DKB Festgeld

Sicherheit und Rentabilität sind zwei der wichtigsten Aspekte, die deutsche Sparer von ihrer Bank erwarten. Das DKB Festgeldkonto ist eine Anlagemöglichkeit, die beides miteinander verknüpft. In diesem Artikel werden wir uns eingehend mit dem DKB Festzins beschäftigen und erkunden, wie dieses Festgeldkonto Euch helfen kann, Eure Ersparnisse gewinnbringend zu vermehren und gleichzeitig Euer Geld in sicheren Händen zu wissen.

DKB Festgeld

  • 3,5 Prozent Zinsen p.a (bei 6 Monaten Laufzeit)
  • Zinsgutschrift Vierteljährlich
  • Doppelte Einlagensicherung
  • Laufzeiten ab 3 Monaten möglich
  • Kostenlose Eröffnung und Führung

Mit attraktiven Zinssätzen, diversen Laufzeiten und der doppelten Einlagensicherung bietet das DKB Festgeld eine verlockende Option für alle, die ihre finanzielle Zukunft fest im Griff haben möchten. 

Festgeld kurz erklärt

  • Eine Form der Geldanlage, bei der Geld fest angelegt wird
  • Fester, unveränderbarer Zinssatz
  • Es findet kein Zahlungsverkehr statt
  • In der Regel immer kostenfrei
  • Festgelegte Laufzeit von mehreren Monaten bis Jahren

Was steckt hinter der DKB?

Die Deutsche Kreditbank AG, kurz DKB, hat eine beeindruckende Geschichte in der deutschen Finanzwelt. Gegründet wurde die DKB im Jahre 1990 in Berlin, vier Jahre später wurde sie dann als Tochtergesellschaft an die Bayerische Landesbank überschrieben. Seitdem hat sich die Berliner Bank zu einer der führenden Direktbanken in Deutschland entwickelt: Mehr als fünf Millionen Kunden in Deutschland vertrauen der DKB. Und das nicht ohne Grund, denn bei der DKB habt Ihr Zugang zu einer breiten Palette von günstigen Finanzdienstleistungen wie Girokonten, Miles & More Kreditkarten, Sparprodukte, Wertpapierhandel und dem hier behandelten Festgeldkonto.

Auch was die Sicherheit Eurer Anlagen betrifft, könnt Ihr als Kunde der DKB beruhigt sein. Denn die DKB bietet Euch eine doppelte Einlagensicherung: einerseits gesetzlich durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken und andererseits freiwillig durch die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands.

Die DKB ist zu einer fuehrenden Direktbank in Deutschland geworden
Die DKB ist zu einer führenden Direktbank in Deutschland geworden

Im Rahmen der gesetzlichen Einlagensicherung sind Eure Guthaben bis zu einem Betrag von 100.000 Euro pro Kunde und Bank vollständig abgesichert. Wenn Ihr jedoch mehrere Konten bei der DKB führt und Eure Einlagen diese Summe übersteigen, müsst Ihr Euch trotzdem keine Sorgen machen – denn hier kommt die zusätzliche Sicherung durch den Einlagensicherungsfonds ins Spiel.

Denn die DKB ist eine der wenigen Banken, die die Ersparnisse ihrer Kunden im Rahmen des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands zusätzlich absichern. Dies stellt sicher, dass Eure finanziellen Ressourcen auch dann gut geschützt sind, wenn sie eine Summe von 100.000 Euro übersteigen sollten – unabhängig von den Marktbedingungen und der Zahlungsfähigkeit der DKB.

Hinweis: Anders als oft angenommen, gibt es keine europäische Einlagensicherung. Stattdessen ist die Einlagensicherung jeweils national organisiert, richtet sich allerdings nach denselben Regeln. Das bedeutet, dass in allen Ländern der EU und des EWR Guthaben bis 100.000 Euro durch die jeweilige nationale Einlagensicherung geschützt sind. Zu beachten ist, dass die Einlagensicherung jeweils durch das entsprechende Mitgliedsland bereitgestellt wird, sodass die tatsächliche Sicherheit auch von der Bonität der nationalen Finanzen eines jedes Mitgliedsstaates abhängt.

