Schon oft haben wir “Einmal um die Welt” von Mary Roos euphorisch mitsingen können – nun haben wir es, Euer Team von reisetopia, selbst gemacht und sind gemeinsam mit American Express® einmal um die Welt gereist… fast! Denn am Montag möchte ich mit Euch die sechste und letzte Etappe beginnen. Damit wird sich in wenigen Tagen der Kreis schließen, aber zuvor werden wir Euch noch einmal an beeindruckenden Orten, während spannenden Aktivitäten und auf einigen First Class Flügen die attraktivsten Vorteile der American Express Platinum Card zeigen!

Amex Kooperation ATW Banner

Seit Anfang Mai hat uns die Amex Platinum Weltreise bereits auf fünf Kontinente –EuropaNordamerika, Südamerika, Ozeanien und Asien – geführt. Nun werde ich gemeinsam mit Jana ab dem 1. Juli zum Abschluss nach Afrika reisen. Für diese sechste und letzte Etappe haben wir eine wunderbare Kombination aus Inselerlebnis, City Life und Busch vorbereitet. So könnt Ihr einen Eindruck der Vielfalt Afrikas gewinnen und erfahren, welche der hervorragenden Vorteile der American Express Platinum Kreditkarten wir nutzen können. Damit seid Ihr für Eure nächste Reise bestens gerüstet – vielleicht geht’s dann auch für Euch auf den afrikanischen Kontinent!?

Gewinnspiel: Wir verlosen eine Weltreise!

Das Beste gleich zu Beginn: In Zusammenarbeit mit American Express zeigen wir Euch auf unserer Weltreise nicht nur die beeindruckendsten Destinationen und luxuriösesten Hotels, sondern wir schicken Euch selbst auf Weltreise! Ihr habt die Chance, eine einmalige Reise um die Welt zu gewinnen, mit zwei Around the World Tickets in der Business Class, 3.000 Euro reisetopia Hotels Cashback und 1.000 Euro Urlaubsgeld zur freien Verfügung.

Gewinnspiel zur Amex Platinum Weltreise

Gewinn im Wert von 20.000 Euro
  • 2 Around the World Tickets in der Business Class
  • 3.000 Euro reisetopia Hotels Guthaben
  • 1.000 Euro Urlaubsgeld für die Reise
Yannic
Folgt jetzt der Weltreise auf Instagram oder unserer Website und sagt uns, an welchen Orten Ihr die Amex Trinkflasche seht. Jeder Kommentar landet im Lostopf!

Drei First Class Produkte im Vergleich

Unsere Reise wird in meiner Wahlheimat Frankfurt am Main beginnen, und das gleich mit einem Highlight. Dies ist jedoch nicht das Fluggerät, da es voraussichtlich in einem Airbus A319 mit der Lufthansa zunächst nur nach Zürich geht, sondern das First-Class Terminal! Ich werde das erste Mal in den Genuss dieses gar außergewöhnlichen Produktes kommen. Zwar ist mein erster Flug innereuropäisch in der Business Class, aber da das sich anschließende Hauptsegment, in diesem Falle sogar zwei, in der First Class gebucht sind, erhalte ich bereits in Frankfurt diese persönliche Sonderbehandlung.

Lufthansa First Class Terminal Frankfurt
Lufthansa First Class Terminal Frankfurt

Von Frankfurt geht es dann via Zürich nach Dubai. Auf der zweiten Teilstrecke, nach kurzer Pause in der Swiss First Class Lounge im Terminalbereich E, darf ich die erste Swiss First Class auf dem Airbus A330 erleben.

Swiss First Class Airbus A330 Sitz
Swiss First Class Airbus A330

In Dubai angekommen, darf ich mich auch hier vom Service der Emirates First Class Lounge verwöhnen lassen. Mit rund fünf Stunden Umstiegszeit sollte hier auch Zeit für ein wenig Erholung und Genuss sein.

Tische In Der Emirates First Class Lounge Dubai B
Emirates First Class Lounge Dubai

Sodann geht es auf dem Nachtflug mit einer Boeing 777 von Emirates weiter nach Mahé, der Hauptinsel der Seychellen. Hier darf ich direkt das zweite First Class Produkt im Vergleich genießen und bin gespannt, die Unterschiede zu sehen. Ist die First Class des Middle East Carriers wirklich eines der besten Produkte auf dem Markt und somit besser als die Swiss?

