pbb Festgeld

In einer Welt, in der die Finanzmärkte ständig in Bewegung sind und der Wunsch nach finanzieller Sicherheit allgegenwärtig ist, suchen viele deutsche Anleger nach Wegen, ihr Geld sicher und dennoch gewinnbringend anzulegen. Die pbb, eine führende europäische Spezialbank, hat eine Antwort auf diese Suche: Festgeldkonten, die im Gegensatz zu anderen Festgeldanlagen eine Kombination aus Stabilität und Flexibilität bieten. Darunter auch das pbb Festgeldkonto.

pbb Festgeld

  • bis zu 3,5 Prozent Zinsen p.a ( 12 Monate Laufzeit)
  • Zinsgarantie während der Laufzeit
  • Anlagedauer bis zehn Jahre
  • Kalkulierbare Rendite

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die verschiedenen pbb Festgeldkonten, deren Vor- und Nachteile, Zinsen sowie mögliche Alternativen.

Welche Aspekte ein Festgeldkonto mit sich bringt und was genau ein Festgeldkonto ist, findet Ihr hier einmal kurz zusammengefasst.

Festgeld kurz erklärt

  • Eine Form der Geldanlage, bei der Geld fest angelegt wird
  • Fester, unveränderbarer Zinssatz
  • Es findet kein Zahlungsverkehr statt
  • In der Regel immer kostenfrei
  • Festgelegte Laufzeit von mehreren Monaten bis Jahren

Was steckt hinter der pbb Bank?

Die Deutsche Pfandbriefbank, kurz pbb, ist eine namhafte bayerische Spezialbank, die sich auf die gewerbliche Immobilienfinanzierung spezialisiert hat. Als eines der bedeutendsten Institute für Pfandbriefe in Europa ist die pbb auch für Privatanleger eine interessante Anlaufstelle, wenn es um Festgeld- und Tagesgeldanlagen geht.

Die Wurzeln der pbb reichen weit zurück. Die Bank entstand aus der Fusion verschiedener Handelsbanken und Hypothekenbanken, wobei die 1869 gegründete Bayerische Handelsbank als Ausgangspunkt diente. Das später zur Hypo Real Estate Bank umfirmierte Kreditinstitut bildete den Grundstein für die Entstehung der pbb. Durch diese historische Entwicklung zählt die pbb zu den ältesten Banken in Deutschland.

Die pbb Bank gehoert zu den aeltesten in Deutschland
Die pbb Bank des pbb Festgeldkontos gehört zu den ältesten in Deutschland

Selbst bei renommierten Banken möchten Kunden natürlich sicherstellen, dass der Schutz ihres Geldes auch für ihre Bank einen hohen Stellenwert hat. Um diese Sicherheit zu gewährleisten, gibt es die gesetzliche Einlagensicherung, der auch die pbb unterliegt. Die Einlagensicherung dient dazu, das Vertrauen der Kunden in das Bankwesen aufrechtzuerhalten und das Risiko von Kapitalverlusten zu minimieren. Wenn eine Bank finanzielle Schwierigkeiten hat oder insolvent wird, schützt die Einlagensicherung das Geld der Kunden bis zu einem Betrag von 100.000 Euro.

Hinweis: Anders als oft angenommen, gibt es keine europäische Einlagensicherung. Stattdessen ist die Einlagensicherung jeweils national organisiert, richtet sich allerdings nach denselben Regeln. Das bedeutet, dass in allen Ländern der EU und des EWR Guthaben bis 100.000 Euro durch die jeweilige nationale Einlagensicherung geschützt sind. Zu beachten ist, dass die Einlagensicherung jeweils durch das entsprechende Mitgliedsland bereitgestellt wird, sodass die tatsächliche Sicherheit auch von der Bonität der nationalen Finanzen eines jedes Mitgliedsstaates abhängt.