Welche Vorteile hat das DKB Festgeldkonto?

Das DKB Festzins Konto unterscheidet sich von den Festgeldkonten anderer Banken durch eine Vielzahl von Vorteilen.

Laufzeit

Ob Ihr an einer kurzfristigen Anlage interessiert seid oder Eure Ersparnisse so lange wie möglich verzinsen möchtet, beides ist bei der DKB möglich. Denn bei dieser Bank stehen Euch Laufzeiten von einem, zwei, drei, vier, fünf oder sogar ganzen zehn Jahren zur Auswahl. Hier findet also jeder Anleger eine Vertragsdauer, die seinen Vorstellungen entspricht.

Mindestanlage

Im Vergleich zu anderen Banken ist die Mindestanlage bei der DKB relativ gering. Denn bei der DKB müsst Ihr nur eine Summe von mindestens 2.500 Euro anlegen, um vom DKB Festzins zu profitieren – bei anderen Banken wie zum Beispiel der VW Bank sind es hingegen minimal 5.000 Euro. Die geringe Mindestanlage macht das Festzinskonto der DKB für deutsche Sparer mit verschiedenen Budgets äußerst zugänglich. Maximal könnt Ihr bei der Berliner Direktbank bis zu 100.000 Euro pro Festgeldkonto anlegen, um Eure Rendite zu erhöhen.

Kombination mehrerer DKB Festgeldkonten

Solltet Ihr eine höhere Summe Eures Vermögens als Festgeld bei der DKB anlegen wollen, ist auch das kein Problem. Denn dann habt Ihr die Möglichkeit, einfach mehrere Konten zu eröffnen. Da das Festzins Sparen der DKB kostenlos ist, entstehen Euch durch die Eröffnung mehrerer Konten keine Nachteile oder Gebühren.

Die Fuehrung mehrerer DKB Festgeldkonten kann vorteilhaft sein
Die Führung mehrerer DKB Festgeldkonten kann vorteilhaft sein

Die Führung mehrerer Festgeldkonten kann außerdem eine gute Option sein, wenn Ihr zwar von den festen Zinsen profitieren möchtet, jedoch nicht Euer gesamtes Geld für einen längeren Zeitraum binden möchtet. In diesem Fall bietet es sich an, Festgeldkonten mit verschiedenen Laufzeiten und Anlagebeträgen zu kombinieren. Da die Zinssätze bei der DKB ab einer Anlage von zwei Jahren nicht weiter steigen, verliert Ihr dadurch also kaum Renditechancen.

Zinsgutschrift

Eine der herausragendsten Eigenschaften des DKB Festgeldkontos ist die vierteljährliche Zinsgutschrift, die Ihr bei kaum einer anderen Bank finden werdet. Das sogenannte unterjährige Verzinsungssystem ist eher unüblich, da die meisten Banken ihren Kunden die Zinsen entweder jährlich oder sogar erst am Ende der Laufzeit gutschreiben. Bei der DKB könnt Ihr Euch im Gegensatz dazu alle drei Monate über Zinsen freuen.

Dank dieses häufigen Zinsintervalls kann der Zinseszinseffekt mehrmals im Jahr wirken. Das bedeutet, dass Euer Kapital von Zinsperiode zu Zinsperiode exponentiell wächst, was zu höheren Renditen und der schnelleren Steigerung Eurer Ersparnisse führt. Kurz gesagt: bei der DKB könnt Ihr das Beste aus Euren Zinsen herausholen. Im Hinblick auf Zinsintervall zeigt sich die Berliner Direktbank also besonders kundenfreundlich.