Emirates First Class Boeing 777 Sitz Fenseher
Emirates First Class Boeing 777

Nach unserer Zeit auf den Seychellen, die noch zwei ganz besondere Flüge – weiter unten folgen mehr Details – umfassen, hatten wir geplant, mit Ethiopian Airlines über Addis Abeba nach Kapstadt zu fliegen. Diese Woche, 12 Tage vor Abreise, hat die Airline dann den Flug nach Addis Abeba um 13 Stunden nach hinten verschoben und somit würden wir den Anschluss verpassen und einen Tag verlieren.

Kurzerhand brauchten wir eine Lösung – und da uns keine Alternative seitens Ethiopian Airlines angeboten werden konnte, werden die Tickets nun erstattet und stattdessen geht es für Jana und mich mit Qatar Aiways via Doha nach Kapstadt – inklusive Q-Suite auf der Strecke Doha-Kapstadt.

Qatar Airways QSuite Business Class
Qatar Airways QSuite Business Class

Von Kapstadt geht es drei Tage später via Johannesburg nach Hoedspruit, einem kleinen Flughafen am Rande des Kruger Nationalparks. Die Flüge werden vom Regionalcarrier Airlink auf Embraer-Mustern durchgeführt.

South African Airlink
Airlink Embraer

Auf dem Heimweg, der uns von Hoedspruit via Johannesburg dann mit der “Königin der Lüfte” nach Frankfurt führen wird, darf ich die dritte First Class Kabine meiner Reise entdecken – die Lufthansa First Class in der Boeing 747. Was wird aus meiner Sicht das beste First Class Erlebnis? Ich habe eine Vermutung, aber ob es wirklich so kommt, das werde ich mit Euch teilen!

Das letzte Stück der Reise führt uns dann nur noch zurück in die Hauptstadt, in der das gesamte reisetopia Team zu einer Sommerparty im Lichte des Abschlusses der Amex Platinum Weltreise zusammenkommen wird! Auch davon werden wir berichten, denn auch für geschäftliche Zwecke bietet die American Express Business Platinum hervorragende Vorteile – und derzeit einen Bonus von bis zu 100.000 Membership Rewards Punkten sowie die einmalige Chance, zusätzliche 50.000 Punkte zu gewinnen!

Lufthansa 747 First Class
Lufthansa First Class Boeing 747-8

Wir werden Euch im Laufe der Reise die Möglichkeiten aufzeigen, wie Ihr diese Strecken mitunter auch mit Membership Rewards Punkten und dem Amex International Airline Program buchen könnt. Zwar ist Miles & More nur mittelbar via Payback verfügbar, Emirates Skywards dafür aber vollständig integrierter Transferpartner von Membership Rewards Punkten. Alles Weitere erfahrt Ihr während unseres Afrika Trips.

Inselerlebnis, Hotelikone & Safari

Aufgepasst! Wir haben auf diesem letzten Abschnitt der Amex Platinum Weltreise noch besondere Hotelhighlights für Euch vorbereitet. Teilweise sind die Hotels selbst eine Destination für sich – ich persönlich kann es kaum erwarten, dass es losgeht!

Da wir morgens früh von Frankfurt aufbrechen, werden wir am Abend vor der Abreise im Marriott Frankfurt Airport Hotel übernachten. Dies ist direkt mit dem Terminalgebäude von Terminal 1 verbunden und bietet die beste Möglichkeit vor einem frühen Abflug noch etwas Ruhe zu finden, gerade, wenn man wie Jana nicht in Frankfurt wohnt. Und mit der Amex Platinum erhaltet Ihr den Marriott Bonvoy Gold Status gratis – und damit direkt tolle Mehrwerte, auch in diesem Hotel!

Frankfurt Airport Marriott
Frankfurt Marriott Airport Hotel

Nun aber Luxus pur! Auf den Seychellen werden wir gleich zwei Luxushotels von Hilton erleben dürfen. Das Waldorf Astoria Platte Island liegt auf einer Insel rund 20 Flugminuten im Privatjet südlich von Mahé entfernt. Diese Insel beherbergt ausschließlich das Waldorf Astoria, welches gerade erst im Februar 2024 eröffnet worden ist. Die Vegetation und das Marine Life sollen beeindruckend sein, wir werden es Euch zeigen!