Die pbb bietet ihren Kunden jedoch nicht nur den gesetzlich vorgeschriebenen Schutz, sondern auch zusätzliche Sicherheit durch die freiwillige Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Dies bedeutet, dass Eure Einlagen bis 2025 im Umfang von maximal fünf Millionen Euro abgesichert sind. Ab 2025 deckt der Fond bis zu drei Millionen für private Anleger ab. Diese beiden Formen der Einlagensicherung verleihen der pbb eine solide Vertrauensbasis und unterstreichen das Engagement, die Einlagen ihrer Kunden zu schützen.

Welche Vorteile hat das pbb Festgeldkonto?

Wenn es um Festgeldanlagen geht, bietet die pbb eine Vielzahl von überzeugenden Vorteilen. Einer der bemerkenswertesten Aspekte ist die Auswahl an zwei verschiedenen Festgeldkonten: Kunden können sich entweder für das klassische pbb Festgeldkonto oder das FestgeldPLUS entscheiden.

Der Unterschied beider Festgeldkonten der pbb

Der Unterschied zwischen diesen beiden Konten ist, dass sich das FestgeldPLUS durch seine Flexibilität auszeichnet – ein Punkt, der vielen Anlegern bei traditionellen Festgeldkonten Sorgen bereitet. Denn normalerweise könnt Ihr während der gesamten Laufzeit nicht auf Euer Geld zugreifen.

Anders ist das jedoch beim FestgeldPLUS der ppb, denn hier wird Flexibilität großgeschrieben. Wenn Ihr Euch für dieses Festgeldkonto entscheidet, könnt Ihr jederzeit über zwanzig Prozent der ursprünglichen Anlagesumme verfügen. Diese Kombination aus Zinsgarantie und Verfügbarkeit verbindet die besten Eigenschaften von Tagesgeld- und Festgeldkonten. Die Flexibilität des FestgeldPLUS hat jedoch auch ihren Preis, etwa die geringe Auswahl an Laufzeiten – mehr dazu erfahrt Ihr in Kürze.

Die Laufzeiten

Die Laufzeiten des klassischen pbb Festgeldkontos von zwölf Monaten bis zu zehn Jahren ermöglichen es Euch hingegen, die Vertragsdauer Euren finanziellen Zielen anzupassen. Für deutsche Anleger, die besonders lange von einer überdurchschnittlich hohen Zinsgarantie profitieren möchten, eignet sich das klassische Festgeldkonto der pbb perfekt, denn kaum eine andere Bank bietet ihren Kunden eine so lange Laufzeit.

Die Laufzeit der Anlagemoeglichkeiten variiert von Bank zu Bank
Die Laufzeit der Anlagemöglichkeiten ist beim pbb Festgeldkonto attraktiv

Ein zusätzlicher Pluspunkt ist die niedrige Mindesteinlage von nur 1.000 Euro, bei der nur wenige Banken mithalten können. Andere Festgeldkonten erfordern eine Anlage von mindestens 2.500 Euro, oftmals sogar 5.000 Euro. Somit eignen sich die Festgeldkonten der pbb auch für Sparer, denen nur geringe Beträge zur Verfügung stehen.

Doch auch für Anleger mit einem hohen Vermögen ist die pbb eine gute Wahl. Denn eine Obergrenze für Festgeldanlagen gibt es bei der Bank nicht. Das macht die pbb Festgeldkonten für eine breite Palette von Anlegern zugänglich.

Die Zinssätze

Ein weiterer Grund, der für ein pbb Festgeldkonto spricht, sind die attraktiven Zinssätze. Das klassische Festgeldkonto bietet besonders bei längeren Laufzeiten überdurchschnittliche hohe Zinsen von bis zu 3,5 Prozent. Für renditeorientierte Anleger, die einige Jahre auf die Liquidität ihrer Anlage verzichten können, ist das klassische pbb Festgeld also besonders verlockend.

Die Zinssaetze sind ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl eines Festgeldkontos
Die Zinssätze des pbb Festgeldkontos sind ein entscheidendes Kriterium

Als Kunde der pbb habt Ihr außerdem die Freiheit, die Art der Zinsgutschrift zu wählen. Je nach Wunsch können die Zinsen entweder auf Euer pbb Tagesgeldkonto überwiesen oder direkt zur Wiederanlage auf Eurem Festgeldkonto verwendet werden. Die zweite Option ermöglicht es Euch, vom Zinseszins zu profitieren, was langfristig noch höhere Erträge bedeutet.

