Spanien gehört schon immer zu den Ländern, die ich wegen der entspannten Lebensweise gerne bereise. In diesem Tripreport möchte ich Euch deshalb auf eine kleine Reise durch Südspanien mitnehmen, die mir persönlich ausgesprochen gut gefallen hat!

Die Reise fand wenige Monate vor dem Ausbruch des Coronavirus statt.

In der kalten Jahreszeit mit vielen kurzen Tagen freue ich mich immer besonders, die Gelegenheit zu haben, nach Südeuropa zu reisen. Dort gefällt mir auch besonders gut, dass in der Nebensaison mit Temperaturen zwischen 10 und 20 Grad relativ wenige Touristen vor Ort sind, womit man Städte und Natur für sich alleine hat. Dies war auch bei diesem Trip nicht anders, sodass ich meine Zeit in Andalusien sehr genossen habe – und in diesem Trip von einigen tollen Erfahrungen berichten kann!

Günstige Flüge mit Swiss und ein angenehmes Mietwagen-Erlebnis

Da ich für diesen Trip nur relativ spontan Zeit gefunden habe, galt es knapp zwei Wochen vor Abflug noch eine günstige Destination zu finden. Dabei habe ich mit ein wenig Recherche einen Gabelflug mit Swiss und Edelweiss Air gefunden, der preislich bei gerade einmal 140 Euro lag. Der Hinflug führte dabei von Berlin via Zürich nach Malaga, während der Rückflug von Sevilla über Zürich zurück nach Berlin geführt hat. Die Flüge mit Swiss waren dabei nicht unbedingt etwas Besonderes für mich, Edelweiss dagegen war für mich komplett neu. Nach dem Flug kann ich klar sagen: Mittlerweile verstehe ich, warum die Airline einen so guten Ruf hat!

Edelweiss Air Kabine

Testen konnte ich auf dem Weg auch gleich zwei Mal die neue Swiss Alpine Lounge, die mir ebenfalls sehr gut gefallen hat und die ich durchaus weiterempfehlen kann – zumindest dann, wenn Ihr primär einen ruhigen Ort zum Arbeiten oder Relaxen sucht. Das Essensangebot fällt gegen den anderen Lounges der Swiss doch ein wenig ab. Mehr Details dazu folgen natürlich in meinem Review!

Swiss Alpine Lounge Zürich

Zu meiner Überraschung hatte ich auch in puncto Mietwagen eine sehr positive Erfahrung. Grundsätzlich habe ich dahingehend in Südeuropa bislang fast durch die Bank schlechte Erlebnisse hinter mir, von zerbeuteln Autos bis zu einem komplett unseriösen Handling war alles dabei. Bei Sixt ging wohl auch dank des Status alles problemlos, das Auto war modern und in einem tollen Zustand und ein Upgrade gab es auch ohne Probleme. Nach diesem Erlebnis kann ich definitiv eine erneute Empfehlung für Sixt aussprechen. Bedenken solltet Ihr in Spanien allerdings, dass neben den Kosten für den Mietwagen noch ein stattlicher Betrag für die Autobahn-Maut dazu kommt – diese kann immerhin allerdings mit Kreditkarten beglichen werden.

Attraktives Preis-Leistungsverhältnis statt absolutem Luxus

Während ich üblicherweise ein großer Fan von Luxushotels bin und die meisten meiner Unterkünfte auf Reisen über reisetopia Hotels buche, war es bei diesem Trip nur ein einziges Hotel. Das lag primär daran, dass ich viel auf der Straße unterwegs war und entsprechend nicht allzu viel Zeit im Hotel verbracht habe. Nicht so ganz begeistert war ich dabei auch vom Higueron Hotel Malaga, das zur Curio Collection by Hilton gehört. Im Winter ist das Preis-Leistungsverhältnis zwar gut, im Sommer allerdings ist das Hotel nicht gerade günstig – und bietet dafür meiner Meinung nach kein allzu luxuriöses Erlebnis.

Higueron Hotel Malaga Curio Pool

Angemessen war dagegen das Holiday Inn Express Campo de Gibraltar. Das Hotel war weder schick noch wirklich gut, aber der Preis von knapp 40 Euro dafür auch absolut angemessen – für eine Übernachtung bei einem Roadtrip ist das Hotel sehr gut geeignet. Etwas schicker war da schon das Hilton Garden Inn Sevilla, das in einem schmucklosen Industriegebiet vor den Toren von Sevilla liegt. Das Hotel ist absolut okay, aber wegen der Lage würde ich das Hotel wirklich nur dann buchen, wenn ich spät in Sevilla ankomme und am nächsten Tag in die Innenstadt ziehe – so wie bei diesem Trip. Umgezogen bin ich dabei ins Melia Sevilla.

Melia Sevilla Zimmer

Dieses Hotel sollte auch das einzige Hotel sein, das ich über reisetopia Hotels gebucht habe. Für eine Rate von nur knapp 100 Euro waren Vorteile wie inkludiertes Frühstück, ein 25 US-Dollar Guthaben und ein Upgrade äußerst wertvoll. Das Hotel ist meiner Meinung nach auch keineswegs schlecht, wenngleich ich nicht in allen Bereichen begeistert war – in jedem Fall sind allerdings die Lage und das Frühstück sehr gut!

Viele Sonnenstrahlen und wunderschöne Städte

Der Fokus dieses Trips waren allerdings nicht die Flüge und Hotels, sondern primär die Destination. Auch wenn ich weniger als eine Woche Zeit hatte, um Andalusien zu erkunden, fand ich die Orte wirklich schön. Von netten Stränden und toller Natur in der Nähe von Marbella bis hin zu dem britisch geprägten und überraschend schönen Gibraltar war ich wirklich angetan.

Gibraltar Innenstadt

Ein echtes Highlight sind auch zwei Orte, die etwas weniger im Fokus stehen als die “Hauptorte” in Andalusien. Die Rede ist von Cadiz und Jerez de la Frontera, beide Städte haben mir mit dem historischen Flair ausgesprochen gut gefallen. In Cadiz kommt die tolle Lage auf einer Halbinsel dazu, die das Ort besonders außergewöhnlich macht.

Cadiz Strand

Auch Sevilla hat mir (erneut) sehr gut gefallen, wenngleich man der Stadt anmerkt, dass sie doch stark vom Tourismus geprägt ist. Selbst in der Nebensaison war es entsprechend nicht gerade leer. Dennoch ist die Stadt definitiv einen Besuch wert!

Fazit zu meinem Trip nach Andalusien

Gerade an kalten Tagen in Deutschland die Sonne in Spanien zu genießen, ist wirklich toll. Entsprechend kann ich Andalusien als Destination zwischen Herbst und Frühjahr auf jeden Fall empfehlen, denn auch wenn man nicht am Strand liegen kann, gibt es jede Menge schöne Städte und Orte, die man besuchen sollte!

Alle Teile des Tripreports im Überblick:

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Das Holiday Inn Express hat ein gutes Preis-Leistungs Verhältnis.
    Allerdings finde ich das Preis-Leistungs-verhältnis im NH Campo de Gibraltar (2 Minuten entfernung) meist besser, oft mit ebookers Gutschein schon für 38€/Nacht verfügbar.Rechts neben dem Holiday Min Express befindet sich übrigens ein exzellentes Frühstückskaffee!
    Für Frühstück/Mittagessen in Gibraltar ist das Restaurant ,,Supernatural” zu empfehlen – im 1. Stock des World Trade Centers.

Alle Kommentare anzeigen (1)