Die Edelweiss Economy Class auf der Kurz- und Mittelstrecke überzeugt durch einen guten Komfort und eine leckere Verpflegung. Warum ich sofort wieder mit der Fluggesellschaft fliegen würde, zeige ich Euch in diesem ausführlichen Review!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Sonne tanken & Kultur genießen in Andalusien’. Alle Teile & einen Einblick in die Buchung gibt es im Intro!

Die Schweizer Fluggesellschaft Edelweiss Air ist eine Tochter der Swiss und damit auch der Lufthansa. Anders als bei Eurowings handelt es sich aber nicht um eine Fluggesellschaft mit einem Low-Cost-Modell, sondern vielmehr um eine Airline mit einem ähnlichen Service-Level wie die Swiss. Edelweiss fliegt allerdings fast ausschließlich auf Urlaubsstrecken und hat demnach schlichtweg ein anderes Zielpublikum als die Swiss. Da beide Airlines allerdings sehr eng zusammenarbeiten, merkt man davon sowieso recht wenig – zumal ich die Strecke von Sevilla nach Zürich nun nicht unbedingt zwingend nur als Strecke sehen würde, die für Urlauber in Frage kommt.

Edelweiss Economy Class Kurz- und Mittelstrecke – die Buchung

Gebucht habe ich meinen Flug in der Edelweiss Economy Class auf der Kurz- und Mittelstrecke in Kombination mit einem Ticket bei Swiss. Für einen Hin- und Rückflug von Berlin via Zürich nach Malaga und zurück von Sevilla habe ich hier insgesamt gerade einmal 150 Euro knapp zwei Wochen vor Buchung bezahlt. Bei dem Flug mit Edelweiss (inklusive des Fluges nach Berlin ab Zürich) war sogar ein Gepäckstück mit dabei, der Hinflug war dagegen im Light-Tarif. Wichtig ist allerdings noch der Hinweis, dass Ihr mit einem Star Alliance Gold Status oder einem Lufthansa Frequent Traveller Status in Sevilla keinen Zugang zur Lounge genießt, wenn Ihr mit Edelweiss Air fliegt. Hier hat mir dann allerdings glücklicherweise der Priority Pass ausgeholfen.

Edelweiss Economy Class Kurz- und Mittelstrecke – der Sitz

Die Kabine der Edelweiss Economy Class auf der Kurz- und Mittelstrecke ist in überraschend starken Blautönen ausgestattet und fällt somit sofort ins Auge.

Edelweiss Airbus A320 Sitz

Ansonsten erwartet einen die typische 3-3 Bestuhlung, bei der in den ersten Reihen eine Business Class zu finden ist, bei welcher der Mittelsitz freibleibt.

Edelweiss Airbus A320 Kabine

Die Sitze sind bei Edelweiss Air ansonsten allesamt identisch und bietet einen meiner Meinung nach soliden Sitzkomfort dank einer guten Polsterung.

Edelweiss Airbus A320 Sitz 3

Positiv ist mir aufgefallen, dass die Kopfstütze sich an den Seiten bewegen lässt, was gerade für ein Nickerchen sehr praktisch ist – dies bieten etwa die Lufthansa Economy Class und auch viele Swiss Economy Class Sitze nicht.

Edelweiss Airbus A320 Sitz 2

Die Kabine ist auch dadurch positiv aufgefallen, dass die Sitze sauber waren und man die Gurte vor dem Boarding noch einmal schön auf den Sitz gelegt hat. Ordentlich ist auch der Sitzabstand, denn es geht zwar nicht enorm geräumig zu, man kann allerdings problemlos sitzen, ohne sich die Beine anzustoßen.

Edelweiss Airbus A320 Sitzabstand

Der Stauraum ist wie in der Economy Class üblich nicht allzu groß, aber dank gleich zwei Möglichkeiten, einem Netz unten am Vordersitz und einem kleinen Literatur-Fach oben durchaus gut.

Edelweiss Airbus A320 Sitz 4

Der Tisch eines jeden Sitzes ist ebenfalls solide und groß genug, um mit einem normal großen Laptop zu arbeiten – dies ist beispielsweise bei EasyJet oder Wizz Air anders.