Expertentipp: Zusätzlich zu den Festgeldkonten bietet die pbb Euch auch die Möglichkeit, ein Festgeldkonto in US-Dollar zu eröffnen, um den Bedürfnissen internationaler Anleger gerecht zu werden – ein Angebot, das nur die wenigsten Banken vorweisen können.

Auch die Kontrolle über die Verlängerung des Anlagebetrags ist einer der Vorteile der pbb. Ihr könnt wählen, ob Ihr nach Ende der Laufzeit Euren Anlagebetrag zum dann gültigen Zinssatz verlängern möchtet – mit oder ohne den angesparten Zinsen – oder gar keine Verlängerung wünscht. Diese Entscheidung könnt Ihr jederzeit (jedoch mindestens zwei Werktage vor Ablauf des Vertrags) bequem im pbb Online-Banking unter „Festgelder > Prolongation“ anpassen.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • lange Laufzeit möglich
  • niedrige Mindesteinlage
  • keine Maximaleinlage
  • vergleichsweise hohe Zinsen
  • Wahl der Art der Zinsgutschrift
  • Festgeld in US-Dolllar möglich

Wie hoch sind die Zinsen beim pbb Festgeldkonto?

Die Höhe der Zinsen hängt bei der pbb einerseits von der Art des Festgeldkontos ab und andererseits von der Dauer Eurer Anlage. Je länger Ihr Euer Geld bei der pbb anlegt, desto höher fallen auch die Zinsen und entsprechend die Renditen aus.

LaufzeitZinssatz FestgeldZinssatz FestgeldPLUS
12 Monate3,50 % p.a.3,00 % p.a.
2 Jahre3,25 % p.a.3,00 % p.a.
3 Jahre3,15 % p.a.2,90 % p.a.
5 Jahre3,00 % p.a.Laufzeit nicht verfügbar
10 Jahre3,00 % p.a.Laufzeit nicht verfügbar

Hier sehr Ihr im Überblick die aktuellen Zinsen für die beiden Festgeldkonten der pbb. Diese können sich mit der Zeit selbstverständlich ändern.

Stand: Februar 2024

Beispielrechnung: Legt man einen Betrag von 10.000 Euro über einen Zeitraum von zwei Jahren als klassisches Festgeld bei der pbb an, erhält man einen Zinsertrag von 650 Euro. Beim FestgeldPLUS sind es nur 600 Euro. Bei einer Laufzeit von zehn Jahren betragen die Gesamtzinsen stolze 3.000 Euro.

Prinzipiell gilt, dass die Zinssätze für das pbb FestgeldPLUS ein wenig geringer sind als beim klassischen Festgeldkonto – dafür habt Ihr jedoch auch mehr Flexibilität.

Expertentipp: Wenn Ihr Geld auf einem Tages- oder Festgeldkonto anlegt, erwirtschaftet Ihr Kapitalerträge in Form von Zinsen. Diese Erträge unterliegen grundsätzlich der Steuerpflicht, weswegen eine Abgeltungssteuer an das Finanzamt abgeführt werden muss.

Indem Ihr einen Freistellungsauftrag bei Eurer Bank einreicht, erhaltet Ihr einen bestimmten Betrag, bekannt als Sparerpauschbetrag, steuerfrei. Für das Jahr 2024 liegt dieser Betrag bei 1.000 Euro für ledige Personen und 2.000 Euro für Eheleute, die gemeinsam veranlagt sind. Alle Kapitalerträge, die darüber hinausgehen, müssen nach den normalen Abgeltungssteuersätzen versteuert werden.

Sofern Eure Kapitalerträge, beispielsweise die Zinsen von Ihrem Tages- oder Festgeldkonto, unterhalb dieses Freibetrags liegen, sind keine Steuerabgaben erforderlich.