Der Zinseszinseffekt kann beim DKB Festgeldkonto wirken
Der Zinseszinseffekt kann beim DKB Festgeldkonto wirken

Auszahlung

Ein weiterer großer Vorteil des DKB Festgeldkontos ist die automatische Auszahlung. Ihr müsst Euch keine Gedanken über die Verwaltung oder Kündigung Eurer Festgeldanlage machen, da Eure Ersparnisse inklusive der angesparten Zinsen und Zinseszinsen nach Ablauf der Vertragslaufzeit automatisch auf Euer DKB Girokonto überwiesen werden. Im Gegensatz zum Festgeld bei anderen Banken ist bei der DKB keine Kündigung notwendig, was es äußerst bequem macht, bei der DKB zu sparen.

DKB Girokonto

  • Kostenlose Kontoführung möglich
  • Kostenlose Visa Debitkarte inklusive
  • Weltweit kostenlos bezahlen
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Niedriger Dispo-Zins
  • Einfache Beantragung auch ohne Post-Ident

Kontoeröffnung

Auch die Kontoeröffnung gestaltet sich für DKB Kunden besonders einfach und bequem. Da die Voraussetzung für den DKB Festzins ein Girokonto bei der DKB ist, müsst Ihr Euch nicht nochmals lästigen Identifikationsprozessen unterziehen. Denn da die DKB Eure Identität bereits verifiziert hat, könnt Ihr das Festgeldkonto in nur wenigen Schritten direkt über das DKB Online Banking eröffnen. Dieser kundenfreundliche Prozess ermöglicht es Euch, Zeit zu sparen und besonders schnell von den attraktiven Zinssätzen der DKB zu profitieren. Wie hoch diese Zinssätze beim DKB Festzins Sparen sind, sehen wir uns nun an.

Wie hoch sind die Zinsen bei der DKB?

Im Vergleich zu den komplizierten Zins-Staffelungen anderer Banken sind die Zinsen bei der DKB simpel und transparent. Viele Kreditinstitute bieten bei einer Dauer von nur einem Jahr die höchsten Zinsen – anders ist das allerdings bei der DKB. Wer sein Geld hier länger als ein Jahr anlegt, bekommt für seine Festzinsanlage einen Zinssatz von drei Prozent. Dieser Satz steigt jedoch selbst bei der längsten Laufzeit von zehn Jahren nicht weiter an.

Hierbei solltet Ihr jedoch nicht vergessen, dass Euer Geld bei der DKB vierteljährlich verzinst wird. Eure Rendite ist also höher als bei der sonst üblichen jährlichen Zinsauszahlung. Hier eine Übersicht der Zinsen und Renditen beim DKB Festzins:

LaufzeitZinssatz
1 Jahr3,50 % p.a.
2 Jahre3,00 % p.a.
3 Jahre3,00 % p.a.
4 Jahre3,00 % p.a.
5 Jahre3,00 % p.a.
10 Jahre3,00 % p.a.

Beispielrechnung: Legt man einen Betrag von 10.000 Euro über einen Zeitraum von zwei Jahren als Festgeld bei der DKB an, erhält man einen Zinsertrag von 609 Euro.

Welche Nachteile hat das DKB Festgeldkonto?

Trotz der zahlreichen Vorteile solltet Ihr Euch auch über die Nachteile des DKB Festgeldkontos im Klaren sein, bevor Ihr Euch für eine Anlage entscheidet.

Mindestanlage

Zunächst einmal ist die Mindestanlage von 2.500 Euro möglicherweise für einige Sparer zu hoch. Denn Ihr solltet nicht außer Acht lassen, dass Ihr während der gesamten Laufzeit nicht auf Euer Geld zugreifen könnt. Wenn Euch weniger Kapital zur Verfügung steht, gibt es jedoch auch andere Banken, wie Klarna oder die pbb, die wesentlich niedrigere Mindestanlagen erlauben: Bei der pbb sind es nur 1.000 Euro, bei Klarna könnt Ihr sogar schon ab einem Euro ein Festgeldkonto eröffnen. Diese Banken erleichtern es Interessenten mit geringeren Budgets, mit dem Sparen zu beginnen, als die DKB.

