Bei kaum einem Trip habe ich so viel Zeit mit Umplanungen verbracht wie bei diesem. Am Ende stand dennoch ein cooler Trip, der mich unter anderem nach Singapur, Indonesien und Thailand geführt hat. In diesem Tripreport möchte ich Euch zeigen, welche Reviews Euch erwarten!

In vielerlei Hinsicht war dieser Trip besonders. Zum einen, weil ich gleich mehrfach umbuchen musste und zum anderen, weil ich meinen Kollegen Moritz mehr oder minder zufällig getroffen habe – in Surakarta. Doch nicht nur Zufälle und Umbuchungen haben diesen Trip bestimmte, auch wirklich einmalige Erlebnisse. Besonders an die Zeit auf Java erinnere mich gerne zurück, denn hier ist es nicht nur weniger touristisch als anderswo, es gibt auch wirklich unglaubliche Tempel und traumhafte Natur.

Moritz Borobodur

Der Tripreport fällt zudem (zum Glück) etwas kürzer aus als etwa der zu meiner Reise im Januar, da meine Kollegen und ich zu einigen Airlines, Lounges, Hotels und Städten bereits zuvor etwas geschrieben haben!

Alle Teile des Tripreports im Überblick:

Singapore Airlines Business Class & Eurowings Best

Wer sich mit meinem Booked Artikel zu dieser Reise auseinandergesetzt hat, der weiß: Es war kompliziert. Ich hatte anfangs First Class Flüge mit Meilen gebucht, hin mit Thai Airways und zurück mit Singapore Airlines. Durch eine Planänderung bin ich dann mit meiner Begleitung gemeinsam in der neuen Singapore Airlines Business Class im Airbus A380 ab London geflogen. Davor ging es mit Eurowings von Düsseldorf (hier habe ich die Hugo Junkers Lounge besucht) nach London, wo wir auch noch einmal in der Singapore Airlines Lounge und der Lufthansa Senator Lounge waren.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 Moritz

Die entsprechenden Reviews gibt es auf reisetopia schon, auch weil ich die beiden Flüge in der neuen Singapore Airlines Business Class im Review schlichtweg zusammengeführt habe. Da wir auch die SilverKris Lounge in Singapur bereits vorgestellt haben, ist das erste echte neue Review dieses Trips die neue Singapore Airlines Business Class in der Boeing 787-10, die für regionale Strecken im Vergleich zur Business Class im Airbus A330 ein echter Quantensprung ist!

Singapore Airlines Business Class Boeing 787 10 Sitz 2

Gekostet hat das Ticket mit Singapore Airlines und Eurowings als Zubringer übrigens 67.000 Meilen bei Miles and More und knapp 150 Euro Steuern und Gebühren.

Auch der Flug von Bali nach Surakarta auf Java war ein Erlebnis. Zum einen weil das Boarding bei Lion Air scheinbar nur fünf Minuten für eine komplett volle Boeing 737-900 dauert und zum anderen, weil die Maschine für ihr Alter in einem unglaublich schlechten Zustand war. Ach ja, und dann haben wir noch 1 1/2 Stunden auf das Gepäck gewartet.

Lion Air Economy Class Kabine

Die restlichen Flüge innerhalb von Asien waren da weniger stressig. Bei zwei Flügen in der Silk Air Business Class war wie immer alles äußerst solide und in jeder Hinsicht gut, einzig der neue Sitz in de Boeing 737 beim zweiten Flug war eine interessante Neuerung. Gebucht hatten wir mit Singapore Airlines KrisFlyer Meilen, die in Asien ein sehr guter Deal sind!

Silk Air Business Class

Die Thai Airways Economy Class nach Bangkok war ebenfalls komfortabel und reicht für einen kurzen Flug wie den von Phuket wirklich vollkommen aus, zumal bei Preisen von weniger als 50 Euro. Wirklich genießen konnte ich den Flug wegen einer Magenverstimmung aber leider nicht.

Thai Airways Economy Class Kurzstrecke

Dankbarerweise war mein Eurowings Flug nach München am nächsten Tag aber bereits sechs Stunden verspätet, sodass ich ausschlafen konnte und ein wenig fitter in den Flug gegangen bin. Eurowings Best (gebucht für 500 Euro für den einfachen Flug) konnte mich dennoch nicht wirklich überzeugen, wie Ihr auch in meinen ersten Eindrücken nachlesen könnt.