Wichtig dabei ist, dass Ihr den Freistellungsauftrag selbst einreichen müsst, da dieser nicht automatisch von Eurer Bank angerechnet wird. Ihr müsst hierbei ein Formular ausfüllen und dies der Bank zukommen lassen. In vielen Fällen kann dies auch über das Online-Banking passieren. Solltet Ihr den Auftrag vergessen oder zu spät eingereicht haben, dann könnt Ihr Euch den Betrag auch über die Einkommenssteuererklärung zurückholen.

Übrigens: Bei inländischen Konten werden die Steuern automatisch von der Bank, bei der Ihr das Konto führt, als Quellsteuer abgeführt. Bei ausländischen Banken, die ihren Sitz nicht in Deutschland haben, müsst Ihr die Zinseinkünfte eigenständig versteuern.

Welche Nachteile hat das pbb Festgeldkonto?

Trotz der zahlreichen Vorteile, die die pbb mit ihren Festgeldkonten bietet, gibt es einige Aspekte, die im Vergleich zu den Festgeldkonten anderer Banken besser sein könnten.

Begrenzte Auswahl der Laufzeiten

Ein wesentlicher Nachteil besteht in der begrenzten Auswahl an verfügbaren Laufzeiten. Wenn Ihr Euch für die Flexibilität des FestgeldPLUS entscheidet, stehen Euch nur Laufzeiten von ein, zwei oder drei Jahren zur Wahl – die Verfügbarkeit Eures Geldes geht also einerseits mit geringeren Zinsen und andererseits mit kürzeren Laufzeiten einher.

Die Laufzeiten sind beim pbb Festgeldkonto strikt vorgegeben
Die Laufzeiten sind beim pbb Festgeldkonto strikt vorgegeben

Mit dem klassischen pbb Festgeld könnt Ihr Euer Erspartes zwar bis zu zehn Jahre anlegen, das bedeutet jedoch nicht, dass Ihr die Laufzeit individuell bestimmen könnt. Denn beim pbb Festgeld sind lediglich Vertragsdauern von ein, zwei, drei, fünf oder zehn Jahren möglich. Dieser Sprung von fünf auf zehn Jahre ist nicht besonders kundenfreundlich. Zwar punktet die pbb mit hohen Zinssätzen für langfristige Anlagen, wenn Ihr jedoch eine kürzere Anlagedauer bevorzugt, findet Ihr bei anderen Banken deutlich attraktivere Zinssätze.

Notwendigkeit eines pbb Tagesgeldkontos

Ein weiterer Nachteil ist die Notwendigkeit eines Tagesgeldkontos bei der pbb als Referenzkonto. Falls Ihr noch kein Tagesgeldkonto bei der pbb besitzt, müsst Ihr also zusätzliche Schritte unternehmen, um ein Festgeldkonto zu eröffnen. Direkte Überweisungen von anderen Banken sind nicht möglich, was den Prozess der Eröffnung weniger bequem macht. Beim DKB Festgeldkonto benötigt Ihr kein Tagesgeldkonto als Referenzkonto.

DKB Festgeld

  • 3 Prozent Zinsen p.a (bei 6 Monaten Laufzeit)
  • Zinsgutschrift Vierteljährlich
  • Doppelte Einlagensicherung
  • Laufzeiten ab 3 Monaten möglich
  • Kostenlose Eröffnung und Führung

Aktive Kündigung erforderlich

Zudem erfordern die Festgeldkonten der pbb eine aktive Kündigung, wenn Ihr nach Ende der Laufzeit über Eure Ersparnisse verfügen möchtet. Euer Festgeldkonto wird nach Ablauf nicht automatisch geschlossen. Ihr müsst Euer Konto, also im Auge, behalten und selbst tätig werden, wenn Euer Festgeld nicht automatisch verlängert werden soll. Beachtet zudem, dass bei einer Verlängerung die Zinsgarantie wegfällt und der dann gültige, möglicherweise niedrigere Zinssatz gilt. Diese Aspekte sollten in Eure Überlegung einfließen, wenn Ihr Euch für ein Festgeldkonto bei der pbb interessiert.

Wie sind die Erfahrungen mit dem pbb Festgeldkonto?