Laufzeiten

Ein weiterer Aspekt, den Ihr beachten solltet, ist die begrenzte Auswahl an Laufzeiten. Obwohl die DKB Euch mit ihrem Festgeldkonto Laufzeiten von zwölf Monaten bis zu zehn Jahren anbietet, gibt es keine Möglichkeit, die Anlagedauer individuell zu bestimmen. Die Laufzeiten ändern sich bis zu fünf Jahren in jährlichen Schritten, danach stehen Euch allerdings nur noch Laufzeiten von entweder fünf oder zehn Jahren zur Verfügung. Würde die DKB eine individuelle Auswahl ermöglichen, wäre vielen Kunden geholfen.

Die Laufzeiten sind bei der DKB auf Jahresrhythmen abgestimmt
Die Laufzeiten sind bei der DKB auf Jahresrhythmen abgestimmt

Zinssätze

Eine weitere Einschränkung des DKB Festgeldkontos betrifft die Zinssätze. Ab einer Laufzeit von zwei Jahren bleiben die Zinssätze gleich, unabhängig davon, ob Ihr kurzfristig oder langfristig anlegen möchtet. Während die Zinseszinsen bei längeren Laufzeiten für höhere Renditen sorgen, können die Zinsen von Anlegern, die keine längere Vertragsbindung eingehen möchten, als Nachteil angesehen werden. Auch wenn Ihr nach möglichst hohen Zinssätzen sucht, sind andere Banken vielleicht besser für Euch geeignet als die DKB. Denn bei einigen Alternativen bekommt Ihr für Eure Festgeldanlage sogar mehr als vier Prozent Zinsen pro Jahr.

Maximalanlage

Außerdem solltet Ihr beachten, dass der maximale Anlagebetrag beim DKB Festzins auf 500.000 Euro begrenzt ist. Obwohl dies für die meisten Sparer ausreichend ist, kann diese Obergrenze durch die Eröffnung mehrerer Festzinskonten umgangen werden.

Girokonto

Ein weiterer Aspekt, der für Neukunden vielleicht abschreckend wirken könnte, ist die Notwendigkeit eines Girokontos bei der DKB, um ein Festgeldkonto zu eröffnen. Die Überweisung Eurer Anlage von einem Konto bei einer anderen Bank ist bei der DKB leider nicht möglich, was eine zusätzliche Hürde für neue Kunden darstellt.

Wie sind die Erfahrungen mit dem DKB Festgeldkonto?

Wenn Ihr noch kein Kunde der DKB seid, interessiert Ihr Euch sicher für die Erfahrungen zur DKB. Auf dem Online-Portal Trustpilot findet man gemischte Meinungen zur Berliner Direktbank, insgesamt bekommt die DKB allerdings nur die Note Mangelhaft.

Das DKB Festgeldkonto wird nur mit der Note mangelhaft bewertet
Das DKB Festgeldkonto wird nur mit der Note mangelhaft bewertet

Während es viele rundum zufriedene Kunden gibt, die von der Kontoeröffnung bis zum Kundenservice alle Leistungen der DKB loben, äußern sich einige Menschen auch negativ. Dabei geht es hauptsächlich um die unpraktische App, die lange Dauer von Überweisungen und die mangelnde Unterstützung im Betrugsfall.

Wie eröffnet man das DKB Festgeldkonto?

Wie bereits erwähnt, müsst Ihr zunächst ein Girokonto bei der DKB haben, um Euer Festgeldkonto eröffnen zu können. Dann ist die Eröffnung jedoch in wenigen Minuten über das DKB Online-Banking erledigt, wie die folgende Anleitung zeigt:

  1. Meldet Euch im DKB Online-Banking an.
  2. Klickt im Menü auf die Produktseite „Festzins“.
  3. Wählt dann „Festzins eröffnen“ aus.
  4. Entscheidet Euch für eine Laufzeit und eine Anlagesumme und füllt Euren Antrag direkt im Online-Banking aus.
  5. Prüft nochmals alle Daten und bestätigt Euren Antrag.

