarantie?

Die Hilton Bestpreisgarantie ist keineswegs perfekt. Probleme gibt es schon beim Absenden des Antrags. In letzter Zeit ist es oft vorgekommen, dass keine Bestätigung per E-Mail versendet wird. Erhaltet Ihr keine Bestätigung, ist der Claim meist auch nicht eingegangen. Das heißt, dass Ihr den Antrag so oft ausfüllen solltet, bis Ihr eine Bestätigung habt. Zudem werden nicht alle Anträge innerhalb von 24 Stunden bearbeitet. Solltet Ihr keine Antwort innerhalb von 24 Stunden bekommen, gelten allerdings Screenshots als Beweis, falls der Antrag abgelehnt werden sollte. Deshalb solltet Ihr auch immer sofort nach der Buchung einen Screenshot (alle wichtigen Daten müssen zu erkennen sein) von dem günstigeren Preis auf der Vergleichsseite machen.

Hilton Queenstown Lake Wakatipu Suite

Für einen erfolgreichen Antrag muss die Rate auch nach 24 Stunden noch verfügbar sein

Leider hat die Hilton Bestpreisgarantie eine entscheidende Schwäche: Bei der Prüfung innerhalb von 24 Stunden gilt immer der verfügbare Preis zum Zeitpunkt der Prüfung. So kommt es durchaus vor, dass sich die Preise bis zur Buchung nach durchschnittlich etwa 15 Stunden bereits wieder geändert haben. Sollte die günstigere Rate dann nicht mehr verfügbar sein, habt Ihr Pech gehabt. Ihr habt in diesem Moment, auch wenn Ihr Screenshots gemacht habt, keinen Anspruch auf eine Reduzierung der Rate. Die Hilton Bestpreisgarantie gilt immer nur dann, wenn die günstigeren Preise zum Zeitpunkt der Prüfung (innerhalb von 24 Stunden) noch verfügbar sind. Zudem werden die Anträge teilweise auch ohne sinnvolle Gründe abgelehnt. In diesem Fall könnt Ihr zwar nachhaken und auf die Bedingungen hinweisen, habt deswegen aber nicht zwingend Erfolg.

Verspricht die Hilton Bestpreisgarantie Erfolg?

Die Hilton Bestpreisgarantie ist, wie die meisten Garantien, gewissermaßen ein Glücksspiel. Deshalb empfehle ich die Garantie auch nur dann zu nutzen, wenn Ihr eine flexible Buchung tätigt. Diese könnt Ihr bei Misserfolg problemlos stornieren oder neubuchen und es noch einmal versuchen. Für Buchungen mit Vorauszahlung würde ich die Hilton Bestpreisgarantie nur nutzen, wenn Ihr Euch mit der Thematik bereits gut auskennt und selbst dann geht Ihr noch ein gewisses Risiko ein. Dennoch würde ich von einer Nutzung der Bestpreisgarantie von Hilton nicht abraten. Besonders in den letzten Wochen hat Hilton eine recht großzügige Gangart an den Tag gelegt. Bei den genauen Zimmerkategorien und den genauen Stornierungsbedingungen wurde oft ein Auge zugedrückt.

Hilton Lake Taupo Pool

Mit der richtigen Herangehensweise bringt die Hilton Bestpreisgarantie große Ersparnisse

Wir würden Euch die Hilton Bestpreisgarantie natürlich nicht vorstellen, ohne sie selbst getestet zu haben. Dabei haben meine Kollegen und ich in den letzten Wochen oftmals Erfolg gehabt. Ich allein habe beispielsweise in Istanbul drei verschiedene Hotels für etwa die Hälfte des Originalpreises gebucht. Auch in Buenos Aires, in Paris und auf den Seychellen habe ich die Rate erfolgreich um insgesamt über 30 Prozent gesenkt. Dabei habe ich erfolgreiche Claims mit unterschiedlicher Verpflegung verzeichnet: Ohne Frühstück, mit Frühstück und sogar All Inclusive. In einem Extremfall ist die Rate sogar um über 60 Prozent niedriger gewesen als zuvor. Als besonders interessant für Fälle im Rahmen der Hilton Bestpreisgarantie ist derzeit die Seite zenhotels.com.

Fazit zur Hilton Bestpreisgarantie

Die Hilton Bestpreisgarantie ist keineswegs der einfachste Weg zu günstigen Hotel-Preisen. Wenn Ihr allerdings regelmäßig das eine oder andere Hilton Hotel bucht, könnt Ihr mit der Bestpreisgarantie satte Rabatte herausholen. Dabei ist es sehr wichtig, dass Ihr Euch genau an die Regeln haltet. Sofern Ihr das tut, wird Euer Antrag im Normalfall auch Erfolg haben. Wenn Ihr darüber hinaus immer flexibel bucht, geht Ihr zudem kein Risiko ein.

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

7 Antworten »

    • Hey Marc,

      ja, flexibel heißt flexibel. Auch nach dem Claim kannst du jederzeit stornieren. Der Claim ist dann zwar “verloren”, aber Kosten kommen keine auf dich zu.

  1. Hi,

    Wie sieht es denn bei Buchungen mit mehreren Zimmern aus?
    Soll man dort zweimal buchen und beide Zimmerbuchungen einreichen oder doch lieber eine Buchung mit 2 Zimmern?

    VG
    Sabine

    • Hey Sabine, wenn du mehrere Zimmer buchst, bekommst du auch mehrere Bestätigungsnummern (auch wenn du alle Zimmer auf einmal vom selben Account buchst). Für die Bestpreisgarantie müsstest du einfach für jedes der Zimmer einen Antrag (mit Buchungsnummer und Nachname) stellen und die jeweilige Vergleichsseite parat haben. Bei mehreren Zimmern könnte es durch die teilweise Willkür der Bearbeiter etwas komplexer sein, immer denselben Preis zu erzielen. Theoretisch möglich ist es aber 🙂

Kommentar verfassen