Wir von reisetopia haben bisher keine eigenen pbb Festgeld Erfahrungen sammeln können und können daher nicht aus erster Hand berichten. Allerdings geben Bewertungsplattformen wie Trustpilot in den meisten Fällen einen recht guten Überblick über die Erfahrungen anderer Kunden. Und die fallen beim Festgeldkonto der pbb nicht allzu gut aus.

Zwar gibt es auch positive Erfahrungen wie bei der Festgeldkonto-Eröffnung mit hilfreichem Telefonservice, allerdings überwiegen die negativen Erfahrungen. Der größte Kritikpunkt ist wohl eindeutig. Das Eröffnen eines Kinderkontos scheint häufig nicht einwandfrei zu funktionieren. Über das Festgeldkonto gibt es hier weder positive noch negative Erfahrungen. Pbb direkt erhält demnach auf der Bewertungsplattform nur eine Gesamtbewertung mit „akzeptabel“.

Wie kommen wir zu den Erfahrungen über das pbb Festgeldkonto?

Unser Team, bestehend aus rund 40 Mitarbeitern, hat sich intensiv mit dem pbb Festgeldkonto auseinandergesetzt, um Euch umfassende Einblicke in deren Erfahrungen zu bieten. Mit langjähriger Expertise im Bereich Kreditkartenangebote führen wir regelmäßig Tests durch und aktualisieren unsere Informationen, um Euch einen unsere Erfahrungen in einem Kreditkartenvergleich zu präsentieren.

Wir legen besonderen Mehrwert auf Eure Beduerfnisse!
Wir legen besonderen Mehrwert auf Eure Bedürfnisse!

Unsere Bewertungskriterien basieren auf verschiedenen Faktoren, darunter die anfallenden Gebühren, die Abrechnungsmethode und die zusätzlichen Leistungen, die von der Bank angeboten werden. Durch diese Kriterien können wir klare Vor- und Nachteile herausstellen. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf den Mehrwert für die Kunden, um sicherzustellen, dass die empfohlenen Kreditkarten optimal zu den individuellen Bedürfnissen passen. Unsere Bewertungen erfolgen mehrmals im Jahr, um sicherzustellen, dass unsere Informationen stets auf dem neuesten Stand sind.

Bei Fragen oder Anmerkungen zu dem Produkt könnt Ihr uns jederzeit per E-Mail kontaktieren.

Wie eröffnet man das pbb Festgeldkonto?

Wenn Ihr ein klassisches Festgeldkonto oder das FestgeldPLUS bei der pbb eröffnen möchtet und noch kein pbb Tagesgeldkonto habt, müsst Ihr zunächst ein Tagesgeldkonto beantragen. Dieser Zwischenschritt ist für Neukunden die Voraussetzung für ein pbb Festgeldkonto. Nachdem Euer Tagesgeldkonto eingerichtet ist, bedeutet die Eröffnung Eures Festgeldkontos jedoch nur wenige Klicks im pbb Online-Banking.

So funktioniert die Eröffnung eines Tages- bzw. Festgeldkontos bei der pbb:

  1. Startet die Online-Kontoeröffnung.
  2. Wählt zwischen einem Einzel- und einem Gemeinschaftskonto.
  3. Gebt Eure deutsche Telefonnummer ein und klickt nach Eingabe des per SMS gesendeten Codes auf „Weiter“.
  4. Füllt den Kontoeröffnungsantrag online aus, druckt ihn aus und unterschreibt ihn.
  5. Um das Identifikationsverfahren abzuschließen, geht mit dem ausgefüllten, unterschriebenen Antrag und einem amtlichen Lichtbildausweis zu einer Postfiliale zum Postident-Verfahren oder nutzt das Online-Video-Ident-Verfahren.
  6. Anschließend erhaltet Ihr Eure Kontodaten per Post. Nun könnt Ihr Geld auf Euer Tagesgeldkonto überweisen.
  7. Um ein Festgeldkonto einzurichten, klickt in Eurem persönlichen Onlinebanking-Bereich unter dem Menüpunkt „Geldanlage & Festgelder“ auf „Neue Anlage“ und transferiert die gewünschte Summe vom Tagesgeldkonto auf das neue Festgeldkonto – eine erneute Legitimation ist dafür nicht notwendig.

pbb Festgeld

  • bis zu 3,5 Prozent Zinsen p.a ( 12 Monate Laufzeit)
  • Zinsgarantie während der Laufzeit
  • Anlagedauer bis zehn Jahre
  • Kalkulierbare Rendite

Für wen lohnt sich das pbb Festgeldkonto?