DKB Festgeld

  • 3,5 Prozent Zinsen p.a (bei 6 Monaten Laufzeit)
  • Zinsgutschrift Vierteljährlich
  • Doppelte Einlagensicherung
  • Laufzeiten ab 3 Monaten möglich
  • Kostenlose Eröffnung und Führung

Für wen lohnt sich das DKB Festgeldkonto?

Durch die vielen Vorteile ist das DKB Festgeldkonto eine ideale Lösung für Sparer, die nach Rentabilität und Bequemlichkeit suchen. Ob Ihr Euch eine kurzfristige Anlage oder eine Laufzeit von bis zu zehn Jahren wünscht, bei der DKB bekommt Ihr attraktive Zinsen mit einem vorteilhaften vierteljährlichen Zinsintervall und die Gewissheit, dass Eure Ersparnisse sicher und renditeträchtig angelegt sind.

Das DKB Festgeldkonto lohnt sich fuer jeden, der langfristig Geld anlegen moechte
Das DKB Festgeldkonto lohnt sich für jeden, der langfristig Geld anlegen möchte

Wenn Ihr jedoch Wert auf die tägliche Verfügbarkeit Eurer Ersparnisse legt oder Euer Anlagestrategie jederzeit der aktuellen Lage anpassen wollt, gibt es einige Alternativen zum Festgeldkonto – sowohl bei anderen Banken als auch bei der DKB selbst.

Welche Alternativen gibt es zum DKB Festgeldkonto?

Bei der DKB gibt es nicht nur das Festgeldkonto als Option für Eure Geldanlage, sondern auch eine breite Palette an weiteren Spar- und Investitionsmöglichkeiten. Eine dieser Alternativen ist das DKB Tagesgeldkonto, das höchste Flexibilität bietet. Im Gegensatz zum Festgeldkonto könnt Ihr Euer Geld hier ohne eine feste Laufzeit anlegen und jederzeit Beträge abheben oder einzahlen. Dabei bietet Euch die DKB eine solide Verzinsung von einem Prozent, die während des aktuellen Aktionszeitraums sogar auf 3,5 Prozent p.a. steigt.

Wer auf der Suche nach weiteren Festgeldkonten ist, der kann sich in unserem Festgeldvergleich über die Alternativen informieren.

Klarna Festgeld

  • 3,75 Prozent p.a. Zinsen für das Festgeld Plus
  • Einlagensicherung bis 100.000 Euro
  • Kundenservice jederzeit
  • Kostenlose Kontoführung

Credit Agricole Festgeld

  • 3,4 Prozent Zinsen p.a (Laufzeit 1 Jahr)
  • Einlagensicherung bis 100.000  Euro
  • Verzinsung bis 500.000 Euro
  • Keine Kosten und Gebühren
  • Zinsausschüttung jährlich

J&T Festgeld

  • 3,60 Prozent Zinsen p.a (Laufzeit ein Jahr)
  • Einlagensicherung bis 100.000 Euro
  • Zinszahlung jährlich
  • Kostenlose Kontoführung

DKB Festgeld

  • 3,5 Prozent Zinsen p.a (bei 6 Monaten Laufzeit)
  • Zinsgutschrift vierteljährlich
  • Laufzeiten ab drei Monaten
  • Kostenlose Eröffnung und Führung

Santander Sparbrief Festgeld

  • 3,0 Prozent Zinsen p.a für feste Laufzeiten
  • Zinszahlung jährlich oder am Laufzeitende
  • Kostenlose Eröffnung
  • Garantierter Zinssatz für feste Laufzeit

Wie bereits genannt ist das Klarna Festgeldkonto eine attraktive Alternative, wenn es um die Mindesteinlage geht. Bereits mit einem Euro könnt Ihr hier Euer Festgeldkonto anlegen und mit dem Sparen beginnen.