Eurowings Best Kabine

Alles in allem waren dennoch einige spannend Flüge dabei und ich kann Euch hoffentlich neue Eindrücke präsentieren, die Euch bei der Reiseplanung helfen.

Viele Accorhotels, ein wenig Hilton und ein Renaissance

Im Bereich der Hotels war mein Trip ein wenig durch einen Accor Sale vor einigen Monaten geprägt. Gebucht habe ich zwar auf Bali keine Hotels der Kette, dafür aber für zwei Nächte in Surakarta (Royal Surakarta Heritage Hotel) und für zwei Nächte in Yogyakarta (The Phoenix Hotel). Beide Häuser hat Euch Moritz bereits vorgestellt, sodass ich mich hier zurückhalte. Weiter ging es mit den Accorhotels auf Phuket, wo ich mir zuerst das Novotel Phuket Kamala Beach angeschaut habe.

Novotel Phuket Kamala Beach

Danach ging es noch in gleich zwei Avista Hotels, die beide zur MGallery Collection gehören. Wenngleich beide Hotels wirklich schön sind, hat mich gerade das neuere der beiden Häuser irgendwie nicht so richtig vom Hocker gehauen. Dass bei meinem Aufenthalt auch der Magen am Ende nicht ganz mitgespielt hat, ist ein weiterer fader Beigeschmack.

Avista Grande Phuket

Durch meine Planänderung hatte ich zudem noch eine Nacht im Bangkok, wo ich direkt am Airport geblieben bin. Hier habe ich mich für das Novotel Suvaranabhumi direkt am Flughafen entschieden und war insgesamt ebenfalls sehr zufrieden, wenngleich das Hotel für Bangkok doch sehr teuer ist.

Novotel Bangkok Airport Zimmer

Chronologisch betrachtet davor habe ich natürlich auch noch einige weitere Hotelnächte hinter mir. Auf Bali habe ich mir zuerst das neue Renaissance Bali Uluwatu Resort & Spa gegönnt, das wirklich schön im Grünen liegt und nicht zuletzt durch ein tolles Design absolut überzeugt hat.

Renaissance Bali Uluwatu

Danach ging es in das altbekannte Conrad Bali, zu dem ich hier glaube ich nicht allzu viele Worte verlieren muss. Deutlich interessanter war da schon das andere Conrad auf dieser Reise. In Singapur war ich mit dem Luxushaus von Hilton wirklich in jeder Hinsicht zufrieden. Nach der Renovierung ist das Hotel wirklich eine komplette Empfehlung!

Conrad Singapore

Alles in allem war ich mit den Hotels auf meinem Trip sehr zufrieden, eine echte Enttäuschung gab es eigentlich nicht. Wie in Asien üblich war zudem das Preis-Leistungsverhältnis genial!

Fazit zu meinem Trip Java, Bali, Phuket & Singapur

Auch wenn ich dieses Mal weniger als zwei Wochen Asien war, hat der Trip doch sehr viel Spaß gemacht. Viel Strand & Sonne auf Bali und Phuket und zwischendurch wirklich beeindruckende Kultur auf Java sowie eine Städtetrip nach Singapur waren eine tolle Kombination. Genauso angenehm waren die wirklich guten Hotels, die den Trip perfekt abgerundet haben. Dass ich bei Singapore Airlines wie immer zufrieden war, sollte zudem nicht überraschen. Einzig bei Eurowings hatte ich mir mehr erhofft. Alle Details gibt es natürlich in den Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Auf Dein Review des Conrad Singapore bin ich mehr als gespannt. Ich war dort letzten Herbst und leider völlig enttäuscht von den Mitarbeitern und dem brechend vollen Frühstücksraum.

    • Hallo Piete,

      Ich war im Dezember im Conrad Singapur und das Frühstück unten war mir auch zu voll. In der wirklich guten Lounge ganz oben war es jedoch perfekt. Genauso wie der Service. Super aufmerksam, persönlich ab dem ersten Tag und ein Umgang, als ob man Stammgast wäre!

    • Hallo Holger, es war schon ein bisschen was los, ich fand es jetzt aber nicht überfüllt. Definitiv noch eines der etwas entspannteren Reiseziele!

Alle Kommentare anzeigen (1)