Wenn Ihr überlegt, ein Festgeldkonto bei der pbb zu eröffnen, solltet Ihr Eure finanziellen Bedürfnisse und Ziele berücksichtigen – denn Festgeldkonten sind nicht für alle Anleger die richtige Wahl. Für konservative Anleger, die auf Stabilität und vorhersehbare Renditen setzen, lohnen sich die Festgeldkonten der pbb jedoch allemal. Wenn Ihr längerfristig bei der Verfügbarkeit Eures Geldes Abstriche machen möchtet, um von besonders hohen Zinsen zu profitieren, eignet sich das klassische Festgeld der pbb Bank.

Die Erfahrungen mit dem pbb Festgeldkonto sind Interessenabhaengig
Die Erfahrungen mit dem pbb Festgeldkonto sind Interessenabhängig

Für Menschen, die nach einer eher kurzfristigen Anlagelösung mit stabilen Zinsen suchen, und dennoch eine gewisse Flexibilität nicht aufgeben möchten, könnt Ihr beim FestgeldPLUS jederzeit über zwanzig Prozent des ursprünglichen Anlagebetrags verfügen.

Auch für Menschen, die nicht extra ein neues Konto bei einer anderen Bank eröffnen möchten, eignet sich pbb direkt nur bedingt, da ein pbb Tagesgeldkonto notwendig ist. Denn die direkte Überweisung des Festgeld-Anlagebetrags von anderen Banken ist bei der pbb nicht möglich.

Wenn es Euch Sorgen bereitet, über mehrere Jahre keinen Zugang zu Eurem Geld zu haben, ist ein Festgeldkonto womöglich nicht die richtige Wahl für Euch. Dann kommen jedoch Alternativen infrage, die wir in Kürze behandeln werden. Auch risikobereite Anleger, die die Chancen auf höhere Renditen über die Sicherheit und Vorhersehbarkeit der Anlage stellen, sollten auf andere Anlageformen setzen.

Welche Alternativen gibt es zum pbb Festgeldkonto?

Es gibt verschiedene Alternativen zum Festgeldkonto – welche davon für Euch am besten geeignet ist, hängt von Euren finanziellen Zielen und Bedürfnissen ab. Falls Euch die Angebote des pbb Festgeldkontos nichts überzeugen, haben wir hier für Euch einige Alternativen aufgelistet:

Bank of Scotland Festgeld

  • Bis zu 3,4 Prozent Zinsen p.a.
  • Einlagensicherung bis 100.000 Euro
  • Verzinsung bis 500.000 Euro
  • Mindesteinlage 100 Euro
  • Kostenlose Kontoführung

Klarna Festgeld +

  • Bis zu 3,56 Prozent p.a. Zinsen für das Festgeld Plus
  • Einlagensicherung bis 100.000 Euro
  • Kundenservice jederzeit
  • Kostenlose Kontoführung

J&T Festgeld

  • 3,50 Prozent Zinsen p.a (Laufzeit ein Jahr)
  • Einlagensicherung bis 100.000 Euro
  • Zinszahlung jährlich
  • Kostenlose Kontoführung

DKB Festgeld

  • 3 Prozent Zinsen p.a (bei 6 Monaten Laufzeit)
  • Zinsgutschrift vierteljährlich
  • Laufzeiten ab drei Monaten
  • Kostenlose Eröffnung und Führung

Credit Agricole Festgeld

  • 3,4 Prozent Zinsen p.a (Laufzeit 1 Jahr)
  • Einlagensicherung bis 100.000  Euro
  • Verzinsung bis 500.000 Euro
  • Keine Kosten und Gebühren
  • Zinsausschüttung jährlich

Eine interessante Option ist das Festgeldkonto der Bank of Scotland, das einen attraktiven Zinssatz ab einer Laufzeit von einem Jahr bietet. Besonders erwähnenswert ist hierbei, dass bei dem schottischen Finanzinstitut alle Einlagen zwischen 100 und 500.000 Euro verzinst werden.