Klarna Festgeld+

  • 3,75 Prozent Zinsen p.a für das Festgeld+(Laufzeit 12 Monate)
  • Einlagensicherung bis 100.000 Euro
  • Kundenservice jederzeit
  • Kostenlose Kontoführung

Mit dem pbb Festgeldkonto profitiert Ihr ebenfalls von einer geringeren Mindesteinlage und sogar höheren Zinsen auf die Laufzeit verteilt.

pbb Festgeld

  • bis zu 3,5 Prozent Zinsen p.a ( 12 Monate Laufzeit)
  • Zinsgarantie während der Laufzeit
  • Anlagedauer bis zehn Jahre
  • Kalkulierbare Rendite

Solltet Ihr Euch für verschiedene Festgeldkontomodelle bei einer Bank interessieren, dann bietet das Targobank Festgeld drei verschiedene Festgeldmodelle.

Targobank Festgeld

  • 3,15 Prozent Zinsen (Laufzeit 12 Monate)
  • Laufzeit zwischen 6 Monaten und 6 Jahren
  • Sichere Geldanlage
  • Kostenlose Eröffnung und Führung

Wer sich etwas zusätzliche Liquidität im Rahmen eines erweiterten Kreditrahmens wünscht, sollte ebenfalls einen Blick in unseren Kreditkartenvergleich werfen. Hier kann beliebig nach unterschiedlichen Anforderungen gefiltert werden.

Fazit zum DKB Festgeldkonto

Wenn Ihr Euer Geld gewinnbringend, sicher und stabil anlegen möchtet, seid Ihr mit dem DKB Festgeldkonto bestens bedient. Mit Zinssätzen von 2,75 bis drei Prozent und einer vierteljährlichen Zinsgutschrift ermöglicht Euch die DKB einen intensiveren Zinseszinseffekt im Vergleich zu Konten mit jährlichen Gutschriften. Somit profitiert Ihr beim DKB Festzins mit höheren Renditen. Durch die breite Palette von Laufzeiten von zwölf Monaten bis zehn Jahren könnt Ihr effektiv auf Eure individuellen finanziellen Ziele hinarbeiten. Trotz einiger Einschränkungen wie der Notwendigkeit eines DKB Girokontos und der begrenzten Auswahlmöglichkeit bei den Laufzeiten bleibt das DKB Festgeldkonto eine solide Anlagemöglichkeit für diejenigen, die eine Mischung aus Stabilität und Rendite suchen.

DKB Festgeld

  • 3,5 Prozent Zinsen p.a (bei 6 Monaten Laufzeit)
  • Zinsgutschrift Vierteljährlich
  • Doppelte Einlagensicherung
  • Laufzeiten ab 3 Monaten möglich
  • Kostenlose Eröffnung und Führung

Häufig gestellte Fragen zum DKB Festgeld

Wie erfolgt die Verzinsung auf dem DKB Festgeldkonto?   +

Im Gegensatz zu anderen Banken wird Euer Geld bei der DKB vierteljährlich verzinst. Somit könnt Ihr häufiger und intensiver von Euren Zinseszinsen profitieren und bekommt am Ende eine höhere Rendite.

Wie kann man das DKB Festgeldkonto kündigen?   +

Eine Kündigung ist beim Festzins der DKB nicht notwendig, denn Euer Erspartes inklusive der Zinsen und Zinseszinsen wird am Ende der Laufzeit automatisch auf Euer DKB Girokonto ausgezahlt.

Wie viel kostet das DKB Festzins Sparen?   +

Beim Festgeldkonto der DKB kommen keinerlei Kosten auf Euch zu, weder für die Eröffnung noch für die Führung.