Dies ist der wohl spontanste Booked Artikel bislang, denn die Flüge für meine Reisen habe ich zwei Tage vor dem Abflug gebucht und schreibe den Artikel während ich schon auf dem ersten Flug bin. Wieder mal zeigt sich, warum Meilen einen so genialen Deal darstellen: Die Preise bei einer so spontanen Buchung hätten bei über 5.000 Euro gelegen.

Welche Business Class Produkte ich nun fliege, wie ich die Flüge günstig buchen konnte und welche Hotels mich vor Ort erwarten, erfahrt Ihr in diesem Booked-Artikel!

Das Downgrade von First in die Business Class

Eigentlich hatte ich schon vor einigen Wochen einen First Class Flug mit Meilen gebucht. Hin in der Air China First Class, zurück in der Asiana First Class – bekannte Produkte, die auch schon Jan vor einiger Zeit testen konnte. Aus verschiedenen Gründen musste ich nun allerdings die Daten etwas anpassen und konnte keine First Class Verfügbarkeiten finden, die mir zugesagt haben – nur eine 40 Stunden Anreise über Hong Kong war verfügbar.

Air China First Class Boeing 777 Sitz
Leider musste ich meinen Flug in der Air China First Class wieder stornieren

Also habe ich spontan umgeplant, den First Class Award kostenfrei storniert und einen neuen Business Class Award gebucht. Das Mittel der Wahl waren dabei Meilen bei SAS Eurobonus, denn für 140.000 Meilen lässt sich ein Hin- und Rückflug nach Asien in der Business Class buchen. Einen Teil der Meilen konnte ich auf meiner Anreise nach Bali sammeln, da ich kurzfristig umgebucht wurde und so trotz Meilenticket in höchster Buchungsklasse einige Meilen gesammelt habe.

Die restlichen Meilen habe ich von meinem Membership Rewards Konto übertragen bekommen. Alleine für die Beantragung der American Express Platinum Card gibt es 30.000 Punkte, durch verschiedene Aktionen lassen sich recht schnell hohe Punktestände erreichen. Die Zuzahlung an Steuern & Gebühren betrug 360 Euro, relativ wenig für 7 Flüge in der Business Class nach Asien

Endlich: Eva Air Business Class im Review

Seit längerem liebäugele ich schon mit der Eva Air Business Class. Die Verfügbarkeiten sind häufig allerdings eher dünn, nach langer Recherche hatte ich zur Anreise zum Bali Meeting ein Ticket über Taipeh nach Bali gebucht. Als ich dieses dann wieder umbuchen musste, wurde es wieder nichts mit Eva Air. Umso zufriedener war ich, als ich bei der Umbuchung wenige Tage vor Abflug Verfügbarkeiten auf dem Eva Air Flug von Wien nach Bangkok gefunden hatte! Eva Air fliegt von London, Amsterdam und Wien über Bangkok zum Hub nach Taipeh, so konnte ich den Flug nach Bangkok buchen.

Eva Air Business Class Sitz
Eva Air Business Class (Quelle: Wikimedia)

Die Austrian Airlines Flüge von Hamburg nach Wien an meinem Tag waren ausgebucht, so musste ich den Umweg über Frankfurt dazu buchen. Der letzte Flug von Bangkok nach Jakarta mit knapp 3,5 Stunden Länge fliege ich dann in der Thai Business Class, allerdings in einer regionalen Bestuhlung ohne flaches Bett.

Thai Airways Business Class Boeing 777 Regional Sitze 2
Die regionale Bestuhlung von Thai Airways ist leider nicht auf dem Niveau der Langstrecke

Besonders freue ich mich dabei auf die Eva Air Business Class in einer 1-2-1 Bestuhlung mit großen Sitzen, die wohl auch mir einen guten Schlafkomfort bieten werden. Eva Air ist zudem dafür bekannt, einen Champagner in der Business Class zu servieren, der den meisten Airlines selbst in der First Class zu teuer zum Servieren ist – ich werde mich natürlich opfern und auch diesen testen! 😉

Zurück in der Thai Business Class

Für den Rückflug habe ich dann wieder Bangkok als Umstiegshub in Asien gewählt. Nach dem Flug in der Thai Business Class von Jakarta nach Bangkok geht es dann in der “richtigen” Thai Business Class weiter nach Stockholm. Die Bestuhlung ist dabei ziemlich ähnlich zu der Business Class im Airbus A350, die Leo vor einiger Zeit schon getestet hat.