Bank of Scotland Festgeld

  • 3,4 Prozent Zinsen (Laufzeit 9 Monate)
  • Einlagensicherung bis 100.000 Euro
  • Verzinsung bis 500.000 Euro
  • Kostenlose Kontoführung

Das Klarna Festgeld+ bietet derzeit ebenfalls einen sehr hohen Zinssatz auf dem deutschen Festgeldmarkt. Ein besonderes Merkmal ist, dass das Festgeldkonto keine Mindestgeldeinlage erfordert, wodurch es für die allermeisten Sparer zugänglich ist. Außerdem ermöglicht das schwedische FinTech-Unternehmen Laufzeiten zwischen sechs Monaten und vier Jahren, was auch kurzfristige Sparziele realisierbar macht.

Klarna Festgeld+

  • 3,56 Prozent Zinsen p.a für das Festgeld+ (Laufzeit 12 Monate)
  • Einlagensicherung bis 100.000 Euro
  • Kundenservice jederzeit
  • Kostenlose Kontoführung

Als Alternative überzeugt das J&T Festgeldkonto mit einem ebenfalls attraktiven Zinssatz und Anlagedauern von einem bis zu fünf Jahren. Es wird in Verbindung mit einem Tagesgeldkonto angeboten, wobei die Zinsen jährlich auf das Tagesgeldkonto ausgezahlt werden.

J&T Direktbank Festgeld

  • 3,50 Prozent Zinsen p.a (Laufzeit ein Jahr)
  • Einlagensicherung bis 100.000 Euro
  • Zinszahlung jährlich
  • Kostenlose Kontoführung

Für alle, die Flexibilität bevorzugen und kurzfristige Liquidität benötigen, kann sich ein Tagesgeldkonto eher lohnen. Im Gegensatz zu Festgeldkonten erlauben Tagesgeldkonten jederzeitigen Zugriff auf die Einlagen. Trotz üblicherweise niedrigerer Zinssätze bieten Tagesgeldkonten den Vorteil der Flexibilität. Attraktive Konditionen und den aktuellen Spitzenzinssatz bietet das Scalable Capital Tagesgeld.

Scalable Capital Tagesgeld

  • 4,0 Prozent Zinsen p.a. für Neukunden
  • bis 1.000.000 Euro Guthaben für Neukunden
  • Zinsauszahlung vierteljährlich
  • Einlagensicherung über 100.000 Euro

Falls Euch keines dieser beiden Kontomodelle zusagt, kann sich ein Blick auf die Angebote von Brokern lohnen. Diese bieten Euch oft noch deutlich höhere Renditen als Tages- und Festgeldkonten, allerdings unter der Prämisse eines gewissen Risikos und einer zumindest mittelfristigen Bindung Eures Kapitals.

Unser Fazit zum pbb Festgeldkonto

Die pbb ist ein verlässlicher Partner für Anleger, die auf Sicherheit und Stabilität setzen. Die Auswahl zwischen dem klassischen pbb Festgeldkonto und dem flexiblen FestgeldPLUS ermöglicht es Euch, eine individuelle Anlagestrategie zu verfolgen. Das klassische pbb Festgeldkonto bietet zudem wettbewerbsfähige Zinssätze, die Anleger belohnen, die sich für langfristige Investitionen entscheiden. Auch die Möglichkeit, die Zinsgutschrift zu wählen, und die niedrige Mindestanlage machen das Konto zu einer interessanten Option für deutsche Anleger. Allerdings solltet Ihr auch die begrenzte Flexibilität und die Notwendigkeit eines Tagesgeldkontos bedenken, wenn Ihr Euch für ein Festgeldkonto bei der pbb interessiert.

pbb Festgeld

  • bis zu 3,5 Prozent Zinsen p.a ( 12 Monate Laufzeit)
  • Zinsgarantie während der Laufzeit
  • Anlagedauer bis zehn Jahre
  • Kalkulierbare Rendite