Waldorf Astoria Seychellen Platte Island, Villa Pool Terrasse
Waldorf Astoria Seychelles Platte Island

Zum Abschluss unserer Zeit im Inselstaat wollten wir noch im Mango House Seychelles, ein Haus der Hilton-Marke LXR, übernachten. Dies liegt im Südwesten von Mahé. Auch hier kann man durch die American Express Platinum Karte den Gold Status im Hotelprogramm Hilton Honors erlangen und von vielen Vorteilen profitieren. Aufgrund der notwendigen Flugänderungen auf dem Weg nach Kapstadt jedoch, entfällt dieser kurze Aufenthalt leider.

Mango House Seychellen Cliff House Suite Balkon
Mango House Seychelles

In Kapstadt erwartet uns dann eine Ikone – das Mount Nelson, a Belmond Hotel. Als Teil von LVMH steht Belmond für Luxus, für einen ganz besonderen Lifestyle, der nur erlebbar und greifbar wird, wenn man in den einzigartigen Hotels, die der Kollektion angehören, residiert. So bekommt im Mount Nelson das Lied “La vie en rose” eine ganz neue Bedeutung! Von dieser Luxusherberge aus werden wir die aufregende Stadt am Kap der Guten Hoffnung erkunden.

Belmond Mount Nelson Hotel Kapstadt Aussenansicht 1
Belmond Mount Nelson

Zum Abschluss steht noch ein wirkliches Highlight an – eine Safari im Kruger Nationalpark. Das Kapama, mit seinen vier unterschiedlichen Camps im Reservoir – von Luxus bis familienorientiert – liegt nur wenige Minuten von der Hoedspruit Airbase entfernt, sodass man mit den Flugzeiten passend zum Mittagessen im Camp eintrifft. Sowohl auf das Erlebnis inmitten der Natur zu übernachten, als auch auf die Game Drives, auf der Fährte der Big 5, freue ich mich besonders. Was ein Abschluss der Amex Platinum Weltreise!

Kapama
Kapama Southern Camp

Sowohl das Mango House Seychelles als auch das Mount Nelson, a Belmond Hotel, lassen sich übrigens auch mit umfangreichen Vorteilen über American Express Fine Hotels & Resorts buchen. Kennt Ihr auch das zweite Programm von Amex – The Hotel Collection? Was der Unterschied der Programme ist, werde ich Euch auf der Reise erklären.

Und so seid gespannt auf den letzten Teil der Amex Platinum Weltreise! Wir werden alle Impressionen sowie alles Wissenswerte mit Euch teilen – und nicht vergessen, jedes Mal, wenn Ihr die Amex Trinkflasche seht, kommentieren! So erhöht Ihr Eure Chancen auf Eure persönliche Weltreise!

American Express Platinum Card

Nur noch 3 Tage: 65.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Online-Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und mehr
  • 200 Euro SIXT ride Guthaben pro Jahr
  • 150 Euro Restaurantguthaben pro Jahr
  • 120 Euro Entertainmentguthaben pro Jahr
  • 90 Euro Shoppingguthaben pro Jahr
  • Bis zu 200 Euro Rabatt & Priority Vorteile bei Condor Flugbuchungen
  • Exklusive Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
  • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.500 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
  • Für Selbstständige und Unternehmer: Amex Business Platinum mit 50.000 + 15.000 Punkten
720 Euro Jahresgebühr
Yannic
Dank 760 Euro Guthaben im Jahr & weltweitem Lounge-Zugang die perfekte Kreditkarte für Reisen & Lifestyle!
Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autor

Yannic ist Director of Hotel Business und seit April 2022 Teil des Teams. Bevor er zu reisetopia kam, hat er selbst in einigen Luxushotels gearbeitet. Nun verantwortet Yannic das gesamte reisetopia Hotels Produkt und ist der Hauptansprechpartner für unsere Luxushotelpartner. Nebenbei ist er passionierter Vielflieger und verbindet so die beiden Welten von reisetopia.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Aha, Marriott Gold und tolle Mehrwerte im Hotel.
    Na dann … viel Spaß mit Euren Mehrwerten, lol !!!

    Wenn man schon AMEX überirdisch bewirbt, dann macht es wenigstens gewissenhaft !!

Alle Kommentare anzeigen (1)