Was hier sehr praktisch ist: Thai Airways hat in der Business Class Mittelsitze, die durch die etwas unangenehme Nähe zum Sitznachbarn gerne als “Honeymoon Plätze” bezeichnet werden. Da ich aber mit meiner Freundin unterwegs bin, gibt es so quasi einen großen, gemeinsamen Sitz in der Mitte der Kabine – sehr angenehm für den Schlafkomfort bei dem Nachtflug.

Thai Airways Business Class A350 - Sitz 5

Trotz Abflug um 1 Uhr morgens werde ich mich natürlich für das Review alle Essensoptionen! Der letzte Flug von Stockholm nach Hamburg wird dann von SAS in einer kleinen Canadair Maschine ohne richtiger Business Class. Insgesamt sieht die Route damit wie folgt aus:

Moritz Route Anreise Indonesien

Für den Preis von 140.000 Meilen und 360 Euro ein ziemlich guter Deal!

Von Jakarta über Yogyakarta nach Bali

Während ich die Hotels und Flüge plane, guckt meine Freundin immer schon gerne vorab nach der perfekten Route zum Erkunden des Landes. Somit war die Planung die folgende: 2-3 Tage Jakarta, 3 Tage Yogyakarta und 10 Tage Bali, um sich verschiedene Regionen der Insel anschauen zu können.

Yogyakarta
Yogyakarta (Quelle: Wikipedia)

Da Moritz L. zur gleichen Zeit eine Reise durch Indonesien unternimmt, haben wir zusätzlich noch einen Stopp in Surakarta eingebaut, um einen Tag vor Ort zusammen zu verbringen.

Besonders freue ich mich dabei auf Bali, bei meinem letzten Aufenthalt mit dem reisetopia Meeting habe ich leider außerhalb des Hotels nicht viel von der Insel gesehen, der Fokus der Reise war leider die Arbeit. Dieses Mal haben wir einige Tage eingeplant, um auch Ubud in Ruhe erkunden zu können!

Novotel Bali Nusa Dua Starnd

Ein wenig argwöhnisch beobachten wir währenddessen noch das Erdbeben auf Lombok. Sollte dieses auch auf Bali zu Folgen führen, müssen wir die Reise noch umplanen und Bali auslassen.

Amex Reiseguthaben, Hilton & Accor Hotels vor Ort

Vor Ort habe ich einen wilden Mix an Hotelketten gebucht. Für die erste Nacht in Jakarta habe ich das DoubleTree für knapp 95 Euro die Nacht gebucht, für die Buchung einen Tag vor dem Aufenthalt fand ich das in Ordnung. Das Hotel macht den Bildern nach einen guten Eindruck, es geht für mich hierbei vor allem um ein gemütliches Bett und ein gutes Frühstück am nächsten Tag.

Jakarta

Direkt am nächsten Tag fliegen wir dann mit Air Asia nach Yogyakarta, wo ich das The Phoenix Hotel, Teil der Accorhotels MGallery Kette, für nur 50 Euro pro Nacht für zwei Nächte gebucht habe. Die 40 Euro sind dabei sogar inklusive Frühstück und kostenfreier Stornierung – sehr nett! Dank Accor Gold Status mit der ibis Business Card sollte sogar ein Upgrade enthalten sein. Für eine Nacht habe ich zusätzlich noch das Grand Mercure Yogyakarta gebucht, das einen guten Eindruck macht.

The Phoenix Hotel Yogyakarta MGallery By Sofitel
The Phoenix Hotel Yogyakarta (Quelle: Accorhotels)

Nach einer Nacht im nächsten günstigen MGallery Hotel in Surakarta, wo ich Moritz L. auch treffen werde, geht es dann (hoffentlich) weiter nach Bali. Hier habe ich mit meinem Amex Reiseguthaben ein Westin Resort für 100 Euro die Nacht gebucht, dank 200 Euro Reiseguthaben waren beide Nächte somit kostenfrei.

Zu guter letzt geht es noch für vier Nächte ins Conrad Bali, dank der Conrad vier-für-drei Tarife zahle ich hier nur 115 Euro pro Nacht. Dank Hilton Diamond Status mit der Hilton Kreditkarte sollte auch ein nettes Upgrade, Lounge Zugang & mehr drin sein – beim letzten Mal gab es eine Pool Suite!

