Cadiz ist eine Stadt in Andalusien, die touristisch weniger bekannt ist als etwa Sevilla oder Marbella. Warum ein Besuch der Stadt dennoch unbedingt zu empfehlen ist, zeige ich Euch in diesem ausführlichen City Guide!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Sonne tanken & Kultur genießen in Andalusien’. Alle Teile & einen Einblick in die Buchung gibt es im Intro!

Andalusien ist eine der interessantesten Gegenden in Spanien und kommt nicht nur mit zahlreichen sehr schönen Stränden, sondern auch ebenso faszinierenden Metropolen daher. Eine davon ist Cadiz, die im Südwesten von Andalusien auf einer Art Halbinsel liegt, nicht weit von hier befindet sich auch Jerez de la Frontera.

City Guide Cadiz – wie komme ich hin?

Die Anreise nach Cadiz ist insofern nicht allzu schwer, dass mit dem Flughafen von Jerez de la Frontera ein Airport nicht allzu weit entfernt. Nach Jerez kann man ganzjährig von zahlreichen Airports im deutschsprachigen Raum, so fliegt Eurowings ab Düsseldorf, Köln und Hamburg. Condor fliegt außerdem ab Düsseldorf, Frankfurt und Hamburg, zudem saisonal ab München, Hannover und Stuttgart.

Condor Boeing 757 Start

Alle vier Destinationen werden auch von TUIfly mit Jerez de la Frontera verbunden. Ergänzend fliegt die Lufthansa saisonal ab München, Edelweiss Air ab Zürich. Vom Airport in Jerez kommt man direkt mit dem Zug nach Cadiz oder kann sich alternativ einen Mietwagen nehmen. Eine weitere Option ist ein Flug nach Sevilla oder Malaga in Verbindung mit einer Reise durch Andalusien.

City Guide Cadiz – was sollte ich gesehen haben?

Cadiz hat eine Vielzahl an spannenden Sehenswürdigkeiten. Zweifelsfrei ein Highlight ist die Uferpromenade im Norden der Stadt, die sich über mehrere Kilometer entlang der alten Hafen- und Stadtmauer erstreckt.

Jardines De Alameda Apodaca Cadiz Baluarte De La Candelaria Cadiz

Hier befindet sich unter anderem auch der interessante Parque Genoves, der einen Besuch wert ist.

Parque Genoves Cadiz

Ein Muss ist auch ein Besuch der beiden ‘Castillos’ in Cadiz, denn die alten Burgen liegen äußerst sehenswert direkt am Wasser.

Castillo De Santa Catalina Cadiz 5

Das kleinere Castillo de Santa Catalina hat bereits sehr viel Charme und bietet unter anderem auch einen Blick auf das andere.

Castillo De Santa Catalina Cadiz 11

Gerade die alten Türmchen mit Blick auf das Meer sind ein tolles Fotomotiv.

Castillo De Santa Catalina Cadiz 9

Über den ‘La Caleta’ Strand, einen der bekanntesten in der gesamten Region, kommt man auch zur anderen Burg im Norden von Cadiz.

La Caleta Cadiz 4

Hierbei muss man erst einmal knapp 500 Meter über einen langen Steinweg im Wasser gehen – schon das ist ein tolles Erlebnis.

Vistas Del Mar Cadiz

Die Burg selbst ist ebenfalls ein spannendes Monument, wenngleich ich leider selbst wegen Renovierungsarbeiten nur einen kleinen Blick nach drinnen erhaschen konnte.

Castillo De San Sebastian Cadiz 5 Castillo De San Sebastian Cadiz 3

Schon der Weg hierher ist allerdings ein echtes Highlight, das ich nur jedem ans Herz legen kann. Dasselbe gilt auch für die Altstadt von Cadiz, die von zahlreichen charmanten Gässchen mit historischen Gebäuden geprägt ist.

Cadiz Old Town Building Casa De Los Pazos De Miranda Cadiz

Besonders die verschiedenen Plätzen mit ihren tollen Prachtbauten sind einen Blick wert – hiervon findet man allein fünf größere in der ganzen Stadt.

Iglesia San Antonio Cadiz Alojamiento De Cadiz

Auch die Sakralbauten sind hier einen Blick wert, primär natürlich die Kathedrale von Cadiz, aber genauso auch einige weitere Kirchen.

Cathedral De Cadiz 3 Iglesia Del Carmen Cadiz

Interessant ist zudem der (kostenlose) Besuch des Teatro Romano, von dem noch so einige Überrest zu sehen sind – wenngleich deutlich weniger als etwa in den südfranzösischen Städten Nimes und Arles.