Edelweiss Airbus A320 Tisch

Insgesamt hat die Kabine bei Edelweiss Air entsprechend einen guten Eindruck bei mir hinterlassen, denn der Komfort ist insgesamt ein wenig höher als etwa bei der Lufthansa. Dabei muss man allerdings auch bedenken, dass Edelweiss meist deutlich längere Strecken fliegt.

Edelweiss Economy Class Kurz- und Mittelstrecke – das Catering

Einen grundsätzlich guten Eindruck hat bei mir auch das Catering in der Edelweiss Air Economy Class hinterlassen, denn auf dem knapp zweieinhalbstündigen Flug wurde eine ziemlich solide Mahlzeit serviert.

Edelweiss Airbus A320 Essen

Es gab zwar kein warmes Essen, aber dass es überhaupt eine Mahlzeit mit mehreren Bestandteilen gibt, ist durchaus der Rede wert. Dass man zudem auf eine lokale Spezialität (Fleischkäse mit Kartoffelsalat) sowie ein leckeres lokales Brot (hiervon wurden auch mehrere Scheiben angeboten) setzt, ist mir ebenfalls positiv in Erinnerung geblieben.

Edelweiss Airbus A320 Essen 2

Dazu serviert wurde außerdem ein leckeres Dessert sowie ein wenig Butter. Getränke kann man wie üblich auswählen, dabei gibt es nicht nur die Möglichkeit gleich zwei Getränke zu bestellen, sondern auch später noch einmal einen Nachschlag zu bekommen. Das hohe Servicelevel setzt sich auch zum Ende des Fluges fort, wenn es ein regionales Gebäck zum Abschied gibt.

Edelweiss Airbus A320 Snack

Insgesamt hat Edelweiss somit auch beim Catering bei mir einen besonders guten Eindruck hinterlassen, hier hebt sich die Airline selbst von Fluggesellschaften wie Air France oder KLM noch einmal deutlich ab.

Edelweiss Economy Class Kurz- und Mittelstrecke – das Entertainment

Als wäre das noch nicht genug der positiven Worte, weiß die Edelweiss Economy Class überraschend auch beim Entertainment zu überzeugen. Es gibt zwar keine Zeitungen oder Magazine, dafür liegt ein doch recht interessantes Bordmagazin am Sitz bereit.

Edelweiss Airbus A320 Entertainment

Komplett verzichten muss man auf aktuelle Presse deshalb aber nicht, denn im Online-System kann man Zeitungen und Zeitschriften via Streaming am Handy oder Laptop ganz einfach kostenlos abrufen.

Edelweiss Entertainment Zeitungen

Doch meine Begeisterung für dieses System endet hier noch nicht, denn die Funktionen führen noch deutlich weiter.

Edelweiss Entertainment

So gibt es zwar kein WLAN, man kann sich allerdings auf eine Auswahl an Filmen, Serien sowie Musik freuen – das ist in der Economy Class innerhalb von Europa doch eine Seltenheit.

Edelweiss Entertainment Filme

Das einzige Manko ist, dass es kein WLAN gibt – auch nicht gegen Bezahlung. Möglicherweise ist zudem noch der Hinweis wichtig, dass Ihr die notwendige App am Handy bzw. das Plug-in am Laptop idealerweise schon vor dem Flug herunterladet. Ich hatte trotz der eigentlichen Möglichkeit zum Download beim Flug leider Probleme und konnte das System so nur teilweise nutzen.

Edelweiss Economy Class Kurz- und Mittelstrecke – Fazit

Meine Erwartungen an die Edelweiss Air Economy Class auf der Kurz- und Mittelstrecke waren als “mittel” einzustufen. Was mich dann erwartet hat, sollte mich allerdings ziemlich begeistern. Die Sitze sind in jeder Hinsicht komfortabel für die Economy Class innerhalb von Europa, das Catering ist lokal geprägt und lecker, die Crews sind sehr freundlich und auch das Entertainment-Angebot ist überdurchschnittlich. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass Edelweiss die mitunter beste Wahl für Flüge innerhalb von Europa ist!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.