Conrad Bali Suite Pool

Für die letzten zwei Nächte in Jakarta vor dem Rückflug nach Hause habe ich das Shangri-La für knapp unter 200 Euro die Nacht gebucht. Für den Preis ist allerdings bereits Lounge Zugang inkludiert, dank Jade Status mit der Amex Platinum Card ist auch die zweite Person und das Frühstück inklusive, welches beides einen satten Aufpreis zufolge hätte. Noch fehlen allerdings zwei Nächte in Semyniak auf Bali – wenn Ihr da einen guten Tipp habt, schlage ich gerne zu 😉

Fazit zur spontanen Reise nach Asien

Auch hier zeigt sich wieder, wie genial Loyalitätsprogramme bei der Buchung von Reisen sein können. Durch Statusvorteile vor Ort, Meilen & Punkte bei der Buchung von Hotels und Flügen konnte ich auch bei dieser Buchung ein Vielfaches an Gegenwert erhalten. Während ich diese Zeilen schreibe, sitze ich bereits in der Lufthansa Business Class auf dem Weg nach Frankfurt. Die nächsten Wochen werden denke ich sehr nett, ich freue mich auf den Mix aus Kultur vor Ort, schönen Hotels und spannenden Airlines.

Was sind Eure Empfehlungen an Hotels auf Bali? Was interessiert Euch besonders auf dieser Reise?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Moritz herausgefunden hat, wie man Wege an eigentlich unerreichbare Ziele finden kann, ist er immer auf der Suche nach neuen, kreativen Methoden zum Erreichen von Reisezielen und Airline-Status. Auf reisetopia lässt er Euch daran teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Mein Vorschlag wäre: Verlasst mal für 2-3Tage den Luxusbereich und taucht in das wirklich originale Bali ein. Zum Beispiel Padangbai: Dort gibt es Unterkünfte im 0-3Sternebereich. Aber man kann in diesem Dorf noch das wirkliche Bali erleben. Geht morgens auf den Markt (Fisch, Fleisch, Gemüse, Obst….) dort wird getratscht genauso wie z.B. in den kleinsten Ortschaften im deutschsprachigen Raum. Besucht die fantastischen Strände in Biastugel und Mimba, geht abends Essen in einige der zahlreichen kleinen Restaurants…….sprecht mit den einheimischen Balinesen……! Danach werdet ihr einen neuen Eindruck dieser liebenvollen Insel erhalten.

    • Hallo Florian, gerade Moitz & Jan waren selbst viel als Backpacker unterwegs und haben die Welt auch von einer anderen Seite gesehen. Zudem sind wir bei unseren Trips auch mal ganz weit weg vom Luxus und machen Local Experiences, aber auf reisetopia geht es eben um etwas anderes. Deshalb fokussieren wir unsere Reviews etc. komplett auf den Bereich, für den reisetopia steht. Natürlich gibt es auch sonst vieles Spannendes zu entdecken, aber zumindest auf reisetopia zeigen wir, wie man die Welt luxuriös bereist 🙂

      • Ich bin sehr froh darüber, dass Ihr diesen Luxusbereich bearbeitet! Dank Eurer Infos fliegen wir bald wieder „günstig“ mit Singapurair von Stockholm nach Neuseeland in der B- Klasse!

      • Hallo Florian, es freut mich sehr, dass du von unseren Artikeln profitieren kannst. Dann hoffe ich mal, dass du auch in Zukunft weiterhin coole Business & First Flüge durch unsere Tipps realisieren kannst!

  • Check mal The Haven in Seminyak. Wir haben letztes durch verspätete Anreise und Glück ein Upgrade in eine 1 BR Villa mit eigenem privaten Pool bekommen. War sehr nice!

  • Wir waren in Mai in Seminyak im Restaurant Bambu essen (zur 5. Hochzeitstag)
    Es sollte gut sein aber es hat alle unsere Erwartungen übertroffen! (Und als Franzose sind wir ziemlich kritisch)
    Adresse: Jl. Petitenget No.198, Kerobokan Kelod, North Kuta, Badung Regency, Bali, Indonesien
    Web: bamburestaurant.business.site
    Unbedingt reservieren!!
    Die Ribs sind der Hammer. Schnell ausverkauft
    Und die Ambiente ist wunderschön

Alle Kommentare anzeigen (1)