Teatro Romano Cadiz

Zuletzt empfehle ich noch einen Besuch des langen Strandabschnitts rund um den Playa de la Cortudura am südlichen Stadteingang. Dieser liegt hinter einer Düne und ist nicht nur wirklich schön, sondern auch einfach enorm lang und weitläufig.

Playa De La Cortadura 6 Playa De La Cortadura 4

Insgesamt hat mich Cadiz wirklich begeistert und ich könnte mir vorstellen, hier durchaus auch einige Tage zu verbringen. Die Stadt hat enorm viel historischen Charme und sehr viel zu bieten, all das kombiniert mit einem äußerst entspannten Flair. Damit hat mich die Stadt auch an Städte in Südfrankreich wie Montpellier oder auch Nizza erinnert.

City Guide Cadiz – wie komme ich in der Stadt herum?

Durch die etwas komplexe Lage von Cadiz auf einer Halbinsel, die nur durch einen engen Küstenstreifen mit dem Festland verbunden ist, handelt es sich im Prinzip um eine zweigeteilte Stadt. Dies führt auch dazu, dass es nur eine Art S-Bahn-Verbindung gibt, die beide Teile der Stadt verbindet und weiter nach Jerez de la Frontera und zum Flughafen führt. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Bus-Verbindungen, die zudem für teils deutlich direktere Verbindungen sorgen (da sie über Brücken statt über die Landverbindung fahren). Um in der Stadt selbst herumzukommen sind Busse daher, gemeinsam mit Taxis, die mitunter beste Wahl. Mit dem Mietwagen findet man auch relativ gut einen Parkplatz, wenn man den ausgeschilderten Wegen folgt.

City Guide Cadiz – welche Hotels können wir empfehlen?

In Cadiz gibt es eine Auswahl an verschiedenen Hotels mit vier Sternen, darunter gilt das Hotel Parador als beste Option der Stadt. Das TRYP Cadiz La Caleta, das zur Wyndham-Gruppe gehört, ist genauso wie das Hotel Monte Puertatierra ebenfalls gut bewertet. Kettenhotels gibt es in der spanischen Stadt sonst fast keine. Neben verschiedenen zwei und drei Sterne Hotels gibt es ansonsten auch noch eine recht breite Auswahl an verschiedenen Ferienwohnungen. Ebenfalls kann man in Jerez de la Frontera übernachten, wo es eine etwas größere Hotelauswahl gibt, darunter auch zwei Hotels mit fünf Sternen.

City Guide Cadiz – welche Zahlungsmittel können wir empfehlen?

In Spanien bezahlt man mit dem Euro, sodass die Problematik um ein Zahlungsmittel kleiner ist als anderswo. Dennoch ist es ratsam, eine Kreditkarte für Reisen im Portemonnaie zu haben. Dies gilt besonders, um versichert zu sein und idealerweise auch bei den Reise-Ausgaben Meilen zu sammeln. Deshalb empfehlen wir für Reisen innerhalb der Europäischen Union eine der folgenden Kreditkarten zum Meilen sammeln:

Die Miles & More Kreditkarte lohnt sich dabei besonders für diejenigen, die primär beim Vielfliegerprogramm der Lufthansa sammeln. Die American Express Gold Card ist dagegen ein guter Allrounder, während die American Express Platinum Card sich besonders dann lohnt, wenn Ihr jedes Jahr sehr viel verreist. Falls Abhebungen vor Ort für Euch wichtig sind, empfehlen wir Euch zudem eine Kreditkarte ohne Abhebegebühr. Unsere Empfehlung hierfür ist die kostenlose GenialCard, mit der Ihr nicht nur kostenfrei an Bargeld kommt, sondern außerhalb der Euro-Zone auch noch ohne Gebühren bezahlen könnt. Dies gilt genauso für die attraktive Alternative Santander 1plus Visa Card. Einen Vergleich der verschiedenen Modelle mitsamt aller Leistungen findet Ihr zudem in unserem Kreditkarten Vergleich.

City Guide Cadiz – Fazit

Cadiz hat mir insgesamt ausgesprochen gut gefallen und ich kann einen Besuch der Stadt in Andalusien nur empfehlen. Die vielen historischen Gebäude, die charmanten kleinen Straßen und die tollen Promenaden am Meer machen Cadiz zu einer einzigartigen Destination. Meiner Meinung nach lohnt es sich auch nur für Cadiz nach Südspanien zu reisen, doch da auch die anderen Städte in Andalusien absolut sehenswert sind, rate ich zu einer kombinierten Rundreise!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.